Strobl Bruno

Vorname
Bruno
Nachname
Strobl
erfasst als
DirigentIn
InterpretIn
KomponistIn
Künstlerische/r LeiterIn
AusbildnerIn
Genre
Neue Musik
Geburtsjahr
1949
Geburtsort
Klagenfurt
Geburtsland
Österreich

Fotograf: Patrick Connor Klopf ©

Ausbildung
Kärntner Landeskonservatorium Klagenfurt während der Schul- und Studienzeit Klarinette
Kärntner Landeskonservatorium Klagenfurt während der Schul- und Studienzeit: Musiktheorie
1979 - 1981 Privatunterricht Komposition Fheodoroff Nikolaus
1983 - 1987 Kärntner Landeskonservatorium Klagenfurt Kompositionsstudium Kaufmann Dieter
1987 Kärntner Landeskonservatorium Klagenfurt Diplom Komposition mit Auszeichnung

Tätigkeiten
1973 - 2003 Spittal/Drau Musikerzieher am Bundesgymnasium
1977 Internationale Gesellschaft für Neue Musik - IGNM Österreich Klagenfurt seither Obmann der Sektion Kärnten; Veranstaltung von Kursen, Symposien und Konzerten
1978 - 1990 Kärntner Meisterkurse für aktuelle Musik: Projektinitiierung und Mitarbeit
1987 - 1995 Gründung und Leitung des Vokalensembles "Vox Nova" mit dem Schwerpunkt auf neuer Chormusik
1988 - 2009 Ensemble Kreativ Dirigent, Aufführungen zeitgenössischer Werke in Österreich (Klagenfurt, Wien, Graz, Salzburg, Linz ...) wie auch im benachbarten Ausland (Slowenien, Kroatien, Italien, Deutschland u.a.)
1991 Festival Expan Spittal/Drau seitdem mehrmalige Organisation und Durchführung des Festivals ('93, '99, '02, '04, '06)
1993 - 1995 Klagenfurt Kreativwerkstatt
1998 Klangspectrum Villach Villach künstlerischer Leiter
2000 Klangspectrum Villach Villach künstlerischer Leiter
2002 neuebuehnevillach Villach seither musikalische Projektleitung
2005 Ensemble Musikfabrik Süd Gründung und seitdem Ensembleleitung
2008 Internationale Gesellschaft für Neue Musik - IGNM Österreich Wien seither Präsident
2009 IZZM - Internationales Zentrum Zeitgenössischer Musik Klagenfurt seither Obmann
2013 Wien künstlerischer und organisatorischer Leiter der "ISCM World New Music Days 2013"
Bundeskanzleramt Österreich Kunst und Kultur Wien Mitglied des Österreichischen Musikbeirates

Aufträge (Auswahl)
Steirischer Herbst
Carinthischer Sommer
WdB - Woche der Begegnung  
Musikforum Viktring-Klagenfurt
Musikwoche Toblach in memoriam Gustav Mahler
Wiener Saxophon-Quartett
KomponistInnenforum Mittersill
ARBOS - Gesellschaft für Musik und Theater
Kammerchor Klagenfurt Wörthersee  
Duo Stump-Linshalm
Jeunesse - Musikalische Jugend Österreich Sektion Kärnten
Musikforum Viktring-Klagenfurt
Internationale Paul Hofhaymer Gesellschaft Salzburg
Musikwoche Toblach in memoriam Gustav Mahler
neuebuehnevillach
Steirischer Sängerbund
Austrian Art Ensemble
oenm . oesterreichisches ensemble für neue musik
Ensemble Kreativ
Ensemble Wiener Collage
Ensemble schnittpunktvokal
Ensemble Reconsil Wien
Klangspuren - Verein zur Förderung von Neuer Musik Schwaz PAW für Zither und Kammerorchester

