Denk Birgit

Vorname
Birgit
Nachname
Denk
erfasst als
MusikerIn
InterpretIn
KomponistIn
JournalistIn
ModeratorIn
AutorIn
Genre
Neue Musik
Pop/Rock/Elektronik
Volksmusik/Volkstümliche Musik
Subgenre
Mundart
Dialekt
Singer/Songwriter
Instrument(e)
Stimme
Gitarre
Melodika
Geburtsjahr
1971
Geburtsort
Hainburg
Geburtsland
Österreich

Foto © Johannes Tichy

"Geht es nach dem Umfang ihres Wikipedia-Eintrags, ist Birgit Denk nicht in der A-Liga des heimischen Musikgeschehens zu finden. Hier wird gerade einmal vermerkt, sie wäre Sängerin und Texterin, 1971 in Hainburg geboren, hätte eine nach ihr benannte Band und sei Moderatorin der ORF III-Sendung "Denk ... mit Kultur".

Aber der Eintrag - und damit der Eindruck - täuscht. Birgit Denk ist eine der wichtigsten weiblichen Vertreterinnen der aktuellen österreichischen Populärmusik-Szene. Erste Gehversuche unternahm sie im Umfeld der Ostbahn Kurti-Crew; Texter Günter Brödl schrieb auch für sie einige Songtexte, Denk stand mit Willi Resetarits im Studio und auf der Bühne. Ihre erste eigene Band hieß Hertz und spielte brachialen Metal. Anno 2000 entstand die Formation Denk [...]. Mit ihr setzt Birgit Denk auf deutschsprachige, aus dem Leben gegriffene Mundart-Texte und selbstbewussten Rock'n'Roll mit Lokalkolorit.

Aber auch mit ihrem Kabarett-Seitenprojekt Birgit Denk & Die Novaks und unzähligen Kollaborationen machte sie sich nachhaltig bemerkbar. Zudem ist sie als TV-Host, Radiomoderatorin, Kolumnistin, Jurorin und engagierte Lobbyistin in Sachen österreichischer Musik seit Jahrzehnten höchst aktiv. Mit der Formation Denk hat sich die Namensgeberin ein treues Publikum erspielt, zur Renaissance des Dialekts im lokalen Popgeschehen und der Wiederkehr des Austropop und Wienerlieds im modernen Gewand hat Birgit Denk ihr Scherflein beigetragen [...]."
Lexikon der österreichischen Popmusik: Birgit Denk (Walter Gröbchen, 2019), abgerufen am 22.06.2020 [https://oe1.orf.at/artikel/654120/Birgit-Denk]

Stilbeschreibung

"Birgit Denk legt den Beweis vor, dass der Dialekt in der Musik auch in der heutigen Zeit noch seine Berechtigung hat, dass es in diesem Genre noch vieles zu sagen gibt. Vor allem der betonte lockere und humorvolle Umgang mit dem Genre des Austropop ist es, mit dem sie ihr Publikum zu begeistern weiß. DENK betreiben keine Traditionspflege. Vielmehr zeigen sie sich zu allen Seiten hin offen. Mal rocken ihre Songs, was das Zeug hält, mal geht die Sängerin mit ihrer Combo ganz leise, verhalten und sentimental an die Sache heran. Inhaltlich behandelt Birgit Denk, ganz in der Tradition des Austropop, vorwiegend  Themen aus dem Alltag, mit denen sich auch ihre Fans sofort identifizieren können."
mica-Musikmagazin: Porträt Birgit Denk (Michael Ternai, 2011)

Auszeichnungen

2006 Amadeus Austrian Music Awards: Nominierung mit den DENK in den Kategorien "Beste Künstlerin Pop/Rock national" und "Beste Newcomer des Jahres national"
2015 Amadeus Austrian Music Awards: Nominierung in der Kategorie "Beste Künstlerin"
2019 Stadt Hainburg a.d. Donau: Goldenes Ehrenzeichen für besondere kulturelle Verdienste im Bereich Musik
2020 Kurier-Zeitungsverlag und Druckerei GmbH: Nominierung für die ROMY

Ausbildung

Musikschule Schwechat-Rannersdorf: Melodika, Blockflöte und Gitarre
BISOP – Bundesinstitut für Sozialpädagogik Baden: Sozialpädagogik, Gitarre (Roland Neuwirth)
1990–1991 Franz Schubert Konservatorium Wien: Gesangsausbildung - Abbruch
1990–1996 Universität Wien: Pädagogik (Schwerpunkt: Sonder- und Heilpädagogik) - Abbruch

Tätigkeiten

1994–2006 Wien: Betreuerin/Leiterin in diversen Behinderteneinrichtungen
1998–1999 Kurt Ostbahn & Die Kombo, Wien: Texterin für das Album "50 verschenkte Jahre"
1998–heute Radio ORANGE 94.0 - Das freie Radio in Wien: redaktionelle Gestaltung und Moderation der wöchentlichen Sendung "Was gibt es Neues"
2003–heute: Veranstaltungsmoderatorin, u.a. für Acoustic Club, Ost Rock Trophy und Jobchance
2005–2014 OKTO Community TV, Wien: Gestaltung und Moderation der Musiksendung "Aufdraht"
2007–heute FM4 Protestsongcontest: regelmäßige Jurorin
2009 Österreichischer Rundfunk – ORF: Darstellerin, Komponistin und Musikerin bei der Produktion "Der wilde Gärtner" mit Roland Düringer
2009–heute Musikjournalistin und -kolumnistin für diverse Magazine, bspw. Concerto
2014–heute Österreichischer Rundfunk – ORF: Moderatorin der Sendung "DENK ... mit Kultur"

