Daniel Muck
erfasst als:
Genre:
Subgenre:

Mit freundlicher Genehmigung von Daniel Muck ©

Muck Daniel

Werke

# Titel EntstehungsjahrSortiericon Dauer Besetzung Gattung
1 Atra Fabula: Schwarze Frau zu Hardegg 2018
2 Brassophon 2018
3 Concerto for Clarinet Quartet 2017
4 Adeste fideles - (John Francis Wade), Arrangement für Blechbläser 2017
5 CHOR 2017
6 Austrian Suite 2017
7 Eris - Historia Planetulae 2016 8m 25s
8 STAATZ - Sinfonische Tondichtung 2016
9 Terra Nova 2016 3m 45s
10 BLACK ICE - Glatteis 2016
11 Der Tambourmajor - (Alban Berg), Bearbeitung für Blasorchester 2016 - 2017
12 Der Zukunft verbunden - NÖ Bauernbund-Marsch 2016
13 Concerto for Tuba 2016
14 Triumvirat 2016
15 Langeweile Song 2016
16 Staatzer Lied - Arrangement 2016 ~ 3m
17 Der Nibelungenbrunnen zu Tulln 2015
18 Ouverture zur Operette "Das Veilchenmädel" 2015
19 Concerto for Bass-Trombone 2015
20 De Baptismo 2015
21 Halleluja 2015
22 FESTUS - Ouvertüre 2015
23 Come together 2015
24 Hänsel und Gretel - Arrangement 2014 - 2017
25 BRAN - Schloss Dracula 2014
26 Momentum - für Streichorchester 2014
27 "BASSIC", Concerto for Double Bass 2014
28 Gruß an Neudorf 2014
29 MULTA NOCTE - In tiefer Nacht 2013
30 AURA - snatch to the past 2013
31 UNA - Arbeit zum Thema "Integration" 2013
32 Brautchor aus der Oper "Lohengrin" - (Richard Wagner), Bearbeitung für Blasorchester 2013
33 HUMAN - Konzertpolka 2013
34 Exit 2013
35 Missa Nova 2013 - 2014
36 Rauchfangkehrer-Marsch 2013
37 LIMES - Auszug aus der Symphonie Nr. 1 - für großes Orchester 2013
38 DELOS - Die heilige Insel des Apollon 2012 - 2014
39 Capitolinus - Die Rettung des Kapitols von Rom 2012 6m 55s
40 Symphonie No. 1 "Limes" 2012 - 2013
41 Staatzer Musikanten - Polka 2012
42 Auberg-Polka - (Leopold Guganeder), Bearbeitung 2012 - 2013
43 Dancing Bubble - Vertonung des gleichnamigen Kunstwerkes von JaniJanJ 2011
44 Sonus Industriae - "Der Klang der Industrie" 2011
45 Rigoletto Suite - (Guiseppe Verdi), Bearbeitung für Blasorchester 2011
46 Wiener Bürger Walzer - (Carl M. Ziehrer), Bearbeitung für Blasorchester 2011
47 Heinrich Rebel - Marsch 2011
48 Petra - Clara/Burgus Liechtenstein - Tondichtung über die Burg Liechtenstein im Wiener Wald 2011
49 The Magic Key 2011
50 Gloria Festiva - Eröffnungswerk 2011
51 Dancing Party 2011
52 Moonlight 2011
53 The Light Stone - Burg Liechtenstein 2011
54 Silvanus - Der Gott des Waldes 2010
55 Magicus - Ouvertüre 2010
56 Atra Femina: Schwarze Frau zu Staatz - Vertonung der gleichnamigen Sage 2010
57 Wizard Overture 2010
58 Staatzer Festspiel Fanfare 2010
59 Clair de Lune - (Claude Debussy), Bearbeitung für Blasorchester 2010
60 Intrada XXII - (Paul Peuerl), Bearbeitung für Blasorchester 2010
61 Wultendorfer Jagdfanfare 2010 1m 10s
62 Carlo - Marsch 2010
63 Weinviertler Glühe - Polka 2010
64 Trombonia 2010
65 Concerto for Trombone 2010
66 Vera Amicitia - für 3 Soprane und Orchester 2010
67 Gyges 2010
68 Judy's Babes 2010
69 Acernus 2010
70 Leopold Muck-Marsch 2009
71 Time Bubbles - Vertonung von JaniJanJ's Kunstwerk "Time Bubbles" 2009
72 Concerto for Bassoon, Ensemble and Wind Orchestra 2009
73 Concerto for Rockband and Wind Orchestra 2009
74 Expeditus cum gaudio 2009
75 Nuptialis Gloria 2009
76 Oratio in Catilinam - Vertonung der ersten Catilinarischen Rede Ciceros (im Jahre 63. v. Christus) 2008
77 Heavy Traffic 2008
78 Phantasus - Phantasus der römische Traumgott 2008 - 2009
79 Work for Basses 2008
80 Araneum 2008
81 Traffic 2008
82 MousceCatch 2008
83 Spider's Web 2008
84 Weinviertler Trauben - Walzer 2008
85 Unus Acroasis 2008
86 Ceres - Historia Planetulae 2007 - 2008
87 Markgraf Leopold-Marsch 2007 - 2008
88 Concerto for Jazz Trio and Wind Orchestra 2007
89 Absurd Woodwinds 2005 - 2007
90 Musikgymnasium Wien Fanfare
91 Alte Kameraden-Marsch - (Carl Teike), Bearbeitung
92 Oraculum Apollonis
93 Maria durch ein Dornwald ging - Arrangement
94 On a Party
95 Summer-Rain
96 Locked House
97 Malus Turbulentus
98 Triangulum
99 First Ride

