Schorn Matthias

Vorname
Matthias
Nachname
Schorn
erfasst als
InterpretIn
Instrument(e)
Klarinette
Geburtsort
Salzburg
Geburtsland
Österreich
Ausbildung
Universität Mozarteum Salzburg Salzburg Klarinette Brandhofer Alois
mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Hindler Johann

Tätigkeiten
2007 Wiener Philharmoniker Wien seither Soloklarinettist
2007 MUK - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (früher: Konservatorium Privatuniversität Wien) Wien seither Unterrichtstätigkeit
Tätigkeit als Klarinettist bei div. Orchestern wie dem Radio Symphonie Orchester Wien, dem Deutschen Symphonie Orchester Berlin, Münchner Philharmoniker
Abhaltung von Meisterkursen weltweit, bspw. an Universität "Mozarteum" Salzburg, der Universität für Musik Braga (Portugal), der Manhattan School of Music New York (USA) oder der University of California Santa Barbara (USA) etc.
Solist u.a. mit den Wiener Philharmonikern, den London Mozart Players, dem RSO Berlin, dem DSO Berlin, dem MDR Leipzig, dem Bruckner Orchester Linz, den Kammerorchestern aus München, Leipzig und Ingolstadt unter Dirigenten wie G. Dudamel, D.R. Davies, R. Frühbeck de Burgos, M. Sanderling, A. Liebreich, A. Zukerman, K. Järvi, L. Foster, A. Shelley, N. Milton oder L. Maazel
kammermusikalische Zusammenarbeit z.B. mit C. Eschenbach, D. Hope, B. Schmid, M. Grubinger, A. Dasch, V. Hagner, V. Eberle, D. Müller-Schott, A. Mueller-Stahl, S. du Mont, J. Stemberger, K. Hackl, dem Faurè Quartett, dem Minetti Quartett, dem Quatour Ébène, dem Danish String Quartet und dem Apollon Musagete Quartett
Gründung des eigenen Festivals "PalmKlang" in Oberalm (Salzburg)
Gründung und seitdem Mitglied verschiedener Kammermusikensembles wie bspw. "Trio Marc Chagall", das "Theophil Ensemble Wien" oder das Weltmusikensemble "Faltenrad"

Auszeichnungen
2013 "Preisträger in Residence" der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland)

Diskografie:

  • 2014: Klarinettenkonzert/Metamorphosen/+ (Schorn, Holzmair, Khadem-Missagh)
  • 2014: Konzert/Quintett für Klarinette (Matthias Schorn, Innviertler Symphony Orchestra)
  • 2014: Zoo Live (Faltenradio)
  • 2013: Born to Be Schorn
  • 2013: Klarinettenquintette (Matthias Schorn, Minetti Quartett)
  • 2013: Mozart: Klarinettenkonzert K.622 / Bruckner: Sinfonie 8 (Matthias Schorn, Innviertler SO, Nikolas Milton)
  • 2011: Theophil Ensemble Wien - Premier Plat (Theophil Ensemble Wien, Frank Hoffmann, Loriot)
  • 2011: Theophil Ensemble Wien - Live im ORF RadioKulturhaus (Theophil Ensemble Wien, Matthias Schorn, Klemens Sander)
  • 2011: Faltenradio (mit Faltenradio)
  • 2011: Doppeltbrennt (Machlast)
  • 2009: Walzer-Arrangements Von Schönberg/Berg Webern/+ (Thomas Ensemble Christian)
  • 2008: Selbstbrennt (Blaskapelle MaChlas)
  • 2006: Spread Your Wings (Klar. Trios; Trio Marc Chagall)

Links Facebook Faltenradio, YouTube-Channel von Faltenradio

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Biografie Matthias Schorn. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/187258 (Abrufdatum: 15. 8. 2020).