transfigurations

Werktitel
transfigurations
Untertitel
Für Streichquartett und Klavier
KomponistIn
Entstehungsjahr
2008
Dauer
8m
Genre(s)
Neue Musik
Subgenre(s)
Modern/Avantgarde
Tradition/Moderne
Gattung(en)
Ensemblemusik
Besetzung
Quintett
Besetzungsdetails

Violine (2), Viola (1), Violoncello (1), Klavier (1)

Art der Publikation
Manuskript

PDF-Preview (Partiturausschnitte): Thomas Wally (Homepage)
Hörbeispiel: Thomas Wally (Homepage)

Beschreibung
"Die transfigurations für Streichquartett und Klavier entstanden im Frühjahr 2008 im Rahmen einer Kollaboration mit drei englischen Komponisten und Schriftstellern für das Konzert „Across the Frontiers 2008“ bei den Bregenzer Festspielen. Die Idee zu Across the Frontiers 2008 wurde zum ersten Mal von Matthias Lošek nach dem „Across the Frontiers“-Workshop-Konzert 2007 im Rahmen von KAZ Fast Forward bei den Bregenzer Festspielen artikuliert. Auf dem Programm dieses Workshop-Konzerts standen Kollaborationen (Komponist-Schriftsteller) der Workshop-Teilnehmer. Matthias Lošek meinte, er würde sich wünschen, dass bei den Bregenzer Festspielen 2008 eben jenen kreativen Köpfen, die am Workshop teilnahmen, ein Abend gewidmet sei. Was genau an diesem Abend passieren würde, legte er in die Hände der Workshop-Teilnehmer, beziehungsweise zunächst in die meinigen.

Im September 2007 traf ich die ehemaligen Workshop-Teilnehmer in London. Wir machten uns Gedanken zum Konzept beziehungsweise besprachen jene Gedanken, die wir schon davor per email ausgetauscht hatten. Es kristallisierte sich folgendes Konzept heraus, dass auch sodann umgesetzt wurde: Die drei englischen Komponisten arbeiteten mit den englischen Schriftstellern zusammen und kreierten jeweils ein Stück (ca. 6-8 Minuten) für Mezzo-Sopran, Klavier und Streichquartett zum Thema „Transfiguration“. Meine Aufgabe war es, 4 kurze instrumentale „Transfigurations“ zu schreiben, die die drei englischen Kompositionen umrahmen. So entstanden meine transfigurations für Streichquartett und Klavier: 4 relativ kurze Stücke, deren kompositorische Struktur von der Idee der „Transfiguration“, im Sinne einer Gestaltumwandlung, inspiriert ist."
Werkeinführung, Thomas Wally, abgerufen am 08.11.2021 [http://www.thomaswally.com/assets/we_transfigurations.pdf]

Uraufführung
12. August 2008 - Kunsthaus Bregenz
Veranstalter: Bregenzer Festspiele
Mitwirkende: ensemble LUX

Aufnahme
Titel:
Thomas Wally - Jusqu’à l’aurore
Label: col legno (CD, WWE 1CD 20448)
Jahr: 2020
Mitwirkende: Mondrian Ensemble: Ivana Pristasová (Violine), Petra Ackermann (Viola), Karolina Öhman (Violoncello), Tamriko Kordzaia (Klavier), Thomas Wally (Violine, Gast)

Titel: Transfiguration I, Transfiguration II, Transfiguration III, Transfiguration IV
Plattform: YouTube
Herausgeber: Mondrian Ensemble – Thema
Datum: 21.05.2020
Mitwirkende: Mondrian Ensemble: Ivana Pristasová (Violine), Petra Ackermann (Viola), Karolina Öhman (Violoncello), Tamriko Kordzaia (Klavier); Thomas Wally (Violine, Gast)
Weitere Informationen: col legno, 2020

Titel: Thomas Wally (*1981) "Transfigurations" (2008)
Plattform: YouTube
Herausgeber: Franz Bannwart
Datum: 08.06.2019
Mitwirkende: Mondrian Ensemble: Ivana Pristasová (Violine), Petra Ackermann (Viola), Karolina Öhman (Violoncello), Tamriko Kordzaia (Klavier); Thomas Wally (Violine, Gast)
Weitere Informationen: Live Mitschnitt der Aufführung am 29.05.2019, Gare du Nord Basel