Blaimschein Franz

Vorname
Franz
Nachname
Blaimschein
erfasst als
KomponistIn
Genre
Neue Musik
Geburtsjahr
1944
Geburtsort
Wels
Geburtsland
Österreich
Ausbildung
1962 - 1968 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Elektroakustik
1962 - 1968 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Komposition Schiske Karl
1970 - 1973 Universität Mozarteum Salzburg Salzburg Komposition Bresgen Cesar
1973 - 1975 Paris Elektroakustik
1973 - 1975 Paris Komposition Messiaen Olivier
1976 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Diplom für Komposition mit Auszeichnung Urbanner Erich
Lehrbefähigung in Musikerziehung, Klavier und Geschichte

Tätigkeiten
1968 - 1973 Salzburg Bundesoberstufenrealgymnasium Salzburg: Musikerzieher
1975 Wien Bundesrealgymnasium Döbling: Musikerzieher
1975 Wien Bundesrealgymnasium Liesing: Musikerzieher
1980 Wien Höhere Internatsschule des Bundes in Wien: Musikerzieher
intensive Arbeit mit Chor und Spielmusik
Kompositionen für Schüler
ständiger Austausch mit Chor- und Instrumentalgruppen aus Frankreich, Ungarn, Deutschland

Aufführungen (Auswahl)
Ensemble xx. jahrhundert
Steirischer Herbst

Auszeichnungen
1973 Steirischer Herbst Erster Preis beim Kompositionswettbewerb
1973 Stipendium für Paris
1975 Amt der Oberösterreichischen Landesregierung Landeskulturpreis
1989 Amt der Niederösterreichischen Landesregierung Anerkennungspreis

Stilbeschreibung

Zeitgemäße Musiksprache, die versucht Gefühl und Verstand, Ordnung und Chaos, Geplantes und Spontanes zu verbinden. Die Organisation des Tonmaterials - unsere 12 Halbtöne - ist Nebensache, Hauptsache jedoch die Aussage.

 

Franz Blaimschein, 1997

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Biografie Franz Blaimschein. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/72446 (Abrufdatum: 26. 9. 2020).

Logo ÖKB