Aufführungen (Auswahl)
1984 Steirischer Herbst Graz O du mein Österreich
1989 Internationale Gesellschaft für Neue Musik - IGNM Österreich Lange Nacht der neuen Klänge Die Freiheit den Mund aufzumachen
1990 Dresdner Tage für zeitgenössische Musik Semperoper Dresden   tango der nacht und des morgens - Szenisches Solostück
1991 Aspekte Salzburg Salzburg Dispersione
1993 ARBOS - Gesellschaft für Musik und Theater Der Schrecken sitzt tief - für Kammerensemble und Tänzer
1996 Musikforum Viktring-Klagenfurt Klagenfurt Sonita - für Kammerensemble
1997 ISCM/IGNM/SICM - Internationale Gesellschaft für Neue Musik Weltmusikfest Klangquadrat plus - für Sopran und Tonbänder
1998 Tirana / Albanien Festival für neue Kammermusik Dispersion/Konklusion - für Violoncello solo
1999 KomponistInnenforum Mittersill Mittersill Offene Weite / Kreuz
2001 Cagliari / Italien Computer Art Festival Gate of Gate
2002 Aspekte Salzburg Salzburg Windows - 3 Meditationen
2003 Musikwoche Toblach in memoriam Gustav Mahler Südtirol / Italien ... wandern alle Nächte ...
2003 Calgary - Alberta / Kanada Festival für Neue Musik 60 seconds for G. A. - für Klarinette
2004 Contrapunkt St. Gallen   Eine Blume, die starb...
2006 Tarcento Festival für geistliche Musik E Non Chiedere Nulla
2006 Hannover Niedersächsische Musiktage Wie alt und neu ist unsere Liebe
2007 Akkorde On Stage Salzburg   Wellen.Brechungen
2007 Microfest 2, Surrey Gate of Gate
2008 Oldenburg / Deutschland Trio Contraste: mehrere Werke
2008 Budapest Agacept
2008 Rom Nuova Spazi Musicali Gate of Change
2009 Manila Nach soviel Nebel
2009 Alkmaar - Niederlande Wellen.Brechungen
2010 Hartford - USA No Border.Waves
2010 Salzburg Feuer.Leben
2012 Carinthischer Sommer Ossiach Sara und Ihre Männer - Kirchenoper
2014 Ensemble Musikfabrik Süd Klagenfurt Doppel für Kontrabass und Klavier mit Ensemble
2014 Ensemble Reconsil Wien Wien New Waves
2017 Carinthischer Sommer Uraufführung Hemma - Eine Weibspassion

Auszeichnungen
1983 Amt der Kärntner Landesregierung Förderungspreis für Musik
1988 Republik Österreich Staatsstipendium für Komposition
1991 Amt der Salzburger Landesregierung Preis der Salzburger Landesregierung (Saalfeldener Musiktage)
1994 Republik Österreich Staatsstipendium für Komposition
2000 Amt der Kärntner Landesregierung Würdigungspreis für Musik
2006 Republik Österreich Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik
2015 Amt der Kärntner Landesregierung Kulturpreis des Landes Kärnten

Stilbeschreibung

Prinzipiell bestimmt strukturelles Denken mein Komponieren, und zwar im Laufe der Zeit in möglichst vielen Dimensionen. Meine Wurzeln sehe ich dabei bei Webern, der Wiener Schule und bei Bach. Ausgehend vom seriellen Denken habe ich ab 1984 einen individuellen Weg beschritten, der es mir - für mich auf verblüffend klare Weise - gestattete, eigene kompositorische Konzepte zu verwirklichen und auch historische Möglichkeiten (von der Gregorianik bis zum Jazz) in diese aufzunehmen und als Ausgangspunkt für strukturelle Überlegungen zu gewinnen. Ab 1988 tritt die Struktur der Teiltonreihe immer mehr in den Mittelpunkt meines Interesses, und ich versuche sie einerseits in immer konsequenterer Weise in mein strukturelles Denken miteinzubeziehen, andererseits die strukturellen Möglichkeiten aus ihr selbst zu entwickeln.

 

Bruno Strobl, 1994


Pressestimmen

20. Dezember 2006

Mit zeitgenössischer Musik Anerkennung zu finden ist bislang nur wenigen gelungen, schon gar in Kärnten. Bruno Strobl (57) gehört ab heute zu den auch staatlich ausgezeichneten Komponisten. [...] Neben seinen vielen Funktionen und Tätigkeiten (Kärntner Obmann der IGNM, Leiter des Vokalensembles Vox Nova, des Ensemble Kreativ oder des Klangspectrum Villach) hat der in Rothenthurn lebende Musiker und Dirigent immer wieder auch mit eigenen Kompositionen aufhorchen lassen. Allein im Jahr 2006 gab es 24 Strobl-Konzerte in Österreich sowie 17 im Ausland, darunter Uraufführungen in Rom, Toblach und Hannover.

Kleine Zeitung


Links mica-Archiv: Bruno Strobl, mica-Interview: Bruno Strobl (2008), mica-Interview: Bruno Strobl (2012), mica-Porträt: Bruno Strobl (2012)

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Biografie Bruno Strobl. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/65634 (Abrufdatum: 26. 11. 2020).

Logo ÖKB