TREEOO

Name der Organisation
TREEOO
auch bekannt unter
Laura Korhonen & TREEOO
erfasst als
Ensemble
Trio
Quartett
Genre
Jazz/Improvisierte Musik

Gründungsjahr: 2011
Auflösungsjahr:  2016

"TREEOO liefert den eindrucksvollen Beweis dafür, dass sich moderner Jazz nicht zwingend in übermäßiger Komplexität verlieren muss, um interessant und fordernd zu sein. Maximilian Tschida, Judith Ferstl und Andreas Seper lenken in ihrem gemeinsamen Projekt den Fokus bewusst auf ein Mehr an Musikalität denn auf das avantgardistische Experiment. Das Hauptaugenmerk des Trios liegt vor allem auf dem Gesamtklang der Stücke. Den Bogen niemals überspannend, besinnt sich TREEOO bewusst auf das Wesentliche, auf die Essenz. Es regiert das Gemeinsame, das jedem der Beteiligten gleichermaßen den Raum und die Gelegenheit bietet, sich einzubringen und in eine feinfühlige und lebendige Interaktion mit den anderen zu treten."
Broschüre: The New Austrian Sound of Music 2016/2017

Stilbeschreibung

Eigenkompositionen und Improvisationen im breiten Feld des zeitgenössischen Jazz im stehen im Vordergrund

""TREEOO" bewegt sich zwischen den unterschiedlichsten musikalischen Spannungsfeldern: musizieren ein "Wechselspiel" der Ruhe & Energie, verbinden komplexe Rhythmen mit einfachen musikalischen Strukturen, kombinieren komplex auskomponierte Themen mit freier Improvisation. Und wissen (in einer Zeit der fehlerlosen "AlphaAllesKönner", welche glauben so vieles gefunden zu haben), worauf es ankommt: aufs suchen! (re_de)"
Treeoo: Renald Deppe über TREEOO anlässlich des 20 Jahre Porgy&Bess Festivals im September 2013, abgerufen am 17.8.2019 [https://treeoo-music.com/]

"Treeoo erzählen ereignisreiche Geschichten, die unterschiedlichste Handlungsstränge und Schattierungen aufweisen können. Das Trio wechselt dabei unentwegt gekonnt zwischen den Stimmungen und entwirft mit dieser Art einen sehr variantenreichen Sound, dessen Spektrum von ruhigen und wunderbar harmonischen Passagen über weite Spannungsbögen bis hin zu aberwitzig verspielten, komplexen und hochdramatischen Höhepunkten reicht. Das Schöne an der ganzen Sache ist, dass man als Hörer eigentlich nie voraussagen kann, wo die Reise tatsächlich ihr Ziel finden wird."
mica-Musikmagazin: Treeoo - "zwischen Blättern" (Michael Ternai, 2014)

"Die Musik von Laura Korhonen & TREEOO verbindet modernen Jazz, skandinavische Volkslieder und davon beeinflusste Eigenkompositionen. Die Texte, die mehrheitlich auf Finnisch gesungen werden, beschäftigen sich mit Themen wie der nordischen Natur, Heimweh, Sehnsucht und Hoffnung. Zwischen melancholischen Stücken und ruhigen Passagen finden sich auch energiegeladene Momente, wie z.B. Einflüsse aus dem finnischen Tango."
Zentrum Musikvermittlung: Konzertankündigung für den 9.10.2015, abgerufen am 17.8.2019  [https://www.musikvermittelt.at/konzert/archiv-konzerte/konzerte-2015/9-10-laura-korhonen-treeoo/]

Auszeichnungen

2011 Fidelio-Wettbewerb der Konservatorium Wien Privatuniversität: Preisträger
2015 Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres der Republik Österreich: Stipendium "The New Austrian Sound of Music 2016–2017"

Ensemblemitglieder

2011–2016 Max Tschida (Klavier)
2011–2016 Judith Ferstl (Kontrabass)
2011–2016 Andreas Seper (Schlagzeug)
2013–2016 Laura Korhonen (Gesang, singende Säge)

Pressestimmen

6. Oktober 2014
"Zwischen Blättern" ist ein Stück Musik, das den Geist ebenso anspricht wie die Seele, das ebenso herausfordert wie auch auf packende Weise unterhält. Kurz: Was Treeoo bieten, ist schlicht und einfach Jazz in seiner schönsten, vielschichtigsten und spannendsten Form."
mica-Musikmagazin: Treeoo - "zwischen Blättern" (Michael Ternai)

17. Oktober 2014
"Pyyntö" ist ein Album geworden, das vor allem mit seiner musikalischen Schönheit zu bezaubern weiß. Es spricht den Geist ebenso an wie die Seele, es fordert heraus genauso wie es Spaß macht, kurz: Das, was Laura Korhonen & Treeoo bieten, ist Jazz in seiner schönsten und spannendsten Form."
mica-Musikmagazin: LAURA KORHONEN & TREEOO - "Pyyntö"​​​​​​​ (Michael Ternai)

Diskografie

2014 Pyyntö (ATS Records)
2014 Zwischen den Blättern (ATS Records)

Literatur

mica-Archiv: Treeoo

2014 Ternai, Michael: Treeoo - "zwischen Blättern". In: mica-Musikmagazin.
2014 Ternai, Michael: LAURA KORHONEN & TREEOO - "Pyyntö"​​​​​​​. In: mica-Musikmagazin.
2015 mica: Musik-Nachwuchsprogramm THE NEW AUSTRIAN SOUND OF MUSIC 2016/2017. In: mia-Musikmagazin.
2019 Woels, Michael Franz: „Eigentlich ist jede Band ein Forschungsprojekt für mich“ – JUDITH FERSTL im mica-Interview. In: mica-Musikmagazin.

Links/Quellen

Webseite: Treeoo
Soundcloud: TREEOO
Soundcloud: Laura Korhonen

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 19. 7. 2021): TREEOO. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/200596 (Abrufdatum: 1. 12. 2021).