Direkt zum Inhalt

László Anna

Vorname
Anna
Nachname
László
auch bekannt unter
Anna E. Laszlo
erfasst als
Interpret:in
Komponist:in
Arrangeur:in
Ausbildner:in
Musikpädagog:in
Genre
Jazz/Improvisierte Musik
Global
Instrument(e)
Stimme
Frauenstimme
Geburtsort
Budapest
Geburtsland
Ungarn
Anna László

Anna László © Haute Couture

"Anna László ist mit ihrem Debut-Album “Nameless Love” 2012 in die Wiener Jazzszene eingestiegen und bereichert sie seitdem mit ihren musikalischen Beiträgen.

Das erste Album, wo Anna Ihren Beweis als herausragende Balladensaengerin liefert, stellt neben den Eigenkompositionen und den, mit Alegre Corrêa gemeinsam komponierten Lieder auch die Crème der österreichischen Jazzszene vor: Peter Herbert, Wolfgang Muthspiel, Bastian Stein, Mario Gonzi.

Die gebürtige Budapesterin hat nach ihrem abgeschlossenen Architekturstudium, ihrer Leidenschaft folgend, sich der Musik gewidmet und ein Jazz-Gesangsstudium an der Bruckner Universität in Linz absolviert.

Für ihre zweite Platte „Blue Wave“ findete Anna in dem Pianisten und Komponisten Marcelo Amazonas ein perfektes musikalisches Pendent. Zwischen popularen und klassischen Musikgenres hat Marcelo in Brasilien, Japan, Österreich und Frankreich gearbeitet, an der Seite von (u.a.) Edu Lobo, Lula Galvão und Alegre Corrêa.

Anna unternahm eine Reise im Frühling 2013 nach Brasilien, wo sie mit Marcelo und Alegre gemeinsam ein Album mit Kompositionen aller drei Musiker aufgenommen hat.

Annas aktuelle Projekte sind das Trio Anna & the Scat Pack (Swing, Eigenkompositionen), das experimentelle Stimmbandkollektiv HALS, und sie arbeitet zusammen mit folgenden Künstlern: Vila Madalena, Haroldo Mauro Jr, Mike Scharf & Urban Dreamtime, Black Palms Orchestra.

Den Gesangsunterricht begann sie 2009 im Musikschulungszentrum Bad Hall sowie 2011 am Musikzentrum Linz. Seit 2013 leitet sie die Populargesangsklasse an der Musikschule Hollabrunn. Privat gibt Anna regelmäßig Gesangsstunden und ist dabei auf Jazzcoaching für Aufnahmsprüfungen an Universitäten spezialisiert."
Anna László: Bio, abgerufen am 26.3.2024 [https://annalaszlo.com/bio/]

Ausbildung

Anton Bruckner Privatuniversität Linz: Jazz-Gesang

Tätigkeiten

2013–heute Musikschule Hollabrunn: Leiterin der Populargesangsklasse

Mitglied in den Ensembles
2016–heute HALS: Sängerin (gemeinsam mit Anna Anderluh (Gründerin, Gesang), Amina Bouroyen (Gesang), Verena Loipetsberger (Gesang))
2016 Duo Vila Madalena: Gast-Sängerin

Anna & Scat Pack: Sängerin (gemeinsam mit Andi Haidecker (Gitarre), Julian Eggenhofer (Gitarre))
Haute Couture: Sängerin (gemeinsam mit Dietmar Gabl (Klavier), Andreas Luger (Schlagzeug))

Pressestimmen (Auswahl)

07. November 2016
über: Me Deixa Em Pas! Los Mi Auglahnt! - Duo Vila Madalena (Preiser Records, 2016)
"Großen Anteil an der musikalischen Vielfalt auf „me deixa em paz! los mi auglahnt” haben auch die auftretenden Gäste, die das Geschehen durch ihr Zutun zusätzlich zu veredeln wissen. Sie bringen noch mehr Abwechslung in das Geschehen rein. So etwa die ungarische Sängerin Anna E. Laszlo, die zwei Nummern ihre ausdrucksstarke Stimme leiht und ihnen damit so richtig Leben und Energie einflößt.  Auch Bertl Mayer mit seiner Mundharmonika und der Wienerliedsänger Bernhard Ehrenfellner leisten auf ihre ganz eigene Art einen Beitrag zum vielschichtigen und facettenreichen Gesamtbild."
mica-Musikmagazin: VILA MADALENA – "me deixa em paz! los mi auglahnt" (Michael Ternai, 2016)

Diskografie

2016 Me deixa em paz! / Los mi auglahnt! - Vila Madalena (CD, Preiser Records)
2015 Blue Wave (CD, AnnaLaszloMusic)
2012 Nameless Love - Anna László (CD, Session Work Records)

Literatur

2016 Ternai, Michael: VILA MADALENA – "me deixa em paz! los mi auglahnt". In: mica-Musikmagazin.

Quellen/Links

Webseite: Anna László
Facebook: Anna László
Webseite: Hals
Facebook: Hals
Instagram: Hals
YouTube: Hals
Webseite - Radiokulturhaus: 5 Millionen Pesos Spezial

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 26. 3. 2024): Biografie Anna László. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/209941 (Abrufdatum: 18. 7. 2024).

Logo frauen/musik