Roo de Manuel

Vorname
Manuel
Nachname
Roo de
erfasst als
InterpretIn
KomponistIn
MusikerIn
DirigentIn
Genre
Neue Musik
Instrument(e)
Mandoline
Banjo
Gitarre
Elektrische Gitarre
Geburtsort
Den Haag
Geburtsland
Niederlande

Mit freundlicher Genehmigung von M. de Roo (Privatfoto ©)

 

Der in den Niederlanden geborene und seit 1998 in Salzburg lebende und arbeitende Komponist Manuel de Roo gehört wohl zu den experimentierfreudigsten Vertretern einer neuen Generation von "ernsten" Musikern, die weder mit Pop noch mit dem klassischen Kanon Berührungsängste haben. Als Musiker ebenso bei Opern- und Musicalproduktionen (Tiroler Landestheater, Salzburger Landestheater, Mozarteum Orchester Salzburg) tätig, kann man Manuel de Roo (der auch Mitglied beim oenm – Österreichisches Ensemble für Neue Musik in Salzburg ist) aber auch immer wieder beim Klangforum Wien antreffen. Als Komponist war er u.a. für das stART-Festival Salzburg sowie die Klangspuren Schwaz tätig.
2003 bekam er den Förderpreis Komposition der Universität Mozarteum, 2005 wurde er als "ein klang"-Stipendiat zum Komponistenforum Mittersill eingeladen, 2008 erhielt er das Jahresstipendium Komposition des Landes Salzburg und 2009 wurde ihm der Publicity Preis der SKE verliehen.


Ausbildung
1993 - 2003 Tiroler Landeskonservatorium Innsbruck Schwerpunkt auf zeitgenössische Musik (Peter Heiß), Diplom mit Auszeichnung Gitarre
1994 - 1998 Musikgymnasium Innsbruck Innsbruck
1998 - 2005 Universität Mozarteum Salzburg Salzburg Individuelles Magisterstudium Komposition und Neue Medien Febel Reinhard
2004 Schwaz in Tirol Teilnehmer im Fach "Dirigieren" bei der Internationalen Ensemble Modern Akademie

Tätigkeiten
2002 - 2003 Outreach Schwaz Schwaz in Tirol Organisationsassistent bei der Internationalen Outreach Academy
2003 - 2005 Universität Mozarteum Salzburg Salzburg Vorsitzender der HochschülerInnenschaft (Körperschaft öffentlichen Rechts)
2005 - 2010 oenm . oesterreichisches ensemble für neue musik freie Mitarbeit in der Programmentwicklung
2007 - 2011 Salzburg Dozent für Musik am SEAD – Salzburg Experimental Academy of Dance
2007 - 2013 Mitglied beim Fachbeirat Musik des Landes Salzburg
2009 - 2011 Salzburg Lernbegleiter für Musik an der Freien Hofschule Gaisberg
2011 - 2015 Obmann von "Windkraft Tirol - Kapelle für Neue Musik"
2012 Nürnberg seitdem Lehrer für Gitarre und Komposition am Frankenkollegium Nürnberg
2013 Nürnberg seitdem stellv. Vorsitzender des Vereins Frankenkollegium Nürnberg e.V.
als Gitarrist Aufführungen mit dem Tiroler Symphonieorchester Innsbruck, Mozarteum Orchester Salzburg, Tiroler Ensemble für Neue Musik, Österreichisches Ensemble für Neue Musik, Klangforum Wien u.a.
einer der drei Autoren des "New Sounds Cookbook" (Verlag Ricordi München)

Aufträge (Auswahl)
2006 oenm . oesterreichisches ensemble für neue musik CitySound
2007 Klangspuren - Verein zur Förderung von Neuer Musik Schwaz Funkstörung - Ostwind
2007 Musikverlag Dr. Franz Zaunschirm Nach meiner Pfeyf
2007 stART / Festival aktueller Musik Von Engeln
2008 SEAD - Salzburg Experimental Academy of Dance wild things - Musik zu einer Choreografie von Kindern
2009 SEAD - Salzburg Experimental Academy of Dance chairs delights

Auszeichnungen
1995 Prima La Musica 1. Preis mit Auszeichnung im Gitarrenduo mit Lukas Thöni
2003 Universität Mozarteum Salzburg Förderpreis Komposition
2005 KomponistInnenforum Mittersill Stipendium zur Teilnahme
2008 Amt der Salzburger Landesregierung Jahresstipendium für Musik
2009 Soziale & Kulturelle Einrichtungen der austro mechana - SKE Fonds Publicity-Preis

Links mica-Interview: mit Manuel de Roo (2011), mica-Artikel: Österreichs junge Komponisten & Komponistinnen - Manuel De Roo (2011), New Sounds Cookbook

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Biografie Manuel Roo de. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/82636 (Abrufdatum: 13. 8. 2020).