Austrian Hongkong Composers Connection

Name der Organisation
Austrian Hongkong Composers Connection
erfasst als
Ensemble
Genre
Neue Musik

Anfang dieses Jahres wurde die Austrian-HongKong Composers Connection gegründet, ein Zusammenschluss von jungen österreichischen Komponisten und Komponisten aus HongKong. Aufgrund früherer Zusammenarbeit der Musiker und Komponisten bei der Inter-Tertiary Young Composers Platform in Hong Kong, in einer Zusammenarbeit der Ensemble Modern Akademie, der Hong Kong Composers Guilt und dem Goethe Institut Hong Kong, sowie der Chinese University of Hong Kong und der Academy for Performing Arts gab es 2012 eine wunderbare Kooperation, bei dem auch der Dokumentarfilm "stückweise" entstand.

Daraus entwickelten sich weitere Zusammenarbeit zwischen Musikern und Komponisten und so wurde die Austrian Hongkong Composers Connection ins Leben gerufen, der international gefragte österreichische Komponisten wie Johannes Berauer und Marco Döttlinger angehören. Idee und Konzept stammen von Carolin Ralser und Chun-Wai Wong. Das erste Austauschprojekt wird im November 2014 in Hong Kong stattfinden. Präsentiert werden neue Werke für Flöte, Perkussion und Perkussion, präsentiert vom neuen Ensemble chromoson, welches sich aus international erfolgreichen und gefragten jungen Musikern zusammensetzt und Anfang des Jahres gegründet wurde.


Band/Ensemble Mitglied
Ralser Carolin (Flöte)
Berauer Johannes (Komposition)
Döttlinger Marco (Komposition)
Lamprecht Philipp (Perkussion)

weiters:
Robin Bös (Sound Design, Electronics)
Kai-Young Chan (Komposition)
Chi-Hin Leung (Komposition)
Chun-Wai Wong (Komposition)

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Austrian Hongkong Composers Connection. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/183606 (Abrufdatum: 29. 9. 2020).