Wolfgang Nening
Genre:

Nening Wolfgang

Werke

# Titel EntstehungsjahrSortiericon Dauer Besetzung Gattung
1 M.I.W. - Oper in drei Akten 2015 - 2017 abendfüllend
2 Fünf Kanons nach Texten von Samuel Beckett 2013
3 God is light 2012 ~ 5m
4 Stille 2012
5 Mein Volk - für eine tiefe Singstimme und Klavier 2012 ~ 3m
6 Eulenvogel 2010 45s
7 3 Miniaturen nach Texten von Judith Pouget 2010 ~ 4m
8 Neue Gospels 2010 - 2011 1m
9 Drei kleine Stücke für Flöte und Trompete - für den liturgischen Gebrauch 2009 ~ 5m
10 Vier Lieder nach Texten von Christine Busta 2009 - 2010 ~ 7m
11 10 Miniaturen nach Texten aus K.H. Waggerls "Heiteres Herbarium" 2008 ~ 9m
12 Der Eckstein - kleine geistliche Kantate für Sopran, Oboe, Violine und Orgel 2006 ~ 4m
13 ... et vidit Iohannes ... - Variationen für Klavier nach Szenen der Offenbarung des Heiligen Johannes 2005 ~ 12m 30s
14 Lieder nach Texten von Carol Ann Duffy 2005 - 2006
15 Jubilate Deo 2005 ~ 2m
16 Sieben Bagatellen für Gitarre und Harfe 2005 - 2006 6m 30s
17 Sechs Lieder nach Gedichten von Carol Ann Duffy 2005 - 2006 ~ 18m
18 7 Lieder nach Gedichten von Dietlinde Heider - für Alt-Stimme, Schlagwerk, Streichquartett und Kontrabass (oder kleines Streichorchester) 2004 ~ 10m
19 5 Lieder nach Gedichten von Rosmarin Becker 2004 ~ 10m
20 Elegia für Bratsche solo 2004 ~ 6m
21 Fantasia super Sakura für Klavier 2004 ~ 7m
22 4 Lieder nach Texten von Hermann Hesse - für eine mittlere Stimme und Klavier 2004 - 2005 ~ 7m
23 Locus Iste 2003 1m 45s
24 12 Haikai und Epilog für Sopran und Instrumente des Bläserquintetts 2003 ~ 14m
25 Über den Sommer - 7 Lieder 2002 11m
26 Bläserquintett Nr. 1 2002
27 4 Lieder nach Texten von Hans Magnus Enzensberger - für Sopran und (präpariertes) Klavier 2001 11m
28 Scherzo und Epilog 2001 7m 15s
29 Requiem 2001 2001 ~ 30m
30 Drei Trinklieder für Männerchor a.c. 2001 ~ 5m 30s
31 Bühnenmusik zum Kinderbuch "Michl und Herr Bert" 2001 - 2002 8m
32 O Heiland, reiß die Himmel auf! - Motette 2000 4m
33 Psalm 146 nach der Übersetzung Martin Luthers - für Altstimme, Flöte, Violine, Violoncello und Orgelpositiv 2000 7m 30s
34 "Über den Herbst" Sechs Lieder - für eine mittlere Stimme und Klavier 2000 12m
35 Psalm 42 1999 7m 30s
36 3 Stücke für 2 Gitarren 1999 12m
37 Zwei Stücke für großes Orchester - nach Lyrik von Bashô 1999 - 2001 ~ 12m
38 Choral mit Variationen - für Gitarrenquartett 1998 11m
39 Streichquartett 1998 16m
40 6 Lieder nach Texten von Christine Busta 1998 - 1999 ~ 11m
41 Agnus Dei 1997 3m 30s
42 4 Lieder nach Texten Österreichischer Autorinnen - ür eine mittlere Stimme und Klavier 1997 ~ 8m
43 7 Lieder nach Texten von Paula Ludwig - für eine mittlere Stimme und Klavier 1997 ~ 12m
44 Die Farbe der Blumen - für Flöte solo 1997 ~ 6m
45 Tropfblut-Du - Kantate 1997 17m 30s
46 Ein anderes Hohelied - Kammeroratorium 1997 - 1998 ~ 1h
47 6 Lieder nach Texten von Erich Fried - für eine höhere Stimme und Klavier 1996 ~ 13m
48 4 Lieder nach Texten von Georg Trakl - für eine tiefe Stimme und Streichquartett 1996 14m
49 Variationen für Klavier 1996 ~ 11m 30s
50 Über den Tod - Kantate 1996 - 1997 30m
51 Andante con variazioni - für Violoncello und Akkordeon 1995 12m
52 Vom Tod - 2 Klavierstücke 1995 ~ 6m
53 Ein Nachhall der Liturgie - Suite für Oboe solo 1995 ~ 12m
54 Triptychon 1995 - 1998 ~ 50m
55 Triptychon - Kantate nach Bibeltexten 1994 ~ 54m
56 Psalm 3 1993 7m
57 Sanctus und Benedictus 1993 8m
58 Adagio fragile für Violoncello solo 1993 7m
59 Rhapsodie 1993 8m
60 Trio 1993 16m
61 4 Lieder nach Texten von Paula Ludwig - für Tenor und Violoncello 1993 12m
62 Rhapsodie für Violine solo 1993 ~ 8m
63 von der liebe - 7 Lieder nach Texten von Erich Fried 1992 - 1993 ~ 11m
64 7 Biblische Szenen für Streichorchester 1992 - 1993 16m
65 2 kleine Motetten 1992 - 1993 4m
66 Psalm 23 1991 3m
67 Acht Lieder nach Gedichten von Pablo Neruda 1991 25m
68 5 Hölderlin-Fragmente 1991 8m
69 Daniel 1991
70 Psalmen - für gemischten Chor 1991 5m
71 Streichtrio 1991 22m
72 Psalm 2 1991 2m 30s
73 Ein Lied - für Bariton, Oboe und Violoncello 1991 ~ 2m
74 Sophokles 1991 ~ 1m
75 Sonatine für Posaune solo 1990 5m
76 Rhapsodie für Oboe und Orchester 1990 8m
77 Christ ist erstanden - Motette 1990 4m
78 Deutsches Magnificat - (auch in einer lateinischen Version) 1990 6m
79 Drei Stücke 1990 10m
80 Die Liebe ist stark wie der Tod - (Hld 8,6-7) 1990 3m
81 6 kleine Stücke für Violine und Akkordeon 1990 8m
