Irmfried Radauer
Genre:

Radauer Irmfried

Werke

# Titel EntstehungsjahrSortiericon Besetzung Gattung
1 Mnemosyne 88 - für gemischten Chor, großes Orchester und elektronisches Tonband 1994
2 Canti funebri I 1990
3 Missa La-Re-Mi - für vier- bis achtstimmigen Chor (Missa anachronistica) 1990
4 Sinfonia da Requiem (pro memoria omnium animalium extinctorum) - für Soli, Chor, Orchester und computererzeugtes Tonband 1990
5 Canti funebri - secondo testi di Leonardo da Vinci 1990
6 Torso - für Mezzosopran und Orgel 1989
7 Bach-Paraphrasie - Begleitmusik zu Kafkas "Strafkolonie" 1989
8 Die Kunst der Computerfuge - Programmgesteuerte Fugen und Interludien beliebiger Anzahl, Dauer und formaler Struktur 1987
9 Sphärenmusik II - Zweikanalige elektronische Computermusik 1985
10 Sphärenmusik III - Vierkanalige elektronische Computermusik 1985
11 Sphärenmusik I - Zweikanalige elektronische Computermusik 1983
12 Hommage ... Mozart 1984 - für 13 Instrumente (Partita correlativa) 1980 - 1984
13 Modelle - für Flöte, Harfe und computererzeugtes Tonband 1978
14 Evocation d'Ockeghem - für zwei Orchester und computererzeugtes Tonband 1978
15 Musik für die Felsenreitschule 1977
16 Ockeghem 77 - Zweikanalige elektronische Computermusik 1977
17 Oasis I - Zweikanalige elektronische Computermusik 1976
18 Oasis II - für Instrumentalensemble und computererzeugtes Tonband 1976
19 Oasis III - für Instrumentalensemble und computererzeugtes Tonband 1976
20 Bläserquintett - (Computermusik) 1972
21 Babel oder Wie die Zeit vergeht - für Sopran und Klavier 1972
22 Streichquartett 14-3-71 - (Computermusik) 1971
23 Trio - für Flöte, Violine und Klavier (Computermusik) 1970
24 Kontraktion - für Orchester (Computermusik) 1970
25 Action-Reaction - Zweikanalige elektronische Computermusik, Ballett 1969
26 Akoasmen - Vierkanalige elektronische Computermusik 1968
27 My End Is My Beginning - Multimedia 1967
28 Tetraeder - für zwölf Instrumente und computererzeugtes Tonband 1966
29 Tetraeder - Ballettversion 1966
30 Versionen - für Orchester 1965
31 Konstellationen - Multiple Klangstrukturen für variable Besetzung 1964
32 Solipsis - für Flöte, Oboe, Violine und Cembalo 1962
33 Collage 1961
34 Elektronische Klangkulissen zu "Faust I" 1961
35 Euphorie - für großes Orchester 1961 - 1964
36 Kalligraphie oder a/2 * (Wurzel 5-1) 1960
37 Claire obscure - Ballett 1960
38 Donnerstag - Bühnenmusik zu einem Schauspiel von Fritz Hochwälder 1959
39 Perspektiven auf b-a-c-h - für Orchester 1958
40 Spiel um Job - Bühnenmusik zu einem Schauspiel von A. Meleish 1958
41 Curriculum - für großes Orchester 1956
42 Siau Tschu - für Instrumentalensemble, Sprechstimme und Sopran 1955
43 Tanzstücke - für Klavier 1953
44 Duo concertante - für Flöte und Klavier 1953
45 Duo concertante - für Oboe und Klavier 1953
46 Musica instrumentalis - für Orchester 1951
47 Christ ist erstanden - Choralmotette 1950
48 Sonate - für Violine und Klavier 1950
49 Sonate - für Klavier 1949
50 Kinderstücke - für Klavier 1949
51 Choralvorspiele - für Orgel 1946 - 1948

Allgemeine Information

Geburtsjahr:  1928
Geburtsdatum:  7. Januar 1928
Geburtsort:  Salzburg
Geburtsbundesland: 
Geburtsland: 
Todesjahr:  1999
Todestag:  13. Oktober 1999
Nationalität: 

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1956 - 1958

Musikkritiker

1958 - 1963

Vertragslehrer für elektroakustische Musik

1960

Assistent von Bernhard Paumgartner

1964

freischaffender Komponist

1967

Emigration in die USA

1967 - 1968

künstlerische und wissenschaftliche Tätigkeit auf dem Gebiet der elektronischen und instrumentalen Computermusik

1974

Gastkurs in Computer-Komposition

1976

Computermusik-Rechenzentrum Salzburg (CMRS): Mitgründer

1977

Arbeiten im Center for Computer Research in Music and Acoustics

1979

Lehraufträge

1983

Internationale Computermusik-Konferenz Venedig: Teilnahme

1984

Lehrauftrag

1985

Österreichische Computergesellschaft: Leiter des Arbeitskreises "Computer und Musik"

1994 - 1996

Forschungsauftrag "Computer-Komposition"

Computermusik-Rechenzentrum Salzburg (CMRS): jährliche Abhaltung von Einführungs- und Ausbildungsseminaren

Aufbau des ersten Studios für elektronische Musik und Aufnahmetechnik

Aufnahmeleiter

Vorträge über Computermusik im In- und Ausland

Aufführungen (Auswahl)

ZeitraumAufführungWerkOrganisationOrt
1971

Musikfest

1972
1976
1976
1976
1978

New Jersey

Bell Telephone Laboratories

Yale University

Aufführungen aller Werke im In- und Ausland

Aufträge (Auswahl)

ZeitraumAuftragWerkAuftraggebende OrganisationAuftraggebende Person

SDR Stuttgart

Dimitri Mitropoulos

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
1966

Förderungspreis

1970

Staatspreis

1976

Fulbright-Stipendium an der Stanford University für Kompositions- und Forschungsarbeiten

mehrere Arbeitsstipendien für Forschungsprojekte auf dem Gebiet der Computermusik

Stilbeschreibung

Zwischen Gregorianik und algorithmischer Computeranwendung, alles, was die Geschichte an musikalischen Phänomenen hervorgebracht hat. Auswahlkriterium: geistige Komplexität.

 

Irmfried Radauer 1994

AusbildnerIn von (Person)