Anton Heiller
Genre:
Instrument: Orgel, Cembalo, Klavier

Doblinger Archiv © Mit freundlicher Genehmigung von Doblinger Musikverlag

Heiller Anton

Werke

# Titel EntstehungsjahrSortiericon Dauer Besetzung Gattung Notenshop
1 Drei Lieder - für Singstimme und Klavier
2 Jesu, meine Freude - Zwei Verse für Orgel
3 Freu dich sehr, o meine Seele - Vorspiel, Choral und Nachspiel für Orgel
4 Nun lob, mein Seel', den Herren - Vorspiel und Choral für Orgel
5 O Haupt voll Blut und Wunden - Adagio, Zwischenspiel und zwei Sätze für Orgel
6 Drei frühe Choralvorspiele - für Orgel 1937 ~ 8m
7 Christus factus est - für gemischten Chor a cappella 1938 ~ 4m
8 Die Bäume blühn und duften - für gemischten Chor a cappella 1938 4m
9 Passacaglia in C - für Orgel 1940 ~ 7m
10 Sonatensatz in D - für Orgel 1940 ~ 7m
11 Toccata für Klavier 1941 ~ 6m
12 Zwischenspiel E-Dur - für Orgel 1941
13 Drei Lieder nach Gedichten von Anton Wildgans - für Mezzosopran und Klavier 1942
14 Phantasie und Fuge f-moll - für Orgel 1942
15 Intermezzo - für Klavier 1943 ~ 4m
16 Toccata für zwei Klaviere 1943
17 O du fröhliche - Choralvorspiel und Choral für Orgel 1943
18 Klavierstück 1943
19 Es ist ein Ros' entsprungen - Kleine Partita und Satz für Orgel 1944
20 Messe in mixolydisch g - für gemischten Chor a cappella 1944
21 Ave Maria - für Sopran, Violine und Viola 1944 ~ 2m
22 Sonate für Orgel 1944
23 Der Heiland ist erstanden - Choralmotette für gemischten Chor a cappella 1945 ~ 8m
24 Lux fulgebit nos - für vier Knabenstimmen 1945
25 Das Marienkind - Musik zum gleichnamigen Legendenspiel 1945
26 Wen Gott liebt - Spruch für Gesang und Klavier 1945
27 Christus factus est - für dreistimmigen Knabenchor 1946
28 Laetentur caeli - für vierstimmigen Knabenchor 1946
29 Requiem - für dreistimmigen gemischten Chor a cappella 1946
30 Kammersinfonie 1946
31 Zweite Sonate für Orgel 1947 ~ 17m
32 Exsurge, Domine - für Männerchor a cappella 1947
33 Unam petii a domino - für Knabenchor a cappella 1947
34 Resurrexi - für vierstimmigen gemischten Chor a cappella 1947
35 Ave Maria - für Sopran und Klavier oder Orgel 1947 ~ 5m
36 Zwei kleine Partiten - für Orgel 1947
37 Missa in nocte - für zweistimmigen Oberchor und Orgel 1948 ~ 15m
38 Messe in lydisch f - für vierstimmigen gemischten Chor und Orgel 1948
39 Ach wie nichtig, ach wie flüchtig - Choralmotette für gemischten Chor a cappella 1949
40 Dreifaltigkeitsproprium - für gemischten Chor a cappella 1949
41 Präludium und Fuge A-Dur - für Orgel 1949
42 Tragische Geschichte - für gemischten Chor a cappella 1950
43 Drei kleine geistliche Chöre - für gemischten Chor a cappella 1951 - 1953 ~ 6m
44 Grad dort - für gemischten Chor a cappella 1951
45 Missa brevis in C - für gemischten Chor a cappella 1951
46 O Jesu, all mein Leben - für gemischten Chor a cappella 1951
47 Hoc corpus - für gemischten Chor a cappella 1951
48 Nörgeln - für gemischten Chor a cappella 1951
49 Tentatio Jesu - Kurzoratorium für Soli, gemischten Chor und zwei Klaviere 1952
50 Te Deum - für gemischten Chor und Orgel 1953
51 Missa super "Erhalt uns, Herr, bei deinem Wort" - für Frauen- oder Knabenchor a cappella 1953
52 Ich liebe dich von Herzensgrund - für Oberchor a cappella 1953
53 Psalmenkantate - für Soli, gemischten Chor, Orgel und Orchester 1955
54 So treiben wir den Winter aus - für gemischten Chor a cappella 1955
55 Memorare - für gemischten Chor a cappella 1956
56 François Villon - Rundfunkballade (Oratorium) für Soli, Chor und Orchester 1956 ~ 1h 15m
57 Deutsches Proprium für den Dreifaltigkeitssonntag - für gemischten Chor a cappella 1956
58 Confirma hoc, Deus - für gemischten Chor a cappella 1957
59 In festo corporis Christi - Vier Stücke zum Fronleichnamsfest für Orgel 1957 ~ 11m
60 Vier österreichische Volksliedsätze - für Männerchor a cappella 1957
61 Missa super "Salve regina" et "Vater unser im Himmelreich" - für dreistimmigen Oberchor 1957
62 Ave Maria - für dreistimmigen Oberchor 1957
