Lagrange Gerhard

Vorname
Gerhard
Nachname
Lagrange
erfasst als
DirigentIn
InterpretIn
KomponistIn
ChorleiterIn
Genre
Neue Musik
Instrument(e)
Posaune
Geburtsjahr
1939
Geburtsort
Bad Vöslau

Mit freundlicher Genehmigung von G. Lagrange ©

Erstes Klavierstudium mit 9 Jahren, bereits mit 17 Jahren Organist in der Stadtpfarrkirche Bad Vöslau und Komponist einer lateinischen Messe. 1980 Verleihung des Titels "Musikdirektor". Komponist von Orchester- und Chorwerken. Mitglied des österreichischen Musikrates. Kreis-Chorleiter im ÖSB. Zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen. Studioaufnahmen und Schallplattenproduktionen.


Ausbildung
mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Posaune
mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Komposition
mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Musik- und Chorleitung

Tätigkeiten
1967 - 1997 Niederösterreichisches Tonkünstler-Orchester St. Pölten ständiger Gastdirigent
1986 Raimundtheater Wien Gastdirigate
1987 Bad Vöslau Stadtpfarrkirche Bad Vöslau: Gründer der festlichen Abendkonzerte
1988 - 2006 Badener Männergesang-Verein
1990 Symphonieorchester der Wiener Volksoper Wien Gastdirigate
1992 Wiener Sinfonietta Wien Leitung (im Rahmen des Wiener Musiksommers/Klangbogen)
1996 Bad Vöslau Festivalchor "St. Jakob": Gründung und musikalische Leitung
1996 - 2006 Operettenbühne Wien Wien musikalischer Leiter
1999 Arthur Krupp-Symphonieorchester, Berndorf: Gründung und musikalische Leitung der Neujahrskonzerte
2007 - 2014 Operettenfestspiele Bad Hall Bad Hall musikalischer Leiter
Luisenburg-Festspiele, Wunsiedel: jährliches Gastspiel mit der Operettenbühne Wien
Stadttheater Baden bei Wien Baden Erster Kapellmeister (erstes Engagement)
Opernhaus Graz Graz Gastdirigate
zahlreiche Tourneen weltweit: u.a. Hong Kong, Taipeh, Singapur, Japan, Deutschland, Schweiz, Skandinavien
Chorverband Österreich (ehemals Österreichischer Sängerbund) Kreis-Chorleiter
ÖMR - Österreichischer Musikrat Mitglied
Wiener Residenz Orchester Wien musikalischer Leiter
Wiener Operettenensemble Wien musikalischer Leiter
zahlreiche Neujahrskonzerte: u.a. in den Niederlanden, Belgien, Ungarn
Wiener Hofburg Orchester Wien ständiger Gastdirigent

Aufführungen (Auswahl)
Gesellschaft der Musikfreunde in Wien Wien
Wiener Konzerthausgesellschaft Wien
Wiener Rathaus

Auszeichnungen
1980 Verleihung des Titels "Musikdirektor"
2006 Stadt Baden Kulturpreis in der Sparte "Musik"
Bundeskanzleramt Österreich Kunst und Kultur Abgangspreis der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Stadt Bad Vöslau Ehrenring
Amt der Niederösterreichischen Landesregierung Goldenes Ehrenzeichen
Stadt Baden Kaiser Friedrich-Medaille
Stadt Baden Silbernes Stadtwappen
Erzdiözese Wien Stephansorden
Stadt München Kulturpreis mit dem Wiener Residenzorchester

Stilbeschreibung

 

spätromantisch, gemäßigt modern


Pressestimmen

 

 

2005

 

Die Jahreszeiten
Am 10. September 2005 fand in der Stadtpfarrkirche "St. Jakob" in Bad Vöslau als Festkonzert Joseph Haydn's Oratorium "Die Jahreszeiten" statt. Der Festivalchor "St. Jakob" unter der Leitung von Gerhard Lagrange brachte eine erstklassige Aufführung. Begleitet wurde der Chor vom NÖ. Tonkünstlerensemble. Die Solisten waren Barbara Payha (Sopran), Christian Bauer (Tenor), Daniel Ohlenschläger (Baß) und Astrid Spitznagel (Cembalo). Die zahlreichen Besucher spendeten für diese brillante Aufführung anhaltenden Applaus. 

Stadtanzeiger 

 

2005

Standing Ovations im Wiener Konzerthaus
Anlässlich seines 125-jährigen Bestehens veranstaltete der MGV Atzgersdorf am 20.11.2005 ein Jubiläumskonzert im ausverkauften großen Konzerthaussaal. Die gemischten Chöre Brunn, Döbling, Leobersdorf und Mitglieder der Mödlinger Singakademie, als musikalische Gratulanten, vereinigten sich zu einem imposanten Klangkörper und brachten Highlights aus Oratorien, Opern und Operetten. Als Solisten wirkten Sieglinde Michalko (Klavier) und Johannes Wiedecke (Bass) mit. Es spielte die Philharmonie Bohuslav Martinu aus Zlin (CZ) unter der Leitung von Gerhard Lagrange. Der enthusiastische Beifall des Publikums steigerte sich von Stück zu Stück und gipfelte schlussendlich in Standing Ovations. Ein qualitativ hoch stehendes Konzert, das man nicht so bald vergessen wird! 

CMI

 

Mozart-Requiem und Uraufführung "Libera me Domine"
[...] Ein eindrucksvolles, von Leben und Tod, Schuld und Jenseitshoffnung erzählendes Werk. Unter Dirigent Gerhard Lagrange erlebten die Besucher der Kirche, die bis auf den letzten Platz gefüllt war, eine tröstliche wie erhabene Aufführung.
Ein weiterer Höhepunkt war die ergreifende Komposition von Gerhard Lagrange "Libera me Domine". Die Uraufführung eines Werkes, das von bewegender Eindringlichkeit und Plastizität gekennzeichnet war. Es tönte gewaltig durch den Kirchenraum und beschwor Visionen aus Vergangenheit und Zukunft. 

BZ 

 

2003

Adventkonzert 2003
[...] der Männerchor Baden mit einem entfesselten Gerhard Lagrange. In bester Entertainermanier á la Udo Jürgens, sang und spielte er, begleitet von seinen Mannen, eigene Kompositionen wie "Finstre Zeit - Wir warten", Text von Hans Kreiner und "Weihnacht", Text von Lia Held [...]

 

Diskografie auf der Homepage

 

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 28. 4. 2020): Biografie Gerhard Lagrange. In: mica music austria – Musikdatenbank. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/58566 (Abrufdatum: 7. 6. 2020).

Logo ÖKB

Logo Notenverkauf