Ein vomeronasales Organ zog aus und traf ein Pheromon

Werktitel
Ein vomeronasales Organ zog aus und traf ein Pheromon
KomponistIn
Entstehungsjahr
2010 - 2011
Dauer
8m
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Ensemblemusik
Besetzung
Duo
Besetzungsdetails
Art der Publikation
Manuskript

Auftrag:

Leipold Sonja

Widmung:

Duo Ovocutters



Uraufführung:
9. Juni 2011 Sammlung Essl
Mitwirkende: Duo Ovocutters

"The story behind this very homorous composition in seven parts is about pheromons and their effect and impact on human beings. The interpreters are asked to act, sing and play at the same time. The original text is in German, see below.

Die Geschichte –die im Laufe des Stücks schauspielerisch, szenisch und vokal umgesetzt wird – behandelt in sieben Teilen auf humorvolle und historisierende Weise die Wirkung der Pheromone auf den Menschen.
Der Text  die originalen Charakterangaben und musikalische Stilmittel sind folgende:

 

1. Vomeronasal

Ein vomeronasales Organ zog aus und traf ein Pheromon!Vomeronasales Organ, lateinisch Organon vomeronasale, Geruchsorgan vieler Wirbeltiere, bestehend aus winzigen Einbuchtungen (0,2 bis 2 Millimeter)......auf beiden Seiten der Nasenscheidewand. Diese
schlauchartigen Einbuchtungen stehen in Verbindung zum Jacobsonschen Knorpel (Paraseptalknorpel bzw. Cartilago paraseptalis).
(pathetisch; Punktiertes Eröffnungsmotiv, unregelmäßige Sechzehntelgirlanden von pp bis fff, rhythmisches Flüstern)


2.Pheromon

Unser Pheromon war eine Substanz, die von einem Individuum nach außen abgegeben wurde und bei einem anderen Individuum der gleichen Art spezifische Reaktionen auslöste!
(zielstrebig; durchgehende Sechzehntelketten)


3.Unbewusst

Die Kunde ging durch's Land, das Pheromon sei geruchlos. Und werde über verschiedeneHautregionen abgegeben! Doch das vomeronasale Organ hatte es schon langeaufgenommen Unbewusst, durch die Nase! sssssss
(unbewusst; Flageolett- und Luftklänge, Geschichte in Choral-Manier vertont)


4. Geruchssinn
Die Sinneszellen unseres VOMO, Koseform für vomeronasales Organ, waren nämlich soweit die Nase reichte auf die olfaktorische Wahrnehmung bestimmter Stoffe spezialisiert, im Königreich der Säugetiere vor allem auf Pheromone!
(wundervoll; Glissandi und 32-el Girlanden)


5.Androstenon
Pheromone waren folglich sehr begehrt, MHM, Androstenon beispielsweise, ein Vetter 17.Grades unseres Pheromons, kostete im Handel zwischen 6.000 und 10.000 Euro -äh- Goldtaler!
(machohaft; markante Sechzehntelketten mit theatralischem Rezitieren)


6.Attraktivitätstheorie
In der königlichen Kosmetik-Industrie reicherte man gar bestimmte Produkte mit
Pheromonen an, um die Attraktivität des Benutzers zu erhöhen!
(attraktiv natürlich!; sanfte Klänge, gezupfte Saiten, Verwendung eines Eierschneiders zur Verdeutlichung der „Metamorphose“, hysterisches Sprechen)


7.Und die Moral?
Pheromone machen uns verliebt, also ziehet aus und produzieret sie!
(sanft; Cluster in langsamer, später schneller Abfolge, deutliches Singen, großer Schluss in lauten Tremoli und Glissandi)

 

Additional Information

the composers foreword:  In Zeiten medialer Reizüberflutung und Nachrichten am laufenden Band schafft man es kaum noch, wichtiges im Gedächtnis zu behalten... Wissenschaftliche Erkenntnisse gehen dermaßen ins Detail, dass Ottonormalverbraucher einfach nicht mehr mitkommen kann. Dies habe ich zum Anlass genommen und ein musikalisches Wissenschaftsmärchen geschrieben. Natürlich wird auf meine Weise alles wunderbar verständlich, dem Anspruch auf Wahrheit voll Rechnung getragen und ein wichtiges Phänomen unseres Alltags seriös dargestellt: Schön, dass auch Sie an Märchen glauben!“

 

 

zit. n. Procembalo (29.07.2015)

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 1. 3. 2020): Kerer Manuela . Ein vomeronasales Organ zog aus und traf ein Pheromon. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/187389 (Abrufdatum: 16. 8. 2022).