63 Vier geistliche Motetten - (Proprium in Anniversario Dedicationis ecclesiae) für gemischten Chor a cappella 1958
64 Regina martyrum - Kantate für Soli, vierstimmigen Chor und Orgel 1958
65 Postludium super "Ite, missa est XI" - für Orgel 1958
66 Zwei geistliche Gesänge - für Sopran und Orgel 1959
67 Domine Deus omnipotens - Hymnus für Sopran und Klavier 1959
68 O Rex gentium - für gemischten Chor a cappella 1960
69 Missa super modos duodecimales - für gemischten Chor und sieben Instrumente 1960
70 Tantum ergo I über ein Zwölftonmodell - für gemischten Chor a cappella 1960
71 Tantum ergo II über die gregorianische Melodie - für gemischten Chor a cappella 1960
72 Lobet, ihr Knechte des Herrn - Kleine Motette für gemischten Chor a cappella 1960
73 Kleine Messe über Zwölftonmodelle - für gemischten Chor a cappella 1961 ~ 11m
74 Pater noster, Ave Maria - für Alt und Klavier 1961 ~ 6m
75 Stufen - für Oberchor a cappella 1961
76 Klavierstück über den Namen "Alfred Schlee" 1961
77 Fiat voluntas tua - für Alt und Klavier 1962
78 Fantasia super "Salve Regina" - für Orgel 1963 ~ 12m
79 Konzert für Orgel und Orchester 1963 ~ 24m
80 Der 37. Psalm - für Chor und Orchester 1963 14m
81 Proprium zum Fronleichnamsfest - für dreistimmigen gemischten Chor a cappella 1964
82 Sub tuum praesidium - für Alt und Klavier 1964 ~ 3m
83 Terribilis est - für gemischten Chor a cappella 1964
84 In principio erat verbum - Kantate für Tenor, gemischten Chor, Orchester und Orgel 1965 ~ 23m
85 Deutsches Ordinarium - für gemischten Chor und Orgel oder Orchester 1965
86 English Mass - for mixed choir, congregation and organ 1965
87 Nun bitten wir den heiligen Geist - Kleines Choralvorspiel für Orgel 1965
88 Deutsches Proprium für den vierten Sonntag nach Ostern - für Knaben- oder Frauenchor 1966
89 Deutsches Proprium zum Dreifaltigkeitsfest - für Chor, Gemeinde und Orgel 1967
90 Ecce lignum crucis - Meditation für Orgel 1967 ~ 7m
91 Stabat mater - für gemischten Chor und Orchester 1968 ~ 20m
92 Das Laub fällt von den Bäumen - für gemischten Chor a cappella 1968
93 Ave maris stella - Improvisation über den gregorianischen Choral für Orgel 1968 ~ 20m
94 Tanz-Toccata - für Orgel 1970
95 Geistliches Konzert - für gemischten Chor und sechs Holzbläser 1970 ~ 23m
96 100 Jahre Wiener Musikverein - Geburtstagsgabe in einer Reihe von 100 Tönen 1970
97 Adventmusik - für Oboe, Violine, Kinderchor und Orgel 1971 ~ 23m
98 Konzert für Cembalo, Orgelpositiv und Kammerorchester 1972 ~ 13m
99 Nun komm, der Heiden Heiland - Kleine Partita für Orgel 1972 ~ 12m
100 Passionsmusik - für Kinderchor und Orgel 1973 ~ 22m
101 Solo - für Gitarre 1973 ~ 3m
102 Victimae paschali laudes - Meditation über die gregorianische Ostersequenz für Orgel 1974 ~ 5m
103 Nicht Knechte, sondern meine Freunde nenne ich euch - für gemischten Chor a cappella 1974 ~ 3m
104 Drei Weihnachtslieder - für Oberchor a cappella 1974 ~ 7m
105 Verleih uns Frieden gnädiglich - Choralvorspiel für Orgel 1974
106 Drei kleine Choralvorspiele - für Orgel 1975 ~ 7m
107 Ein wenig über B-A-C-H - Drei kleine Stücke für Cembalo 1975 ~ 7m
108 Kleine deutsche Messe - für Oberchor und Orgel 1975 ~ 10m
109 Aus tiefer Not schrei ich zu dir - Intonation, Choral und drei Variationen für Orgel 1975
110 Jubilatio - für Orgel 1976
111 Choralvorspiele zum Dänischen Gesangsbuch - für Orgel 1977
112 Vesper - für Kantor, Soli, gemischten Chor und Orgel 1977 ~ 1h 25m
113 Vor-, Zwischen- und Nachspiel für Orgel aus der "Vesper" 1977
114 Den klare sol går ned - Kleine Partita über das dänische Volkslied für Orgel 1977 ~ 7m
115 Erhalt uns, Herr, bei deinem Wort - Kleine Partita für Orgel 1977
116 Sorrig og glaede de vandre til hobe - Choralvorspiel für Orgel 1977
117 Som liliens hjerte kan holdes i grode - Vorspiel und Satz für Orgel 1977
118 Hochgebet mit eigenem Sanctus - für Singstimme allein 1977
119 Rind nu op i Jesu havn - Vorspiel und Satz für Orgel 1978
120 Det hellige Kors, va Herre han bas - Orgelvorspiel und Choral, vier Strophen 1978

