Cic Emil

Vorname
Emil
Nachname
Cic
erfasst als
KomponistIn
AusbildnerIn
Genre
Neue Musik
Geburtsjahr
1958
Geburtsort
Zagreb
Geburtsland
Kroatien
Ausbildung
1978 - 1982 Musikakademie Zagreb (Akademie der Universität Zagreb) Zagreb Musikwissenschaft (Ivan Supicic, Stanislav Tuksar)
1982 - 1983 Universität für Musik und darstellende Kunst Graz Graz Komposition und Dirigieren Horvat Milan
1983 - 1988 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Orchesterleitung Suitner Otmar
1996 - 1998 Universität Wien Wien nicht beendetes Doktoratsstudium (Herbert Seifert, Philipp Harnoncourt)

Tätigkeiten
1982 - 1985 während seines Studiums in Österreich als Musikkritiker tätig
1990 - 1994 Musikkritiker für zahlreiche kroatische Journale
1992 Gründung der kroatischen Gesellschaft für Musikwissenschaft (zusammen mit Stanislav Tuksar, Jerko Bezić und anderen Musikwissenschaftern)
1992 - 1994 Lehrtätigkeiten an Schulen und Musikschulen, Leitung verschiedener Chöre
1997 Gründung der Gesellschaft "Lucius": Erforschung der kroatischen Geschichte
2002 Gründung und seitdem Vorsitz der "Kroatien-Irland-Gesellschaft"
2003 seitdem selbstständiger Künstler und Journalist

Aufführungen (Auswahl)
1997 Symphonische Rhapsodie "Kroatien" anlässlich des 5. Jahrestags der Kroatischen Republik

Auszeichnungen
1987 Theodor Körner Fonds Staatspreis
1987 Stadt Wien Arbeitsstipendium
Alban Berg Stiftung Preisstipendium

Stilbeschreibung

Eine Art des musikalischen Naturalismus: erweiterte Tonalität mit den Aliquoten.


Links Österreichischer Komponistenbund (ÖKB)

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Biografie Emil Cic. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/68578 (Abrufdatum: 5. 8. 2020).