Najfar Reza

Vorname
Reza
Nachname
Najfar
erfasst als
InterpretIn
KomponistIn
AusbildnerIn
Genre
Neue Musik
Instrument(e)
Flöte
Geburtsjahr
1960
Geburtsort
Teheran
Geburtsland
Iran, Islamische Republik

Reza Najfar, geboren in Teheran. Erst mit 17 Jahren erschloss sich ihm die musikalische Welt. Er begann sich autodidaktisch mit Komposition zu befassen sowie Flöte zu erlernen. 1978 Studium am Konservatorium in Teheran, weiters in Holland und an der Musikakademie in Wien (Flöte, Komposition). Durch seine instrumentale Tätigkeit öffneten sich neue Perspektiven für die Gestaltung seiner Werke. Seine Musik lebt von der Liebe zur virtuosen Manier und strebt nach neuen musikalischen Oasen. Er schöpft seine Inspiration aus den Quellen seiner Kindheit sowie der phantasiereichen, Nostalgie durchwobenen persischen Dichtung. Najfars Werke umfassen Klavierstücke, Lieder, Werke für Soloinstrumente, kammermusikalische Werke, sowie ein Auftragswerk für den österreichischen Rundfunk für Orchester und Gesangssolisten über Paul Celans "Todesfuge". Derzeit ist Reza Najfar Professor für Flöte am Konservatorium in Innsbruck.


Ausbildung
1978 Konservatorium Teheran Teheran Unterricht bei S.Taghadosi, M.Rouhani, F.Omran und M.Hanane
Utrecht Het Utrechts Conservatorium (Prof. Abbie de Quant)
mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Flöte Flury Dieter
mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Flöte Gisler-Haase Barbara
mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Komposition David Thomas Christian
mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Komposition Schermann Dieter

Tätigkeiten
1986 - 1988 Wien Tätigkeit am Schubert Konservatorium und Prayner Konservatorium
1988 Amsterdam Concertgebouw Amsterdam: Debüt
1988 Wiener Symphoniker Wien Mitwirkung als 1. Flöte
1988 - 1991 Orchester der Vereinigten Bühnen Wien Wien Soloflötist
1991 Engagement als Soloflötist im Orchester "Arcadia" (La Neuveville) - aus familiären Gründen nicht angenommen
1992 Tiroler Landeskonservatorium Innsbruck Leiter der Ausbildungsklasse für Flöte
London Artists without frontiers: Mitglied der Organisation
Forschung zur Entwicklung der Flötenbauweise
Leiter mehrerer Meisterkurse in Österreich, Italien, Japan und Mexico
AKM - Staatlich genehmigte Gesellschaft der Autoren, Komponisten und Musikverleger Mitglied
regelmäßig Konzerte für "Kinderdorf International"
Konzerttätigkeiten in mehreren Ländern Europas, sowie Japan und Mexiko: u. a. Festivals wie "Österreich Heute", "Takayama Festival" (Japan), "Musica e Magia" (Mexiko), "Japan Flute Festival" (Tokyo), "Österreichisches Flötenfest" (Wien), "Österreichisches Gitarrenfest" (Wien)

Aufträge (Auswahl)
2004 Amt der Tiroler Landesregierung Vertonung des Gedichts von Paul Celan "Todesfuge" Todes fuge
ORF - Österreichischer Rundfunk

Auszeichnungen
1982 Stipendium vom Italienischen Kulturinstitut in Teheran für ein Studium am Konservatorium "Santa Cecilia da Roma" (Ausreiseverbot der Regierung aufgrund des Krieges)
1985 Holländisches Kulturministerium: Stipendium
1987 Bundeskanzleramt Österreich Kunst und Kultur Stipendium