Shih

Nachname
Shih
erfasst als
KomponistIn
AusbildnerIn
Genre
Neue Musik
Instrument(e)
Harfe
Geburtsjahr
1950
Geburtsort
Taipeh
Geburtsland
Taiwan

Fotografin: Uta Köstler © Mit freundlicher Genehmigung von Doblinger Musikverlag

 

1950 in Taipeh geboren. 1974 Übersiedelung nach Österreich und Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Seit 1984 österreichischer Staatsbürger. Lebt und arbeitet als freischaffender Komponist und Privatlehrer in Wien.


Ausbildung
1969 Taipeh Taipeh: Musik- und Ballettstudien, 1969 Matura an einem Realgymnasium
1974 - 1983 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Harfe Miller Adelheid
1974 - 1983 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Komposition David Thomas Christian
1983 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Diplom
Taipeh Musik- und Ballettstudien

Tätigkeiten
1984 Hainfeld Musikschule Hainfeld: Lehrtätigkeit (Klavier, Komposition)
1984 Privatlehrer und freischaffender Komponist

Aufträge (Auswahl)
Pocket Opera Company Nürnberg
Europäisches Zentrum der Künste Hellerau
Wiener Konzerthausgesellschaft
Joseph Haydn Kammerensemble Leipzig
Amnesty International
Stadt Wien
ORF - Österreichischer Rundfunk

Aufführungen (Auswahl)
1986 Incontro con la lirica internazionale Roma
1996 Hörgänge - Musik in Österreich Die Überquerung des Flusses - Kammermusikalische Episode nach einem Motiv von Marguerite Duras
1997 ORF - Österreichischer Rundfunk Radiokulturhaus - Großer Sendesaal Porträtkonzert
1999 Wien Modern
2000 Musikwerkstatt Wien Künstlerhaus Wien Vatermord - Kammeroper in neun Episoden
2002 ÖGZM - Österreichische Gesellschaft für zeitgenössische Musik Spuren - Vier Lieder nach Gedichten von Franz Hrastnik
2004 Berliner Kammeroper Berlin Vatermord - Kammeroper in neun Episoden
2004 ORF - Österreichischer Rundfunk Radiokulturhaus - Großer Sendesaal Jubiläumskonzert anlässlich des 10jährigen Bestehens der Sendereihe Zeitton
2005 Wiener Konzerthausgesellschaft Wiener Konzerthaus Der letzte Walzer - für Klavier allein
2006 Münster KlangZeit Münster, Städtische Bühnen Ein Takt für neun
2007 Peking Ein Takt für Pi-Pa und Streichquartett
2007 Peking 5. Beijing Modern Music Festival Ein Takt für Pi-Pa und Streichquartett
Aufführungen in Deutschland, USA, Dänemark, Ungarn, Taiwan u.a.

Auszeichnungen
1994 Europäisches Zentrum der Künste Hellerau Kompositionspreis "Blaue Brücke" Vatermord - Kammeroper in neun Episoden
2005 Amt der Wiener Landesregierung Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien
Alban Berg Stiftung Stipendium

Stilbeschreibung

 

Formalismus ist meine Sache nicht: Meine Musik kommt aus der Emotion. Sie spürt der inneren Bewegung nach, setzt psychische Prozesse in Tonsprache um - und das aus doppelter Perspektive: der des Analytikers wie der des Analysierten selbst. Die Ausdrucksmittel ergeben sich infolgedessen von allein: Der innere Monolog verträgt keine aufgesetzten Effekte, lebt eher von Enthaltsamkeit als von Programmatik. Schwerelosigkeit heißt das Ziel, und damit dieses Ziel erreicht wird, sind auch dem Interpreten beträchtliche Freiheiten eingeräumt: Er soll in die Lage versetzt werden, mein Werk zu dem seinen zu machen.

 

Shih, 1997


Pressestimmen

 

24. Oktober 2004

 

Die Musik setzt wie die Inszenierung auf vielschichtige Emotionen, die das Orchester und Dirigent Peter Aderhold impulsiv ausleben. Im vibrierenden, wimmernden und wütenden Hexenkessel existiert Liebe nicht ohne Haß, Verführung nicht ohne Angst, Mordlust nicht ohne Verzweiflung. [Anm.: über die Kammeroper 'Vatermord]

Berliner Morgenpost


Links Komponistenprospekt bei Doblinger, Notenversand Notanorm

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 29. 4. 2020): Biografie Shih. In: mica music austria – Musikdatenbank. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/71380 (Abrufdatum: 6. 6. 2020).

Logo Notenverkauf