82 Fantasie für Violoncello solo 1990 ~ 6m
83 Adagio für Viola und Kontrabass 1990 4m
84 Phantasie für 2 Flöten 1990 - 1992 8m
85 Noch schleppte ich schwer - für eine mittlere Stimme und Klavier 1990 ~ 3m
86 3 Klavierstücke 1990 ~ 10m
87 8 Lieder nach Texten von Pablo Neruda - für Tenor, Klarinette in B und Bassklarinette in B 1990 ~ 27m
88 Lebensabschnitte - für eine Blockflötistin und Tänzer 1989 12m
89 Herbstlieder - Kantate nach Texten von Nikolaus Lenau 1989 12m
90 Duo für Flöte und Harfe in einem Satz 1989 5m
91 Concertino für sieben Soloinstrumente und Streichorchester 1989 6m
92 missa a quattro - (missa brevis Nr.4) 1989 15m
93 3 geistliche Stücke 1989 8m
94 Sieben Bagatellen 1989 3m 30s
95 Unsinnsprüche - Vier Kanons 1989 5m
96 moment musical für Klavier zu 4 Händen 1989 ~ 5m
97 Präludium und Fuge über "Happy Birthday" für Orgel 1989 ~ 5m
98 Träume - 2 Sprech-Chöre 1989 6m
99 Unsinnsprüche - Kanons zu 5 Stimmen 1989 variable Dauer
100 toccata per la guitarra 1989 5m
101 5 Liebesgedichte nach Texten von Paula Ludwig - ür Sopran und Flöte (alternierend: Altflöte in G) 1988 9m
102 2 Liebesgedichte nach Texten von Paula Ludwig - für Alt und Klarinette in B 1988 4m
103 missa 1988 27m
104 Quintett für Oboe und Streichquartett 1988 5m
105 Klosterruine Dschwari - für gemischten Chor a.c. 1988 3m 30s
106 Divertimento 1988 8m
107 Kanon - für 7 Flöten oder 12 Violoncelli 1988 4m
108 Divertimento für 3 Bläser 1988 8m
109 HAGE-Variationen für Klavier 1988 - 1996 ~ 11m
110 Alles was Odem hat - Kurzkantate 1987 4m
111 Meditation für Klavier zu 4 Händen 1987 4m
112 3 Lieder nach Texten von Roland Leeb - für Baß und Klavier 1987 8m
113 Hälfte des Lebens 1987 5m
114 Glossen (3) 1987 1m 30s
115 4 Etuden für Orgelpedal 1987 ~ 6m
116 Glossen (4) 1987 1m
117 Ouverture 1987 5m
118 Drei Duette 1987 4m
119 Weihnachten - kleine Motette (Markt und Straßen steh'n verlassen) 1987 3m
120 Septett für Blechbläser 1986 10m
121 Sonatine für Klavier 1986 7m
122 Sieben Tänze für Kontrabass und Klavier 1986 ~ 8m
123 Sonatine für Oboe solo 1986 ~ 3m 30s
124 Glossen (1) - für Violoncello und Klavier 1986 ~ 2m
125 Glossen (2) - für Flöte und Gitarre 1986 ~ 1m
126 Adagio und Scherzo für Gitarre 1986 ~ 5m
127 Missa brevis - ohne Credo in e-moll 1986 ~ 15m
128 Da Jesus an dem Kreuze stund - Passionskantate 1985 15m
129 Quartett für Fagott und Streichtrio 1985 7m
130 Sonatina piccola für Violine 1985 ~ 5m
131 Thema mit neun Variationen und Coda für Blockflöte 1985 ~ 5m
132 Trois images - 3 Grafiken für Flöte, Violoncello und Klavier 1985 ~ 3m 30s
133 Doppelkonzert für Fagott, Klavier und Orchester 1985 ~ 11m
134 3 Lieder nach Christian Morgenstern - für eine mittlere Stimme und Klavier 1984 7m
135 Konzert für Gitarre und Streichorchester 1984 13m
136 5 Choralvorspiele für Orgel 1984 8m
137 Studie für 2 Violoncelli und 2 Schlagzeuger 1984 5m
138 Petite Pièce Concertante - für Klarinette und Kammerorchester 1984 5m
139 Sonata da camera - für Altblockflöte, Oboe und Klavier 1984 ~ 12m 30s
140 Zwei Miniaturen für Oboe, Klarinette, Fagott und Schlagwerker 1984 ~ 6m
141 mutations für Altblockflöte 1984 ~ 5m
142 Allegro scherzoso - für Flöte, Klarinette und Fagott 1984 3m 30s
143 Moderne Messe - Zweite Missa brevis 1984 16m
144 Dritte Missa brevis 1984 20m
145 Petite Piece Concertate - für Klarinette und Kammerorchester 1984 ~ 5m
146 3 Capriccien für Klarinette 1983 5m
147 3 Augenblicke für Streichquartett 1983 5m
148 5 Stücke für Klavier 1983 ~ 7m
149 Zweite Sonatine a-moll 1983 ~ 10m
150 Miniatursuite - für Klavier 1983 ~ 3m 30s
151 Violinkonzert 1983 ~ 20m
152 Zweites Streichquartett a-moll 1983 ~ 10m
153 Zwölf Duette für zwei Klarinetten 1983 ~ 12m
154 Sonatine für Klarinette und Klavier C-Dur 1983 ~ 10m
155 3 Miniaturen für 4 Holzbläser 1983 ~ 8m
156 Zwei Stücke für Gitarre 1983 ~ 5m
157 Tanzsuite für Gitarre 1983 7m
158 Präludium und Fughetta für Orgel 1983 ~ 5m
159 Toccata 1983 ~ 4m
160 Toccata für Klavier 1983 - 1984 ~ 4m
161 Bühnenmusik zu Johann Nestroys Posse "Tritsch-Tratsch" 1982 - 1983 25m
162 Missa brevis - für Kinderchor und Orff-Instrumente 1982 - 1983 10m
163 Erstes Streichquartett C-Dur 1982 ~ 10m
164 Vier Tänze für Okarina und Gitarre 1982 ~ 5m
165 Zwölf kleine Preludes 1982 ~ 10m
166 Erste Sonatine G-Dur 1982 ~ 10m
167 Drei Klavierstücke
168 Sieben Lieder nach Texten von Erich Fried - für eine hohe Singstimme und Klavier ~ 12m

