Leko Matilda

Vorname
Matilda
Nachname
Leko
erfasst als
KomponistIn
InterpretIn
MusikerIn
AusbildnerIn
Genre
Jazz/Improvisierte Musik
Weltmusik
Instrument(e)
Stimme
Klavier
Akkordeon
Geburtsjahr
1972
Geburtsort
Wien
Geburtsland
Österreich

Matilda Leko ist eine der facettenreichsten und interessantesten Künstlerinnen im modernen Jazz. Die aus Serbien stammende, aber in Wien geborene Sängerin, hat, beeinflusst durch die reichen Rhythmen des Balkans, schon früh ihre Liebe zur Musik entdeckt. Bald erweckte auch der Jazz ihre Neugierde und sie gründete ihre ersten Formationen.
In ihren Projekten zeigt sie ihre musikalische Bandbreite und einen Einblick in das Leben einer Musikerin.
Matilda ist eine musikalische Grenzüberschreiterin, die ihrer Authentizität freien Lauf lässt. Ihre Kompositionen sind diskret mit Ethnomotiven untermalt, herausfordernd und unterstreichen ihre ungewöhnlichen und kreativen Improvisationen, die an instrumentale Passagen erinnern. Ihre Texte erzählen auf mutige und berührende Weise vom Leben.


Ausbildung
1998 - 2002 MUK - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (früher: Konservatorium Privatuniversität Wien) Wien Jazzgesang Stimme
1998 - 2002 MUK - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (früher: Konservatorium Privatuniversität Wien) Wien Studium Klavier
Sao Paolo - Brasilien Auseinandersetzung mit der Musik Brasiliens im Unterricht bei Izabel Padovani
Berklee College of Music Boston - USA Teilnahme an Workshops zur Vorbereitung auf das Umbria Jazz Festival/Perugia
autodidakt Stimme
autodidakt Klavier
autodidakt Akkordeon

Tätigkeiten
2003 Konservatorium Prayner für Musik und dramatische Kunst Wien seither Dozentin für Jazzgesang
langjährige Erfahrung mit privaten Schülern
Harri Stojka Band: Sängerin
Zig Zag: Sängerin
Kompositionen und Schauspiel für Theater und Film
kontinuierliche Auseinandersetzung mit den verschiedensten musikalischen Stilrichtungen (Volksmusik aus dem Balkan, Pop, Rock, Soul, Blues, Jazz)
Kollaborationen mit Harri Stojka, Thiemo Kirberg, Karl Sayer,Wolfgang Puschnig, Geri Schuller, Karl Hodina, Dusan Novakov, Alekander Wladigeroff, Milan Nikolic, Mario Vavti, Alegre Correa, Pauk Urbanek, Uwe Urbanowski, Georg Breinschmid, Claudius Jelinek, Ivan Ruiz Machado, Sabri Tulug, Toni Mühlhofer, Bertl Mayer, Johannes Thoma, Klemens Marktl, Turgai Ucar, Dana Tupinamba, Stefan Öllerer, Erwin Schmid, Reinhard Micko, Uli Langthaler, Celia Mara, Krzysztof Dobrek, Stefan Thaler, Chfistian Havel, Joschi Schneeberger, Nikola Stanosevic, Ivana Ferencova uvm.
europaweite Tourneen nach Frankreich, Deutschland, Ungarn, Tschechien, Slowakei, Italien, Österreich

Aufführungen (Auswahl)
Auftritte auf zahlreichen Festivals: Sziget Festival Ungarn, Bamberger Klezmer Festival, Anger Gipsy Festival Frankreich, Schweiz, Novi Sad Jazz Festival, Suns Festival Udine, Wien Festival, Gipsy Festival im Porgy&Bess, u.v.m.

Auszeichnungen
2005 Nominierung für den World Music Award

Eigene Projekte:

  • Matilda Leko&Band: Matilda Leko (Gesang), Dusan Novakov (Schlagzeug), Nikola Stanosevic (Klavier), Stefan Thaler (Bass)
  • Mura Ila: Matilda Leko (Gesang), Zoran Dimic (Gitarre), Claudius Jelinek (Gitarre), Stefan Thaler (Bass)

 

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Biografie Matilda Leko. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/166350 (Abrufdatum: 2. 12. 2020).

Logo frauen/musik

Logo Filmmusik