Direkt zum Inhalt

Legat Peter

Vorname
Peter
Nachname
Legat
erfasst als
Interpret:in
Komponist:in
Ausbildner:in
Musikpädagog:in
Genre
Jazz/Improvisierte Musik
Pop/Rock/Elektronik
Instrument(e)
Gitarre
Elektrische Gitarre
Geburtsjahr
1958
Geburtsort
Klagenfurt
Geburtsland
Österreich

"Peter Legat wurde 1958 in Klagenfurt geboren und zog nach der Matura 1977 nach Wien. 1985 schloss er sein Studium der Jazz-Gitarre am Konservatorium der Stadt Wien (jetzt MUK) mit Auszeichnung ab. In dieser Zeit erschienen von der Band Incognito zwei Alben, auf welchen erste Titel von ihm vertreten waren. Darüber hinaus war er Mitglied des Harri Stojka Express sowie der Gruppe Ostinato und wirkte als Orchestermitglied des Theaters an der Wien bei Produktionen wie Produktionen „Jesus Christ Superstar“, „Freudiana“, „Elisabeth“ und „Grease“ mit.

1993 gründete er die Band Count Basic, auf deren sechs erfolgreichen Studioalben zahlreiche Kompositionen von ihm vertreten sind. Der Titel „ML in the Sunshine“ war 11 Wochen Nummer 1 in den amerikanischen NAC Charts. Zusätzlich unterrichtete er von 1996 bis Juni 2023 an der Universität für Musik und darstellende Kunst (mdw) am Institut für Popularmusik (ipop) Elektro Gitarre und wirkte in der Hearing-Kommissionen für Professuren mit. Nach drei Amadeus Award-Nominierungen folgte der Erhalt des Awards 2008 für sein Album „Love & Light“. Im Juni 2023 wurde ihm der internationale Joe Zawinul Ambassador Award verliehen."
mica (2023): PETER LEGAT neuer Präsident der AUSTRIAN COMPOSERS. In: mica-Musikmagazin.

Tätigkeiten (Auswahl)
1996–2023 Institut für Popularmusik (ipop) - mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: Lehrender für E-Gitarre
2023–heute ACOM – Austrian Composers Association: Präsident

Schüler:innen (Auswahl)
Bernhard Hammer

Quellen/Links
Wikipedia: Peter Legat

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 25. 1. 2024): Biografie Peter Legat. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/70074 (Abrufdatum: 21. 7. 2024).

Austrian Composers Association Logo