Allgemeine Information

Geburtsjahr:  1990
Geburtsdatum:  13. November 1990
Geburtsort:  Wien
Geburtsland: 

 

Daniel Muck, 1990 in Wien geboren, begann seine musikalische Ausbildung an der Musikschule Staatz in Violine, Kontrabass, Tenorhorn und Schlagwerk. Im Juni 2010 absolvierte er das Musikgymnasium Wien und schloss im März 2015 sein Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien mit dem Magister artium ab, wo er mittlerweile auch einen Lehrauftrag für "Sinfonische Bläsermusik" innehat. Der junge Musiker war acht Jahre lang Kapellmeister der Jugendkapelle Staatz, ist seit 2014 Dirigent des Sinfonischen Jugendblasorchesters Wien und seit 2016 Chef der Jungen Bläserphilharmonie Niederösterreich. Gast-Dirigate beim Orchester der Technischen Universität Wien und beim Jugendsinfonieorchester Niederösterreich und Wien. Im Sommer 2009 war er als Auftragskomponist und Gastdirigent mit der Austrian Brass Band beim Klassikfestival auf Schloss Kirchstetten tätig und brachte dort im Juli 2013 gemeinsam mit dem Brno Philharmonic Orchestra seine Symphonie Nr. 1 "Limes" zur Uraufführung. Muck wurde ebenso beauftragt ein Posaunenkonzert für Wolfgang Strasser (Wiener Philharmoniker) und ein Bassposaunenkonzert für Mark Gaal (Wiener Philharmoniker) zu komponieren und ist u.a. Arrangeur für Phil Blech Wien.

 

Außerdem bekam er drei Kompositionspreise des österreichischen Komponistenbundes, einen Anerkennungspreis des Landes Niederösterreich und einen Preis durch die Dr. Ernst Koref Stiftung verliehen. Seine Werke wurden u.a. im Wiener Musikverein, im Porgy & Bess, im Wiener Konzerthaus, in Grafenegg, im Brucknerhaus Linz, bei den Salzburger Festspielen, Opernhaus Graz, Hofburg Innsbruck, European Forum Alpbach, Wiener Stadthalle und in der Carnegie Hall New York gespielt. Produktionen als Dirigent und Arrangeur mit Solisten wie Natalia Ushakova, Piotr Beczała, Ryan Speedo Green oder den Wiener Sängerknaben.

 

Daniel Muck gewann den Respighi Prize 2013 des Chamber Orchestra of New York. Im Juli 2014 war er Gast-Dirigent beim Youth Orchestra of Central Jersey und erhielt im darauffolgenden Herbst den Sonderpreis beim internationalen Busan Maru Musikfestival in Südkorea. Im Dezember 2014 feierte er sein Debüt in der Carnegie Hall New York und gewann im Jänner 2015 den Brazosport Original Composition Contest in Texas. 2016 wurde Daniel Muck beim Strauß Contest "BePhilharmonic" (Wiener Philharmoniker) als Preisträger prämiert.