Allgemeine Information

Geburtsdatum:  15. September 1923
Geburtsort:  Wien
Geburtsland: 
Todestag:  25. März 1979
Sterbeort:  Wien
Nationalität: 

 

"Die wichtigsten Daten meines Lebenslaufes
15.9.1923 in Wien geboren; 1941 Inskription an der Musikakademie in Orgel, Klavier, Cembalo und Theorie. 1942 Reifeprüfung in Orgel und Cembalo an der Musikakademie, Auszeichnung durch Josef Marx-Preis. 1942-45 Militärzeit. 1945 Berufung an die Akademie als Professor für Orgel an der Abteilung für Kirchenmusik. Daneben Konzerttätigkeit als Organist, Cembalist und Dirigent, vorübergehend auch als Leiter der vokalen Konzerte des Wiener Collegium Musicum, ferner in Konzerten der Wiener Konzerthausgesellschaft, auch beim II. III. u. IV. Internationalen Musikfest. Kompositionsversuche ab 1935, zahlreiche Jugendwerke bis 1941-42."

 

Anton Heiller (zitiert nach: Musikalische Dokumentation Anton Heiller; Zsigmundt Kokits (Red.) - Institut für österreichische Musikdokumentation, 1999 - S. 7)

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1941

ab diesem Jahr Korrepetitor und Chordirektor (Singverein, Singakademie, Volksoper)

1942 - 1945

Militärdienst in Wien (Nachrichtenhelfer und Sanitäter)

1945 - 1979

Internationale Konzerttätigkeit und Tätigkeit als Juror bei Orgel- und Kompositionswettbewerben

1945 - 1979

Professor an der Abteilung für Kirchenmusik (Orgel und Tonsatz, ab 1969 Professur für Komposition)

1952

Einspielung des gesamten Orgelwerkes von Bach

1960

Mitglied

1963

Interpret des Soloparts bei der Uraufführung von Hindemiths Orgelkonzert unter Leitung des Komponisten

1975

Einspielung des gesamten Orgelwerkes von Bach

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
1942

Joseph-Marx-Musikpreis

1952

Internationaler Orgelimprovisationswettbewerb Haarlem: Erster Preis

1954

Staatlicher österreichischer Förderungspreis für Chormusik

1956

Schott-Preis

1957

Verleihung des Professorentitels

1963

Kulturpreis

1968

Ehrenkreuz der Stadt Wien für Wissenschaft und Kunst

1969

Großer Österreichischer Staatspreis

1978

Ehrenmitglied

Stilbeschreibung

Johann Nepomuk Davids Einfluß war sehr stark auf mich, besonders in den vierziger Jahren (Choralpartiten, Orgelsonaten). Es liegt sehr viel Leidenschaft in seiner Musik; Kontrapunkt war seine Leidenschaft. Frank Martin habe ich 1948 kennengelernt, als ich sein Werk "Le Vin Herbé" für eine Aufführung vorbereitete. Neben seinem Oratorium "Golgatha" hat mich dieses Werk sehr beeindruckt, besonders was die Behandlung von Zwölftonreihen betrifft und die Strukturierung des musikalischen Materials durch sie. Gerade in Martins Werken wurde mir klar, daß Zwölftonreihen nicht unbedingt völlig atonal sein müssen, sondern durchaus auch tonale Funktionen beinhalten können. In den Werken Olivier Messiaens wirkte die sehr komplexe und reiche harmonische Sprache nachdrücklich auf mich; vieles davon ist z.B. in meinem "In principio erat verbum" eingeflossen, besonders Messiaens Darstellung des "Le verbe" aus der "Nativité du Seigneur". Die Auseinandersetzung mit der Dodekaphonik setzt 1949 mit dem 'Dreifaltigkeitsproprium' ein. Das für mich wichtigste Werk in diesem Zusammenhang ist allerdings sicherlich das 1952 geschriebene "Te Deum". Meine Behandlung von Zwölftonmodellen ist zu 99 Prozent horizontal. Eine freitonale Gestaltung der harmonischen Strukturen unter gegebenen Zwölftonreihen. Obwohl es auch Momente vertikaler Behandlung gibt, z.B. in meinem "Konzert für Orgel und Orchester". Vorherrschend ist jedoch der Versuch, Zwölftonreihen in einem tonalen Zusammenhang zu gestalten, so wie im "Te Deum", das in vieler Hinsicht eine "Atmosphäre" im Sinne Josef Matthias Hauers nachzeichnet. Allerdings nur in einer äußeren Ähnlichkeit, nicht strikt gemäß seinen Regeln; wollte man Hauers Gesetzen streng folgen, wäre man in seinen Ausdrucksmöglichkeiten sehr eingeschränkt.

 

Anton Heiller in einem Gespräch mit Robert E. Gant, 1972 (zitiert nach Thomas Schmögner: In memoriam Anton Heiller, 1989)