Zebinger Franz

Vorname
Franz
Nachname
Zebinger
erfasst als
InterpretIn
KomponistIn
MusikerIn
AusbildnerIn
AutorIn
Genre
Neue Musik
Instrument(e)
Orgel
Cembalo
Geburtsort
St. Peter am Ottersbach
Geburtsland
Österreich

Mit freundlicher Genehmigung von F. Zebinger ©

 

1946 in St. Peter am Ottersbach/Steiermark geboren.

 

1977 bis 2003 Lehrer für Continuopraxis, Generalbass, Cembalo- und Klavierpraxis an der Musikuniversität Graz und dem Institut Oberschützen, Gründungsmitglied und von 2000 bis 2008 Präsident von KIBu – Komponisten und Interpreten im Burgenland, Vorstandsmitglied des Steirischen Tonkünstlerbundes und von MUSIKOST (Gesellschaft zur Erhaltung der musikalischen Kostbarkeiten der Steiermark). Als Cembalist und Organist war und ist er vielfältig solistisch und in Ensembles tätig.

 

Für seine Kompositionsarbeit lässt er sich von antiker, mittelalterlicher und barocker Musik sowie von Ethnomusik aus aller Welt anregen, setzt aber gerne auch zeitgemäße Stilmittel ein. Die umfangreiche Werkliste umfasst neben Orgel- und Cembalowerken Kammermusik, sehr viel Vokales (Liederzyklen, Chorstücke), Orchesterwerke, Film- und Bühnenmusik sowie Oratorien, für die er oft selbst die Libretti schreibt.


Ausbildung
1968 staatliche Lehrbefähigungsprüfung Orgel
1971 Universität für Musik und darstellende Kunst Graz Graz Konzertdiplom mit Auszeichnung Orgel
1973 Wien Externistenmatura nach Fernstudium
1982 Karl-Franzens-Universität Graz Graz Promotion zum Dr. phil.
Universität für Musik und darstellende Kunst Graz Graz Unterricht bei Vera Schwarz Cembalo
Universität für Musik und darstellende Kunst Graz Graz Kontrapunkt Bloch Waldemar
Universität für Musik und darstellende Kunst Graz Graz Unterricht bei Franz Illenberger Orgel
Universität für Musik und darstellende Kunst Graz Graz Tonsatz Bloch Waldemar

Tätigkeiten
1977 - 2003 Universität für Musik und darstellende Kunst Graz Graz Lehrer für Continuopraxis und Generalbass
1977 - 2003 Institut Oberschützen - Expositur KUG Oberschützen Lehrer für Continuopraxis und Generalbass
1994 - 2005 Bundeslehrer im Hochschuldienst (Generalbaß, historische Tasteninstrumente, Klavierpraxis)
2000 - 2008 Komponisten und Interpreten im Burgenland - KIBu Gründer und Präsident
2002 Oberschützen Kulturvereinigung Oberschützen: Geschäftsführer
2008 Komponisten und Interpreten im Burgenland - KIBu seitdem Ehrenpräsident
diverse Rundfunk-, Fernseh- und Plattenaufnahmen
Mitwirkung in verschiedenen Ensembles für Alte Musik (Gamerith Consort, Point d'arret, Ljubljanski Barocni Trio, Concilium musicum, Ensemble 415 international, Trio Musette Graz)
Organist, Cembalist, Klavierbegleiter
STB - Steirischer Tonkünstlerbund Vorstandsmitglied
zahlreiche Werkaufführungen in über 20 Ländern in- und außerhalb Europas

Aufträge (Auswahl)
Kulturamt Fehring
Minoritentheater Graz
Wiener Instrumentalsolisten
Wiener Streichsextett
ORF/Landesstudio Burgenland
Christophorushaus Oberschützen
Akkordeonorchester Gleisdorf
Kulturzentrum bei den Minoriten
Trio Clarin
Culturcentrum Wolkenstein
Circus Bassissimus
Sommerspiele Stift Altenburg
Grazer Saxophonquartett
Pätzold Dieter
Krämer Nils-Thilo
Katholisches Bildungswerk
Marktgemeinde Gratkorn
Austrian Art Orchestra
open music Graz
Austrian Art Ensemble
Festival "Weinklang"

Aufführungen (Auswahl)
1990 Graz Minoritentheater Graz
1991 Musikverein Wien - Gesellschaft der Musikfreunde in Wien Musikverein Wien
1992 Sommerspiele Stift Altenburg
1993 Forum Stadtpark Graz Graz
1994 Schleswig Holstein Musik Festival
1994 ZeitgeNÖssischer Herbst
1995 Flandern Festival

Auszeichnungen
2004 Amt der Burgenländischen Landesregierung Kulturpreis
2007 Republik Österreich Bundesehrenzeichen für besondere Verdienste um die Kulturarbeit
2009 Burgenlandstiftung - Theodor Kery Theodor Kery Preis

Stilbeschreibung

 

Meiner pluralistischen Grundhaltung entspricht ein ebenso weit gefaßter Musikbegriff. Ich nehme zeitgenössische Kompositionstechniken auf und forme sie je nach den Erfordernissen des entstehenden Werkes um, andererseits beziehe ich starke Inspirationen aus der Musikgeschichte: Hier finde ich formale, handwerkliche, vor allem aber atmosphärische Anregung. Aus meiner Tätigkeit als Solist und Kammermusiker resultiert eine positive Einstellung zu den Ausführenden und ihren Instrumenten. Man könnte sagen, daß ich mich bemühe, instrumenten- und instrumentalistengerecht zu schreiben, trotzdem aber meine Klangideale zu realisieren.

 

 

Franz Zebinger, 1994

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 28. 4. 2020): Biografie Franz Zebinger. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/67954 (Abrufdatum: 25. 9. 2020).

Logo ÖKB

Logo Notenverkauf