MATTETOLINE #3 – eine Umschreitung

Werktitel
MATTETOLINE #3 – eine Umschreitung
Untertitel
Musiktheater
KomponistIn
Beteiligte Personen (Text)
Palme Pia, Schönmüller Annette
Entstehungsjahr
2019
Dauer
60m
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Oper/Musiktheater
Multimedia/Intermedia/Video
Elektronische Musik
Besetzung
Trio
Elektronik
Besetzungsdetails

Mezzosopran (1), Schlagzeug (1), Bassblockflöte (1, auch Sprechstimme), Elektronik, Video

Art der Publikation
Manuskript

Beschreibung
"Mattoteline ist das finnische Wort für Teppichstange oder Klopfstange.
Ein Bogen schweres Papier springt mit der Kante auf ein Trommelfell. Schwingungen kippen. Eine Sängerin zieht eine lange Schleppe aus Papier hinter sich her. In diesem Stück komponiert Pia Palme mit Materialien, die sie in der Natur findet. Blätter, Schneckenhäuser, Holz, Knochen, Federn. Deren einfache, körperliche Struktur und Vergänglichkeit werden Klang. Trockenes Laub knistert, Steine vibrieren."
ON THE FRAGILITY OF SOUNDS (2019), zuletzt abgerufen am 4.2.2021 [http://www.fragilityofsounds.org/mattetoline-2019/]

Uraufführung
12. Dezember 2019 - Wien, WHITE.BOX im off – Theater
Mitwirkende: Annette Schönmüller (Mezzosopran, Text, dramaturgische Beratung), Pia Palme (Installation, Elektronik, Video, Text, Bassblockflöte und Sprechstimme), Manuel Alcaraz-Clemente (Perkussion), Christina Bauer (Klangregie), Peter Venus (Tontechnik), Christina Lessiak (Produktionsassistenz)
Weitere Informationen: Dank an das Musikreferat MA7 Stadt Wien Kultur für die Förderung der Kompositionsarbeit. Composed and produced for the PEEK project On the Fragility of Sounds and FWF Austrian Science Fund. With support by Wien Kultur City of Vienna, SKE austro mechana

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 4. 2. 2021): Palme Pia . MATTETOLINE #3 – eine Umschreitung. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/202591 (Abrufdatum: 1. 12. 2022).