Allgemeine Information

Geburtsjahr:  1966
Geburtsdatum:  23. Oktober 1966
Geburtsort:  Linz
Geburtsland: 
Nationalität: 

 

Während der Gymnasialzeit Klavier (Wilhelm Trübler) sowie Musiktheorie und Komposition (Gunter Waldeck) am Brucknerkonservatorium des Landes Oberösterreich in Linz. Lehramtsstudien Musikerziehung und Geschichte & Sozialkunde in Wien. Schwerpunkte: Komposition (Herbert Tachezi und Heinz Kratochwil) und Chorleitung (Herwig Reiter, Johannes Prinz). Sponsion zum "magister artium" 1992; 1992/93: Unterrichtspraktikum am BG/BRG Baden, Biondekgasse (Musikerziehung, Geschichte & Sozialkunde).
1993/94: Vertragslehrer für Geschichte & Sozialkunde an der Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik "mater salvatoris" Wien 7, Kenyongasse, 1993 bis 2002: Vertragslehrer für Musikerziehung, Instrumentalunterricht und Chorleiter an der Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik der Schulschwestern in Amstetten, Niederösterreich, seit 2002: Vertragslehrer für Musikerziehung und Instrumentalunterricht an der Bundes-Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik Wien 8, Lange Gasse 47.
Aufträge verschiedener Ensembles, u.a. Koehne Quartett Wien, Wiener Kammersymphoniker, Guitar4mation, des Carinthischen Sommers und Einzelinterpreten, z.B. Martin Nowak (Österreich), Organist; Herbert Scheibenreif (Österreich), Akkodeonist; Anmari van der Westhuizen (Südafrika), Cellistin; Bernt Hage (Norwegen), Pianist, Anna Maria Pammer (Österreich), Sopranistin u.a.

