KUG – Universität für Musik und darstellende Kunst Graz

Name der Organisation
KUG – Universität für Musik und darstellende Kunst Graz
auch bekannt unter
Kunstuniversität Graz (KUG)
erfasst als
Universität
Ausbildungsstätte
Forschungsstätte
Veranstaltende Organisation
Genre
Klassik
Neue Musik
Jazz/Improvisierte Musik
Bundesland
Steiermark

Gründungsjahr: 1816

Die Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, auch Kunstuniversität Graz (KUG), geht auf die im Jahr 1816 gegründete Musikschule des Akademischen Musikvereins zurück. 1963 wurde das Konservatorium des Landes Steiermark zu einer staatlichen Einrichtung des Bundes – zur Akademie für Musik und darstellende Kunst in Graz. Durch das Kunsthochschulorganisationsgesetz 1970 wurde die Akademie wiederum in die Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz umgewandelt. Ihren derzeitigen Namen erhielt die KUG im Jahre 1998, als alle österreichischen Kunsthochschulen mit Inkrafttreten des Bundesgesetzes über die Organisation der Universitäten der Künste (KUOG '98) in" Universitäten" umbenannt wurden.
Neben den alleine durchgeführten Studien bietet die Kunstuniversität die Studienrichtung Musikologiegemeinsam mit der Karl-Franzens-Universität Graz sowie die Studienrichtung Elektrotechnik-Toningenieurgemeinsam mit der TU Graz an.

Institut 1 für Komposition, Musiktheorie, Musikgeschichte und Dirigieren

Lehrende
Harmonielehre und Tonsatz
1988–heute Bernhard Lang

Komposition mit Schwerpunkt kirchliche Komposition
2006–heute Klaus Lang

Kompositions- und Musiktheoriepädagogik
2012–heute Helmut Schmidinger (Gastprofessor)

Musiktheorie und Komposition
1988–heute Richard Dünser
1991–heute Beat Furrer

Dimitrios Polisoidis

Chorleitung
2000–heute Johannes Prinz

Institut 2 Klavier

Lehrende

Institut 3 Saiteninstrumente

Lehrende
Violine
Priya Mitchell

1999–heute Boris Kuschnir
1999–heute Anke Schittenhelm (o. Professorin für Violine)

Violoncello
2003–heute Tobias Stosiek

Instrumentalpraxis Jazz und Popularmusik für Streicher (Violine, Viola, Violoncello)
2016–heute Klemens Bittmann (Lehrbeauftragter)

ehemalige Institutsleitung
1973–1979 Christos Polyzoides

ehemalige Lehrende
Violine

1961–2002 Christos Polyzoides (Leitung einer Violinklasse, Lehrbeauftragter (ab 1963), Vertragslehrer für Violine und Kammermusik (ab 1964), ao. Professor für Violine (ab 1968), o. Professor für Violine (ab 1974–1999), Lehrender für Violine (ab 1999))

Violoncello
1990–20?? Rudolf Leopold

Institut 4 Blas- und Schlaginstrumente

Lehrende
Saxophon

Gerald Preinfalk

ehemalige Lehrende
2015–2017 Stephanie Schoiswohl (Senior Lecturer, Nachwuchsförderung klassisches Saxophon)

Institut 5 Musikpädagogik

Lehrende

Instrumentalpraxis Jazz und Popularmusik für Streicher (Violine, Viola, Violoncello)
2016–heute Klemens Bittmann (Lehrbeauftragter)

Institut 6 Kirchenmusik und Orgel

Lehrende
Orgel

1973–2002 Otto Bruckner

Institut 7 Gesang, Lied, Oratoriume

ehemalige Lehrende
1964–1971 Erik Werba (Gast-Professor)

Institut 8 Jazz

Lehrende
2006–heute Edward Partyka (Professor für Jazztheorie, Komposition und Arrangement)

ehemalige Instituts-Leitende
1983–2000 Karlheinz Miklin

ehemalige Lehrende
1974–2015 Karlheinz Miklin (Lehrender für Saxophon, o. Professor (ab 1983))

Institut 12 Oberschützen

Lehrende
Oboe

Gerhard Turetschek

Klarinette
Wolfgang Klinser

ehemalige Lehrende
Violine
1966–1973 Michael Schnitzler (Lehrbeauftragter)

Institut 17 Elektronische Musik und Akustik - IEM

ehemalige Lehrende
1995–???? Dimitrios Polisoidis (künstlerisch-wissenschaftlicher Mitarbeiter)

 

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 27. 7. 2022): KUG – Universität für Musik und darstellende Kunst Graz. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/41258 (Abrufdatum: 1. 10. 2022).