Catch-Pop String-Strong

Name der Organisation
Catch-Pop String-Strong
erfasst als
Band
Duo
Genre
Pop/Rock/Elektronik
Neue Musik
Bundesland
Wien

© Maria Frodl

"Wie man die Grenzen ohne Querelen sprengt, das beweisen uns an mehreren Beispielen Jelena Popržan und Rina Kaçinari. Nicht nur, dass die Beiden aus einem Konfliktgebiet kommen - die eine ist gebürtige Serbin und die andere Kosovo-Albanerin - machen sie vereinte Sache im guten Dienst. Seit jeher begleitet die Zwei eine große Liebe zur Musik. Bei einer Musical-Produktion haben sich Jelena uns Rina per Zufall kennen gelernt, seitdem gehen Sie einen Teil ihres musikalischen Lebens gemeinsam. Als Duo Catch-Pop String-Strong haben sie sich mittlerweile einen Namen in der österreichischen Musikszene gemacht [...].

Catch-Pop String-Srong, mit diesem Namen definieren die zwei Musikerinnen einerseits die große Leidenschaft zu ihren Saiteninstrumenten, andererseits kehren sie damit eine unglaubliche Stärke nach außen, Eine die sie nicht nur auf musikalischer Basis immer wieder aufs Neue beweisen. Schließlich haben sie viel Stärke, Mut und Eifer an den Tag gelegt, um das zu schaffen, wofür das Duo mittlerweile eine große Hörerschaft erreicht hat: Wie schon angekündigt, das Zweiergespann bricht ohne jeden Zweifel Barrieren am laufenden Band."
mica-Musikmagazin: Porträt - Catch-Pop String-Strong (2012)

Gründungsjahr: 2009
Auflösungsjahr: 2017

Stilbeschreibung
"Dazu muss man sich nur einige Stücke anhören um zu erkennen, dass Catch-Pop String-Strong sind nicht so leicht in ein Genre einordnen lassen. Würde man in den gängigen Plattengeschäften nach ihrem Namen suchen, müsste man in den Kategorien Worldmusic, Pop/Rock und Klassik gleichermaßen stöbern. Dermaßen breitgefächert ist das Repertoire dieses Duos bestückt, dass wohl Jedermann sein persönliches Gustostückerl aus ihrem reichhaltigen Programm herausziehen kann. Dass in einer Viola, einem Cello und den Vokaleinlagen von Jelena Popržan so viel Groove liegen, davon sollte man sich lieber selbst ein Bild machen."
mica-Musikmagazin: Porträt - Catch-Pop String-Strong (2012)

Ensemblemitglieder
Jelena Popržan (Viola, Gesang, Maultrommel)
Rina Kaçinari-Mikula (Cello, Gesang)

Auszeichnungen
2011 Austrian World Music Awards - IKKZ – Internationales Kultur- und Kommunikationszentrum: Newcomer Award
2011 Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres der Republik Österreich: Nominierung für NASOM – The New Austrian Sound of Music 2012/2013
2012 Österreichischer Rundfunk (ORF) – Ö1: Pasticcio Album-Preis Juni 2012
2013 Fraun­ho­fer Volks­mu­sik­tage München (Deutschland): Fraun­ho­fer Volks­mu­sik­preis
2013 Inter­na­tio­na­les Musik­fes­ti­val Sharq Taro­na­lari (Usbe­kis­tan): 3. Preis

Pressestimmen
20. Oktober 2014
über: "Catch-Pop String-Strong I" (col legno)
"Dort, wo kein streng strukturiertes und vordefiniertes musikalisches Regelwerk mehr greift, wo der stilistischen Vielfalt überhaupt keine Grenzen gesetzt sind und diese auch in vollen Zügen und aller Offenheit praktiziert wird, genau in dieser von allen möglichen Zwängen losgelösten Umgebung  haben es sich Jelena Popržan (Viola, Gesang) und Rina Kaçinari (Cello, Gesang) im musikalischen Sinne gemütlich gemacht. Und zwar so gemütlich, dass es eine wahre Freude ist. Die Einflüsse, auf die das Zweiergespann zurückgreift, sind so mannigfaltig, dass es im Grunde genommen vollkommen sinnlos ist, sie alle aufzuzählen. In den Stücken von Catch-Pop String-Strong finden sich Ansätze unterschiedlichster Formen der Weltmusik genauso wieder, wie Elemente aus Jazz, Rock, Pop, Folk, Klassik und Kammermusik. Und das sind nur die grob abgesteckten Eckpunkte ihres sehr weit gefassten Sounds."
mica-Musikmagazin: CATCH-POP STRING-STRONG – "II" (Michael Ternai, 2014)

13. April 2012
über: "Catch-Pop String-Strong I" (col legno)
"Fesselnde und über alle Maße begeisternde Musik, die deutlich mehr "Rock" in sich hat als viele Rockveröffentlichungen, die erfrischend verspielter erklingt als vieles im Jazz, die schlicht mehr Seele und Sanftheit inne ist als manches im Soul, genau mit einer solchen wird man konfrontiert, hört man sich durch die Stücke des Erstlingswerks von Catch-Pop String-Strong durch. Die Kompositionen der beiden Musikerinnensind sind ein umwerfendes Beispiel dafür, was Wunderbares und Spannendes entstehen kann, befreit man sich erst einmal von allem musikalischen Scheuklappendenken. Was Jelena Popržan (Viola, Gesang) und Rina Kaçinari (Cello, Gesang) nämlich auf den Weg bringen, ist Musik, die sich so ziemlich von allen stilistischen Begrifflichkeiten enthebt und so voller Energie und Spielwitz ist, dass es eine wahre Freude ist."
mica-Musikmagazin: Catch-Pop String-Strong: ... welchen Drachen sie zähmen und reiten ... (Michael Ternai, 2012)

Diskografie (Auswahl)
2014 Catch-Pop String-Strong II - Catch-Pop String-Strong (col legno)
2012 re:composed: ArbeiterInnen & feministische Lieder (ma57 Stadt Wien) // CD2, Track 2: La Lega (mit Catch-Pop String-Strong)
2012 Catch-Pop String-Strong I - Catch-Pop String-Strong (col legno)

Literatur
mica-Archiv: Catch-Pop String-Strong
2010 Ternai, Michael: Maschmisch - Weltmusik Open Air präsentiert CATCH-POP STRING-YOK!. In: mica-Musikmagazin.
2011 mica: Austrian World Music Awards 2011. In: mica-Musikmagazin.

Quellen/Links
Website: Catch-Pop String-Strong
austrian music export: Catch-Pop String-Strong
Facebook: Catch-Pop String-Strong

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 1. 9. 2020): Catch-Pop String-Strong. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/181998 (Abrufdatum: 29. 11. 2020).

Logo frauen/musik