Kmet Florian

Vorname
Florian
Nachname
Kmet
Nickname
KMET
erfasst als
KomponistIn
MusikerIn
Genre
Jazz/Improvisierte Musik
Neue Musik
Geburtsjahr
1973
Geburtsort
Innsbruck

Florian Kmet © 8660

 

 

Als Sechsjähriger hatte er einen frühen Einstieg in die Welt der Musik. Mit 11 Jahren entdeckte er die Gitarre und damit die sechs Saiten die sein Leben veränderten. Heute arbeitet KMET als Komponist, Performer, Gitarrist und Sänger in seinem Studio in Wien. Sein offener Zugang zu allen Musikrichtungen, eine unverkennbare Stimme und neue Wege, seine Kompositionen und Songs mit live eingespielten Loops zu verbinden, brachten ihn zu verschiedenen Festivals, in viele Länder und initiierte viele Kooperationen. KMET verbindet eine hoch entwickelte Technik und Beherrschung in seinen Kompositionen, seiner Art Gitarre zu spielen und zu singen mit der explosiven Kraft der Improvisation. 2007 veröffentlicht er sein erstes Solo Album, 2011 sein zweites. Dazwischen schreibt er Musik für Theaterstücke und Filmproduktionen und veröffentlicht zwei Alben mit "lokai" auf dem Label Thrill Jockey und mosz, eines mit "superlooper". Er spielt und tourt mit Musikern wie Peter Herbert, Wolfgang Mitterer, Martin Brandlmayr, Fatima Spar und vielen anderen.


Ausbildung
1999 Instrumental- und Gesangspädagogik
2000 Atem-, Stimm- und Bewegungsschulung Schwertsik Christa
2003 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Diplom in Konzertfach Gitarre

Tätigkeiten
1991 - 1994 New York Mitglied von Rockbands wie "Plastique" und "gimme some skin"
1994 Wien seither Komponist, Gitarrist, Sänger
früher Mitglied von Trio Exklusiv, Fatima Spar & the freedom fries, Lokai, Superlooper, Liin, Sparta, Synchro, koe:r u.a.
Kooperationen mit improvisierenden Künstlern und Kompositionen für Theater und Video, Performance und Radio

Aufführungen (Auswahl)
2000 Porgy & Bess Wien
2001 Jazzfest Wien Wien
2002 Mumok - Museum für Moderne Kunst Wien
2004 Alte Schmiede Kunstverein Wien Wien
2005 Echoraum Wien
2006 Tanzquartier Wien GmbH Wien
2006 New York moving patterns festival
2007 ORF - Edition Zeitton Ö1 Zeit-Ton Portrait
2007 Steirischer Herbst Graz
2008 Wien Modern Wien
2008 Forum Stadtpark Graz Graz
2009 Wiener Konzerthaus Wien
2009 Glatt & Verkehrt Krems
2010 Budapest Ultrahang
2011 Madrid Casa Encedida
2012 Österreichisches Kulturforum New York - Austrian Cultural Forum NYC New York
2012 brut Wien Wien
2013 Tel Aviv - Israel A la rampa
2014 Mistelbach Internationale Puppentheatertage
2015 Festspielhaus Bregenz
2015 DAS OFF-THEATER
2016 Wien Werk X
2017 Bologna Festival Cinema Ritrovato Bologna, Stummfilmvertonung von "Unschuld die kleine Veronika"
2018 Paris Fondation Jérôme Seydoux - Pathé

Auszeichnungen
2000 Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung Würdigungspreis
2005 Republik Österreich Staatsstipendium für Komposition
2009 Internationale Gesellschaft für Neue Musik - IGNM Österreich 2. Preis beim Kompositionswettbewerb
2011 Bundeskanzleramt Österreich Kunst und Kultur Arbeitsstipendium für Komposition
2012 Bundeskanzleramt Österreich Kunst und Kultur Arbeitsstipendium für Komposition
2014 Bundeskanzleramt Österreich Kunst und Kultur Arbeitsstipendium für Komposition
2014 Stadt Heidelberg 17. Heidelberger Theaterpreis "Drei Sekunden" - Musik zum Theaterstück
2015 Bundeskanzleramt Österreich Kunst und Kultur Arbeitsstipendium für Komposition
2016 Bundeskanzleramt Österreich Kunst und Kultur Arbeitsstipendium für Komposition
Bundeskanzleramt Österreich Kunst und Kultur Kompositionsförderung

Diskographie:

  • 2018 "Smiling Eye" (Konkord)
  • 2011: "Shoot me" mit KMET (Konkord)
  • 2009: "transition" mit lokai (thrill jockey)
  • 2008: "Superlooper" mit Superlooper (SLM)
  • 2007: "electric songs" mit KMET (Konkord)
  • 2005: "7 million" mit lokai (Mosz)

 

 

 


Links mica-Archiv: Florian Kmet

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Biografie Florian Kmet. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/57670 (Abrufdatum: 11. 8. 2020).