Sängerin für Radio- und TV-Werbungen

Mitglied im Ensemble/Band/Orchester
1994–1999 Hertz, Wien: zusammen mit Daniela Keiml/Alexander Horstmann (Bass), Christian Jungwirth (Gitarre) und Christian Kobold (Schlagzeug)
1998–heute Kurt Ostbahn & Die Kombo, Wien: diverse Gastauftritte als Sängerin
1998–heute Gospel Meets Vienna: Sängerin
2000–heute DENK, Wien: Gründung zusammen mit Alexander Horstmann - zahlreichen Tourneen in Österreich und Deutschland
2012–heute Die Novaks, Wien: Nebenprojekt und Erweiterung von DENK (Interpretation populärer Kabarettlieder)

weitere Zusammenarbeit u.a. mit Künstlern wie Hans Lang, Thomas Stipsits, Manuel Ortega und Bands, wie bspw. Falco Band, Alkbottle und Naca7

Pressestimmen

Oktober 2012
"Birgit Denk kennt man bisher vor allem als erdige Dialektrocksängerin. Ihr erstes Cover-Album widmet sie dem Wiener Kabarettlied der 1950er-Jahre [...]. Denk stellt die alten Hadern aber nicht etwa originalgetreu nach, vielmehr überrascht sie bei allem Respekt vor Liedern wien "Der Papa wird's schon richten" oder "Powidltatschkerl" durch eigenständige Deutungen, die Wien-Chanson, Kunstlied, Ost-Folklore und einen Hauch Jazz geschickt einen. Bemerkenswert!"
Der Falter

18. Mai 2011
""Es is guad", singt Liedermacherin, Chansonette und G’schichtnverzählerin Birgit Denk aus Wien-Schwechat auf ihrem aktuellen Album "Tua weida". Die Frau untertreibt: Was Denk und ihre fünf "Buben" ins Lustspielhaus zauberten, war nicht gut, sondern hinreißender denn je. Pures Vergnügen in Rot-Weiß-Rot. Wenn du denkst, du denkst, die Denk kann nicht noch besser - dann schenken die neuen "Austria 6" noch ein Vierterl nach. 12 points im Austrovision Song Contest! [...] Texte, mal amüsant, mal berührend, dazu handgemachtester Sound von fünf fabelhaften Musikern [...] - Denk ist das beste Gegenmittel für Münchner auf ORF-Entzug. Und das monumentale Liebeslied "Vaknoid" ("Verknallt") geht jedes Mal noch mehr zu Herzen. Wenn die "Buben" zum Finale aus Till Hofmanns Küchentür kommen und den Schlusschor singen - Ganserlhaut!
Münchner Tagneszeitung (Jörg Heinrich)

16. März 2010
"Wohl kaum eine andere Künstlerin im Österreich steht wie Birgit Denk so sehr für die Wiederbelebung des heimischen Mundart- Liedermacherpop. Spätestens mit ihrem vor drei Jahren erschienenen vierten Album „Laut“ ist die gebürtige Hainburgerin zu einer fixen Größe in der heimischen Musikszene avanciert, bewies sie doch eindrucksvoll, dass der Dialekt in der Musik auch heute noch seine Berechtigung hat. Die musikalische Begabung bekam die Niederösterreicherin praktisch in die Wiege gelegt. Aus einer überaus musikalischen Familie stammend wurde keine Gelegenheit ausgelassen, ein Liedchen gemeinsam anzustimmen. Die wohl besten Voraussetzungen für eine Gesangskarriere."
mica-Musikmagazin: DENK ist 10! Tour (Michael Ternai)

Diskografie (Auswahl)

2017 Tänker - DENK (rohscheibe)
2015 DENK-Schmankerl: Das Beste aus 15 Jahren (rohscheibe)
2014 Durch die Wüste - DENK (LP/CD; rohscheibe)
2012 Ich wünsch mir zum Geburtstag einen Vorderzahn - Birgit Denk & Die Novaks (rohscheibe)
2011 Der wilde Gärnter (OST): Schoff da an Goatn au - Various (E&A/ORF) // Track 1: Schoff da an Goatn au; Track 6: Meine Goatnzwerg
2010 Tua weida - DENK (Pate Records)
2007 Ausgsteckt in Rappoltenkirchen - DENK (DVD/CD; Universal Music)
2006 Laut - DENK (Universal Records)
2004 Hoits Eich Au! - DENK (Universal Records)
2003 Ausgsteckt - DENK (Musica/rohscheibe)
2001 DENK (EP; rohscheibe)

Literatur

mica-Archiv: Birgit Denk
2008 Ternai, Michael: Birgit Denk in der Szene Wien. In: mica-Musikmagazin.
2009 Ternai, Michael: Birgit Denk im Theater am Spittelberg. In: mica-Musikmagazin.
2010 Ternai, Michael: DENK ist 10! Tour. In: mica-Musikmagazin.
2010 mica: lese-takt im März mit Birgit Denk. In: mica-Musikmagazin.
2011 Ternai, Michael: Birgit Denk zu Gast in der Backstagebar. In: mica-Musikmagazin.
2011 Ternai, Michael: Birgit Denk lädt zum Weihnachtskonzert. In: mica-Musikmagazin.
2020 Deisenberger, Markus: Einfach wieder hochfahren? In: mica-Musikmagazin.

Quellen/Links

Website: Birgit Denk
Facebook: DENK
Wikpedia: Birgit Denk
Wikipedia: DENK

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 20. 10. 2020): Biografie Birgit Denk. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/200767 (Abrufdatum: 29. 11. 2020).

Logo frauen/musik