Helmut Dencker
Genre:

Dencker Helmut

Werke

# Titel EntstehungsjahrSortiericon Dauer Besetzung Gattung
1 minirumori 2005
2 Patchwork/Stückwerk 2002
3 Cambiamenti 1998
4 Quartett für Saxophon 1996 16m
5 Amarcord 1995
6 electric violin 1994
7 Für sechs Instrumente mit Schlagzeug: Das Pendel - (Arbeitstitel) 1994
8 Werde munter, mein Gemüte - (J. S. Bach) BWV 147, Transkription für 2 Gitarren 1994
9 random walk - für zwei Gitarren 1992 14m
10 Bruchstücke aus "Stylus phantasticus I" 1992
11 Klavierstück 1990 11m 30s
12 Klavierquintett 1990 14m 15s
13 Stylus phantasticus I - für 8 Lautsprechergruppen 1990 - 1993 30m 58s
14 Natté 1989 11m 50s
15 Revolutionsständchen 89 1989 10m 35s
16 Current Loops 1982 20m 30s
17 Vorlauf - Nachlauf 1979 9m 20s
18 blech & holz 1977 8m 50s
19 Anakoluthien 1977 6m 30s
20 Musik für Orchester 1977 7m 30s
21 Reamalgamerge - Zweites Streichquartett 1976 15m 10s
22 Solo für Posaune 1975 6m 30s
23 Im-Puls 1974 2m 53s
24 Erstes Streichquartett mit Gesang 1974 18m
25 Juxtaposition 1974 9m 48s
26 Giorno per giorno - Acht Lieder nach Gedichten von Giuseppe Ungaretti 1974 16m

Allgemeine Information

Geburtsjahr:  1944
Geburtsdatum:  5. August 1944
Geburtsort:  Husum
Geburtsland: 
Nationalität: 

Ausbildung

ZeitraumAusbildungInstrumentAusbildnerInOrganisationOrt
1968 - 1971

Kirchenmusik

1972 - 1978

Komposition

1972 - 1978

Komposition

1975

Diplom Komposition mit Auszeichnung

1976 - 1980

ao. Studium Technische Mathematik, intensive Beschäftigung mit der Informationsästhetik, dem französischen Strukturalismus und der elektronischen Musik

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1979 - 1982

Realisierung der Computersprache EMC-Compiler

1988 - 1989

Realisierung der Computersprache EM-SEQUE

1989

Realisierung der Computersprache AMPL (Algorithm Musical Processing Language) sowie NOTRAN für Instrumentalkompositionen

Lehrbeauftragter für Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts, Computer- und elektronische Musik sowie Musiktheorie

mehrjährige Tätigkeit als Kantor und Organist in Norddeutschland

Vorträge und Gesprächskonzerte an diversen Universitäten und Kunsthochschulen in Österreich, Deutschland und Tschechien

Aufführungen (Auswahl)

ZeitraumAufführungWerkOrganisationOrt
1976
1978
1982

Weltmusiktage Graz

1984

Musica Verticale Rom

Rom
1989
1989

Musik und Technik

1991

Elektronischer Frühling Wien

1991

Forfest Kromeríz

1991

Internationales Musikfest Brno

1991

KlangArt-Kongreß Osnabrück

1992
1992

3. Forfest Kromeríz

1992

Vier Tage Absolute Musik Linz

1993

electronic access 93 Graz

1993

Festival Elektronischer Frühling Wien

1993

Festival Internacional de Música Contemporánea Bogotá

1993

International Competition Musica Nova 93 Prag

1994

5th Biennale of Contemporary Music Brno

1995

6. Forfest Kromeríz

1995

electronic access 95 Graz

1995

KlangArt Osnabrück

1995

Open-air Electroacoustic Concerts Brasil

1996

Absolute Musik Allentsteig

Aufträge (Auswahl)

ZeitraumAuftragWerkAuftraggebende OrganisationAuftraggebende Person

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
1975

Dr.-Eduard-Coudenhove-Preis

1976

Staatsstipendium für Komposition

1977

Kunstförderungspreis

1993

International Competition Musica Nova 93 Prag: Auszeichnung beim Kompositionswettbewerb