Neumann Helmut

Vorname
Helmut
Nachname
Neumann
erfasst als
KomponistIn
InterpretIn
AusbildnerIn
Genre
Neue Musik
Subgenre
Tradition/Moderne
Instrument(e)
Violoncello
Geburtsjahr
1938
Geburtsort
Wien
Geburtsland
Österreich
Ausbildung
Baden Matura als Externist
Ausbildung zum Industrie- und Versicherungskaufmann
Anton Bruckner Privatuniversität Linz (früher: Brucknerkonservatorium) Linz Musikstudien
Universität Mozarteum Salzburg Salzburg Musikstudien
mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Musikstudien
1986 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Diplom (Mag.art.)
Privatunterricht Schwamberger Karl Maria
Privatunterricht Steinbauer Othmar
Privatunterricht Sengstschmid Johann
Privatunterricht Litschauer-Krause Frieda
Privatunterricht (Egon Konrauth, Friedrich Neumann, Barbag-Drexel, Enrico Mainardi, Fritz Klein-Linz, Peter Ronnefeld, Richard Krotschak)
Universität Wien Wien Studien

Tätigkeiten
1959 - 1960 Isländisches Symphonieorchester Cellist
1961 - 1962 Innsbrucker Städtisches Orchester Innsbruck Cellist
1962 - 1964 Rundfunksymphonieorchester Island
1964 - 1966 Wien Firma Ferdinand Panzer, Industrievertretung
1965 Österreichisches Bundesheer
1966 - 1976 Bundesländer Versicherungs AG
1976 - 1992 Bundeskanzleramt Österreich Kunst und Kultur Wien Vertragsbediensteter, Beamter, Referatsleiter
1978 Wien Allgemeine Höhere Schule: Vertragslehrer für Musik
1980 - 1983 Franz Schubert Konservatorium Wien Wien Direktor, völlige Reorganisatin der Schule
1983 - 2001 Franz Schubert Konservatorium Wien Wien Lehrer für Komposition, Musiktheorie und Violoncello
1992 Bundeskanzleramt Österreich Kunst und Kultur Wien Abteilungsleiter
Musikschule Hafnarfjördur: Lehrer für Violoncello und Musiktheorie
Hafnarfjördur: Dirigent eines Männerchors
kleine konzertante Aufgaben während des Studiums

Aufführungen (Auswahl)
Aufführungen in Österreich, Island, Norwegen, Tschechien, Hongkong, Ungarn, Asserbaijan, Argentinien, Russland, Großbritannien, etc.

Auszeichnungen
1986 Republik Island: Ritterkreuz des Falkenordens, verliehen durch die Staatspräsidentin
1990 Republik Österreich Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich
1994 Amt der Niederösterreichischen Landesregierung Förderungspreis für Musik
1996 Republik Island: Großritterkreuz des Falkenordens
1998 Bundeskanzleramt Österreich Kunst und Kultur Ehrenring
Republik Österreich Ehrentitel "Professor"
Stadt Klosterneuburg Kulturpreis

Stilbeschreibung

Ich versuche einen eigenständigen Weg unter Zugrundelegung der verschiedensten Techniken der Klangreihenkompositionstheorie zu gehen, das ist die 3. Wiener Zwölfton-Kompositionsschule. Dabei verfolge ich immer wiederum das Ziel, neue Satztechniken anzuwenden. Meine Kompositionen sind daher höchst unterschiedlich. Manche Werke sind daher eher "konservativ" andere eher "modern". Immer aber ist für mein Handeln der ausführende Musiker und der Zuhörer ausschlaggebend.

 

Helmut Neumann, 2002