Spörri Andreas

Vorname
Andreas
Nachname
Spörri
erfasst als
AutorIn
DirigentIn
Genre
Klassik
Geburtsjahr
1959
Geburtsort
Baden
Ausbildung
Musik-Akademie der Stadt Basel / Hochschule für Musik Basel Studium in Dirigieren, Trompete, Komposition
Musik-Akademie der Stadt Basel / Schola Cantorum Basiliensis Basel

Tätigkeiten
1986 - 1994 Basel Sinfonietta Repetitor und Dirigent
1992 - 2007 Musikalischer Leiter und Principal Guest Conductor des Hermitage Symphony Orchestra – Camerata St. Petersburg
1994 - 2001 Mitbegründer und Executive Director der Hermitage Music Academy St. Petersburg
1999 Gründung und Übernahme der Intendanz und der Künstlerischen Leitung der Internationalen Classionata Musikfesttage
2000 - 2005 Künstlerischer Leiter und Dozent beim Dirigenten-Wettbewerb "Prix Credit Suisse"
2003 Wiener Opernballorchester seither Principal Guest Conductor
2006 seither ständiger Gastdirigent des Cairo Symphony Orchestra
2010 Wiener Staatsoper seither Dirigent des Wiener Opernballs
2010 seither Gründung und Übernahme des Chefdirigats des Classionata Symphonie Orchesters

Aufführungen (Auswahl)
Basel Sinfonietta
Philharmonia Wien
Wiener KammerOrchester
Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz
Arpeggione Kammerorchester Hohenems
Ballett der Wiener Staatsoper und Volksoper

Auszeichnungen
1989 Erster Preis beim Orchesterdirigentenwettbewerb "Forum junger Künstler", Wien
1992 Kulturförderungspreis des Kantons Solothurn

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Biografie Andreas Spörri. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/82296 (Abrufdatum: 20. 10. 2020).