 

(zitiert nach Daniel Muck, 2018)

Ausbildung

ZeitraumAusbildungInstrumentAusbildnerInOrganisationOrt

Musikschule Staatz: Violine, Euphonium und Schlagwerk

2007 - 2015
2010

Schulabschluss

2015

Magister artium

Kompositions- und Dirigierstudium bei u.a. Thomas Doss, Jan Van der Roost, Reinhard Süss, Peter Wolf und Pete McGuinness

Meisterkurse bei u.a. Atso Almila, Johannes Wildner, Teodor Currentzis, Jin Wang und Maurice Hamers

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
2007 - 2015

Dirigent und künstlerischer Leiter der Jugendkapelle Staatz

2009

Auftragskomponist, Arrangeur und Gastdirigent der Austrian Brass Band

2012

Fernorchester-Dirigent

2012

seitdem Dirigent des Unikon Orchesters Wien

2012 - 2013

Dirigent des Hochschuljugend-Chors Wien

2013

Gastdirigent, Arrangeur und Komponist für die Brünner Philharmoniker

2014

seitdem Dirigent und künstlerischer Leiter des Sinfonischen Jugendblasorchesters Wien

2014

Gast-Dirigent beim Youth Orchestra of Central Jersey

2014 - 2017

Leitung von Humperdincks "Hänsel und Gretel" mit dem Opern-Pop-up "OPERrundum"

2015

Komponist und Arrangeur für Phil Blech Wien (u.a. Kooperationen mit den Wiener Sängerknaben, Piotr Beczala)

2016

Gast-Dirigent

2016

seitdem Lehrbeauftragter für "Sinfonische Bläsermusik" am Franz-Schubert-Institut

2016

seitdem Chefdirigent der Jungen Bläserphilharmonie Niederösterreich

2016 - 2018

Gastdirigate

2016 - 2018

Gastdirigate beim Jugendsinfonieorchester Wien

2017

CD-Produktion als Arrangeur und Dirigent mit Sänger Ryan Speedo Green

2017

Juror beim Internationalen Gitarrenfestival Rust

2018

Mitwirkung bei diversen TV-Produktionen

2018

Konzert-Projekt mit Jeunesse in Horn in Niederösterreich

Mitglied in verschiedenen Formationen, u.a. im Wiener Singverein, CosmopolyTango oder bei der Party-Band RedCarpet

Aufführungen (Auswahl)

ZeitraumAufführungWerkOrganisationOrt
2010
2013

Brünner Philharmoniker

2013
2015

Eröffnungsmusik

2018

Matinée-Konzert bei den Innsbrucker Promenadenkonzerten

Aufführungen als Musiker und Sänger unter Dirigenten wie Riccardo Muti, Fabio Luisi, Heinrich Schiff, Franz Welser-Möst und Rafael Frühbeck de Burgos

Aufträge (Auswahl)

ZeitraumAuftragWerkAuftraggebende OrganisationAuftraggebende Person
2010

Wiener PosaunenEnsemble

2010

Posaunenkonzert für den Soloposaunisten der Wiener Philharmoniker

2010
2013

Brünner Philharmoniker

2015
2016
2017

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
2008

Kompositionspreis

2009

Kompositionspreis

2010

Kompositionspreis

2010

2. Preis

2010

Anerkennungspreis

2011

2. Preis beim Dr. Ernst Koref-Kompositionswettbewerb

2012

Preis des Österreichischen Blasmusikverbands

2013

Respighi-Prize in der Kategorie "Komposition" vom Chamber Orchestra of New York

2014

Sonderpreis des Busan Maru International Music Festival in Südkorea

2015

Gewinner des Brazosport Symphony Orchestra Original Composition Contest in Texas

2015

Anerkennungspreis

2015

Murau International Music Festival

2016

Preisträger beim Strauß-Contest "BePhilharmonic" (Wiener Philharmoniker)

2017

Harmonia Classica

2018

Preis des Österreichischen Blasmusikverbands

2018

Stipendium

Kontakt, Links