Adlerheer

Werktitel
Adlerheer
Untertitel
Für Baritone und Ensemble
KomponistIn
Entstehungsjahr
2019
Dauer
10m
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Ensemblemusik
Vokalmusik
Besetzung
Solostimme(n)
Kammerorchester/Ensemble
Besetzungsdetails

Solo: Bariton (1)

Flöte (1), Bassklarinette (1), Zither (1, Basszither), Hackbrett (1), Akkordeon (1), Violine (2), Viola (1), Violoncello (1), Kontrabass (1)

Art der Publikation
Manuskript

Beschreibung
"Mich beeindruckt das Gedicht "Abschied", das Else Lasker-Schüler 1932 veröffentlichte, weil sie ein nach wie vor aktuelles Thema auf beeindruckende Weise aufnimmt: Warum schaffen wir es nicht, friedlich miteinander zu leben? Dabei nimmt sie Abschied von der Illusion einer Gemeinschaft der Menschen. Aber Lasker-Schüler gibt niemandem dafür die Schuld, sie stellt nur nüchtern fest. „Ich hab die Welt, die Welt hat m i c h betrogen“. Warum aber lässt Gott zu, was Menschen sich antun? Alles entgleist, entschwindet mit riesigen Flügeln eines Adlerheers. Ein endloser Abschied.
Die InstrumentalistInnen spielen in „Adlerheer“ auch szenisch eine wichtige Rolle. So werden sie gemeinsam aufstehen, sollen starr ins Publikum sehen und setzen sich wieder. Außerdem gibt es für sie musikalische Einsätze ohne das jeweilige Instrument, nämlich gemeinsam gesprochene und geatmete Teile. Diese szenischen Elemente sollen nicht übertrieben, aber sehr ernsthaft und so synchron wie möglich präsentiert werden. Der Bariton-Solist ist ebenfalls gefragt, den Text entsprechend umzusetzen."
Manuela Kerer

Auftrag: Ensemble NeuRaum

Widmung: Konrad Huber und Bruno Strobl mit seinem Ensemble NeuRaum

Uraufführung
17. Februar 2020 - Klagenfurt,  IZZM – Internationales Zentrum Zeitgenössischer Musik Kärnten

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 17. 7. 2020): Kerer Manuela . Adlerheer. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/200860 (Abrufdatum: 25. 9. 2020).