jeux éoliens

Werktitel
jeux éoliens
Untertitel
Für Duo
KomponistIn
Entstehungsjahr
2013
Dauer
10m
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Ensemblemusik
Besetzung
Duo
Besetzungsdetails

Flöte (1, auch Bassflöte), Klarinette (1, auch Bassklarinette)

Art der Publikation
Manuskript

PDF-Preview (Partiturausschnitte): Thomas Wally (Homepage)
Hörbeispiel: Thomas Wally (Homepage)

Beschreibung
"jeux éoliens für Flöte/Bassflöte und B-Klarinette/Bassklarinette entstand im Herbst 2013 für das Duo Soufflé. Der Titel bezieht sich einerseits auf die grundlegende Art der Klangerzeugung bei Blasinstrumenten, andererseits aber auf die spezielle Technik, den Luftanteil im Klang verstärkt einzusetzen; eine Spielweise, die in vielen außereuropäischen Kulturen bewusst angewandt wird, in der europäischen Kunstmusik jedoch erst im 20. Jahrhundert Einzug in Kompositionen fand. Der spielerische Umgang mit diesen Luftklängen stellt den Ausgangspunkt des Stückes dar. jeux éoliens ist eines jener Stücke, in denen das harmonische und melodische Material aus instrumentenspezifischen Techniken gewonnen wird. Hier dient eine Folge von insgesamt 54 Multiphonics sowohl – über weite Strecken – als harmonische Grundlage, als auch als Ausgangsbasis für horizontale Linien. Vereinfacht gesagt stellt das Stück eine Art Spiel mit den in erster Linie in Form von chromatischen Läufen auftauchenden Luftklängen dar, mit den Multiphonics und den aus den Multiphonics gewonnenen Harmonien sowie mit der aus den Ecktönen der Multiphonics gewonnen Melodie dar."
Werkeinführung, Thomas Wally, abgerufen am 04.11.2021 [http://www.thomaswally.com/assets/we_jeux-%c3%a9oliens.pdf]

Uraufführung
8. April 2014 - Budapest (Ungarn)
Veranstalter: Österreichisches Kulturforum Budapest - Austrian Cultural Forum Budapest
Mitwirkende: Duo Soufflé

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 4. 11. 2021): Wally Thomas . jeux éoliens. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/197508 (Abrufdatum: 16. 8. 2022).