Neue Wiener Concertschrammeln

Name der Organisation
Neue Wiener Concertschrammeln
erfasst als
Ensemble
Quartett


Die Neuen Wiener Concert Schrammeln spielen Schrammelmusik in ihrer ureigensten Form, jedoch im Gewand unserer Zeit.
Unzählige alte "Weana Tanz" und Märsche sind Inspiration und Kraftquelle für Neues. Heute spielen die Neuen Wiener Concert Schrammeln alte, sowie viele neue, eigene Kompositionen und verfeinern ihren Klang ständig.
Es ist der Klang von Wien, entstanden in Wiener Heurigenlokalen, geschätzt von den berühmtesten Musikern, heute aufgeführt in den Konzertsälen der Welt. Tourneen führten die Neuen Wiener Concert Schrammeln in rund 25 Länder, jedoch immer wieder zum Heurigen in Wien.




Band/Ensemble Mitglied
Havlicek Peter (Kontragitarre)
Soyka Walther (chromatische Knopfharmonika)

Peter Uhler (Violine)
Valmir Ziu (Violine)
Günter Haumer (chromatische Knopfharmonika)

 

 

Wie zum Beispiel Tango, Fado, oder Rembetiko ist Schrammelmusik in einer Stadt entstanden und sowohl Volks- als auch Kunstmusik. 
Dass ein ganzer Musikstil nach einem Brüderpaar benannt ist, zeigt die Ausnahmestellung der "Schrammeln" in der ohnehin schon so kreativen Musikszene Wiens Ende des 19. Jahrhunderts.

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Neue Wiener Concertschrammeln. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/30666 (Abrufdatum: 24. 2. 2021).