Ye Hui

Werke

# Titel EntstehungsjahrSortiericon Dauer Besetzung Gattung
1 Palovnia - The Situation Of The Body And The Binary 2012
2 WEI - für Solo-Sopran und Live-Elektronik 2011
3 insight-outsight - 6-kannalige Soundsystem/Sounddesign 2011
4 face_time - Visuelle-aidative Installation 2011
5 sin - für Solo Schlagzeuger, Live Elektronik und Projektion 2011
6 Gruß - für Mezzosopran und Orchester 2010
7 SinusCosinus - visuelle Klanginstallation 2010
8 +5 - für 5 beliebige Instrumente 2010
9 Collaborative Music Theater ]...obscene...off scene ...[ - by ikultur.com 2010 2h
10 Untitled No. 1 - für großes Ensemble 2009
11 H - Live Soundperformance 2009
12 Kje je moj mili dom? - für 4-stimmiges Männer Vokalensemble 2009
13 Doppelgänger No. 1 - für Solo Violine und Klavier 2008
14 Doppelgänger No. 2 - für Solo Flöte und Vibraphon 2008
15 Viola, Viola - für Solo Viola und elektronische Zuspielungen 2008
16 Cut the voice - Multimediainstallation 2007
17 Buo - für Sopran und Ensemble 2007
18 Xian Yao You - für 4 Frauenstimmen und Live Elektronik 2007
19 Streichtrio 2006
20 Neun 2006
21 Saxophonquartett 2005
22 European Hymnus - Arrangement für großes Ensemble 2004
23 2aTV

Allgemeine Information

Geburtsdatum:  24. August 1981
Geburtsort:  Kanton
Geburtsland: 
Nationalität: 

Im Moment lebt und arbeitet sie als Komponistin, elektroakustische Musikerin und Medienkünstlerin in Wien. Zu ihren Arbeiten zählen zahlreiche instrumentale und elektroakustische Kompositionen, multimediale Installationen sowie elektroakustische Improvisationen. Sie erhielt Kompositionsaufträge des Festivals Carinthische Sommer, von der Jeunesse Wien, des Verein Platypus, des Festival "Das Kleine Symposion".

Aufführungen (Auswahl)

ZeitraumAufführungWerkOrganisationOrt
2004
2005
2005

Uraufführung

2006

Uraufführung

2006

Uraufführung

2007
2007
2007
2008
2008
2008
2009
2009
2009
2010

Schloß Schönbrunn Theater

2010

Gemeinschaftsarbeit mit dem Medienkünstler T. Wagensommerer, Subterrarium

2010

Gemeinschaftsarbeit mit dem Komponist Videokünstler A. Dvlatt

2011
2011

interaktive Medieninszenierung zum Thema Gruppendynamik und Individualität; Rindehalle/St. Marx

2011

Gruppen-Austellung "Cultural morphing"

2011

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
2007

Preisträgerin für Komposition

Stilbeschreibung

Hui Ye hat sich schon früh mit der in Südchina beheimateten Kanton-Oper beschäftigt. Auch wenn sie auf dieses traditionelle Material zurückgreift, vermeidet sie bewusst Anklänge an die sonst so typisch klingenden „zeitgenössischen“ chinesischen Kompositionen. Seit sie das Studium Elektroakustische Komposition begonnen hat, entwickelte Hui Ye ein spezielles Interesse an spektralen Kompositionstechniken, ohne das bisherverwendete Material der kantonesischen Modi zu verwerfen. Durch die Kombination dieser beiden Elemente bekommt ihre Musik eine völlig neue Kraft und Farbe.

Diskografie, Projekte

Diskographie, Projekte:

  • 2006: Streichtrio
  • 2003: Saxophonquartett