Direkt zum Inhalt

Höldrich Robert Rainer

Vorname
Robert Rainer
Nachname
Höldrich
erfasst als
Komponist:in
Produzent:in
Herausgeber:in
Ausbildner:in
Genre
Neue Musik
Pop/Rock/Elektronik
Subgenre
Experimental/Intermedia
Modern/Avantgarde
Instrument(e)
Flöte
Geburtsjahr
1962
Geburtsort
Linz
Geburtsland
Österreich
Ausbildung
1973 Werkschulheim Felbertal: erster Unterrricht Flöte
1979 Bau eines Violoncellos
1981 Gesellenprüfung als Radio- und Fernsehmechaniker
1982 Matura
1982 - 1983 Musiktheorie Riemann Helga
1982 - 1983 Unterricht bei Margot Boller
1983 Johann-Joseph-Fux-Konservatorium des Landes Steiermark Graz Unterricht bei Walter Rotter Flöte
1983 Universität für Musik und darstellende Kunst Graz Graz Komposition Preßl Hermann Markus
1983 Universität für Musik und darstellende Kunst Graz Graz Komposition Pagh-Paan Younghi
1983 Universität für Musik und darstellende Kunst Graz Graz Musiktheorie Dobrowolski Andrzej
1987 Johann-Joseph-Fux-Konservatorium des Landes Steiermark Graz Diplom Flöte
1989 Technische Universität Graz Graz Diplom Elektrotechnik (Nachrichtentechnik/Elektronik)
1991 Diplom in Komposition, Diplomarbeit: "FFROIS" für einen Geiger, 4 Sängerinnen, großes Orchester und Live-Elektronik
1994 Promotion zum Doktor der technischen Wissenschaften (im Fach Mathematik), Titel der Dissertation: "Zur Analyse und Resynthese von Klangsignalen unter Verwendung von Zeit-Frequenz-Repräsentationen mit verbesserter Lokalisation der Signalenergie"

Tätigkeiten
1990 Universität für Musik und darstellende Kunst Graz Graz Lehrtätigkeit in den Fächern Instrumentenkunde und Elektronische Musik
1992 Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe (ZKM) Karlsruhe Studienaufenthalt (Workshop "Computermusic mit NeXT")
Universität Olomouc, Tschechien: Gastdozent im Fach "Akustik und Computermusik"
Institut für Elektronische Musik und Akustik (IEM) Graz Graz Assistent und Lektor
Beschäftigung mit Elektronischer Musik
Institut für Elektronische Musik und Akustik (IEM) Graz Graz Gestaltung der internationalen Vortragsreihe "Die Klangwelt am Rand der Datenautobahn - Ringvorlesung zu Gegenwart und Zukunft der Computermusik"
Institut für Elektronische Musik und Akustik (IEM) Graz Graz Herausgeber der Publikationsreihe "Beiträge zur Elektronischen Musik"
Produzent der CD-Reihe "Klangschnitte - Momente Neuer Musik"
Institut für Elektronische Musik und Akustik (IEM) Graz Graz Vorstand
Universität für Musik und darstellende Kunst Graz Graz Vorträge und Publikationen zu den Themen Kunst und elektronishe Medien, Musik und Computer, Klangsignalverarbeitung

Aufträge (Auswahl)
ORF - Österreichischer Rundfunk
Steirischer Herbst

Aufführungen (Auswahl)
zahlreiche Aufführungen in den Niederlanden, Schweiz, Griechenland, Tschechoslowakei, Deutschland und Österreich

Auszeichnungen
1988 Stadt Graz Musikförderungspreis
1990 Amt der Oberösterreichischen Landesregierung Talentförderungsprämie
1992 Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung Würdigungspreis

Stilbeschreibung

Versuch einer musikalischen Sprache zwischen Konstruktion und Intuition. Ausgehend von meiner Beschäftigung mit den Naturwissenschaften versuche ich, die dort entwickelten Verfahren wie Selbstorganisation, chaotische Systeme oder Modelle zur Mustererkennung als algorithmische Basis in meine Kompositionen einfließen zu lassen. Über diesem stark konstruierten Fundament bewahre ich mir systematische Freiräume der spontanen Entscheidung. (Der Widerspruch bleibt.)

 

Robert Höldrich, 1990


Links Institut für Elektronische Musik und Akustik

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Biografie Robert Rainer Höldrich. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/56176 (Abrufdatum: 21. 6. 2024).

Logo Filmmusik