 

Wolfgang Nening

Ausbildung

ZeitraumAusbildungInstrumentAusbildnerInOrganisationOrt
1982 - 1986
1982 - 1986

Musiktheorie und Komposition

1986 - 1992

Musikerziehung, Schwerpunkt Komposition

1986 - 1992

Musikerziehung, Schwerpunkt Komposition

1989 - 1992

Lehramtsstudium Geschichte und Sozialkunde

1992

Sponsion zum Mag.art.

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1990 - 2013

Organist der evangelischen Pfarrgemeinde "Wien-Favoriten-Thomaskirche"

1993 - 2002

Bildungsanstalt für Elementarpädagogik der Schulschwestern: Vertragslehrer für Musikerziehung, Instrumentalunterricht und Chorleiter

2002

Bundes-Bildungsanstalt für Elementarpädagogik, 1080 Wien: seitdem Vertragslehrer für Musikerziehung, Instrumentalunterricht und Stimmbildung (ab 2010)

2005 - 2015

Leiter des Gospelchors in der Pfarrgemeinde "Wien-Favoriten-Thomaskirche"

2015

Umzug mit dem Gospelchor in die evangelische Pfarrgemeinde "Wien-Favoriten-Gnadenkirche"

Mitglied

Mitglied

freischaffender Komponist

musikpädagogischer Rezensent der Fachzeitschrift "Unsere Kinder"

Aufträge (Auswahl)

ZeitraumAuftragWerkAuftraggebende OrganisationAuftraggebende Person
1998

Auftrag für ein Streichquartett

1999

Auftrag für eine Komposition zum 250. Todestag von Johann Sebastian Bach

2000

 

 

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
1986

Talentförderungsprämie

1989

Kompositionsstipendium

1990

Anerkennungspreis im Rahmen der Vergabe der Staatsstipendien

1990

Kompositionsstipendium

1993

Förderungspreis

Stilbeschreibung

Ich bevorzuge eine Tonsprache, die vor allem aus meinem emotionalen Potential gespeist wird. Meine Wurzeln sehe ich absolut in der Tradition der abendländischen europäischen Musik, wobei ich aber versuche, nach allen Richtungen hin offen zu sein. Musik ist eine Herzensangelegenheit, die Menschen berühren soll.

 

Wolfgang Nening

Pressestimmen

31. Dezember 1997

Wolfgang Nening läßt sich in seinen Fried-Liedern von den Worten des Dichters leiten; er steuert den Texten mehr eine Klangebene als eine Interpretation bei, greift aber etwa in "Was es ist" auch gestalterisch ein. Sprödigkeit und Kantabilität gehen in diesen Liedern jedenfalls eine persönliche, sehr expressive Verbindung ein. Fazit: Von Wolfgang Nening würde man gerne mehr kennenlernen. 

 

13. April 1994

Man hörte Wolfgang Nenings "adagio fragile" [...] Nening schuf ein vielgestaltiges, dem Titel gemäß durch Pausen gebrochenes Stück für Cello solo, in dem neben wiederkehrenden Klängen Ansätze zu weitausholender melodischer Entwicklung und motivischer Verarbeitung stehen. Auf technischer Seite finden reichlich Flageolett-Effekte Verwendung, insgesamt ergibt sich für den Interpreten ein großes Spektrum an Ausdrucksmöglichkeiten. 

Wiener Zeitung (Christian Heindl) 

 

5. Juni 1993

[...] bestach nicht zuletzt in der Uraufführung des Erich-Fried-Liederzyklus "von der liebe" von Wolfgang Nening. Nenings Musik versieht die bald zärtlichen, bald erotisch vibrierenden, wundervollen Worte Frieds mit rhythmisch pointierten, leidenschaftlichen Klängen und sangbaren Kantilenen.

Wiener Zeitung (Edwin Baumgartner) 

 

17. Mai 1990

So erklang [...] zunächst das Gitarre-Konzert des 1966 in Linz geborenen Wolfgang Nening, geschickt auf Durchhörbarkeit des Soloinstrumentes gearbeitet und im 2. Abschnitt von sordinierter Poisie geprägt. 

Linzer Tagblatt (Christiane Grubauer) 

 

16. Mai 1990

Wolfgang Nening aus Linz, Jahrgang 1966, mit einem Gitarrekonzert, dessen Solopart auf die instrumentalen Eigenheiten eingeht und durch rhythmische Betonungen Abwechslung mit sich bringt. 

Oberösterreichische Nachrichten (Franz Zamazal)

 

TextautorIn von (Werk)

Kontakt, Links

Sprache:  Deutsch