Ursula Erhart-Schwertmann
Genre:
Instrument: Violoncello

Erhart-Schwertmann Ursula

Allgemeine Information

Geburtsort:  Wien
Geburtsbundesland: 
Geburtsland: 

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1978 - 1982

Juniorenvertrag

1983

Tonkünstlerkammerorchester (heute Academia Allegro vivo): seither Mitglied

1983 - 1987

Mitglied des "Hugo Wolf-Quartetts" (nicht identisch mit dem heute aktiven Streichquartett desselben Namens)

1984 - 1986

Mitglied der Wiener Kammersolisten (Flöte, Oboe + Continuo)

1985

Gründung des Quartetts, seitdem umfassende Konzerttätigkeit im In- und Ausland, CDs mit eigenen Bearbeitungen sowohl virtuoser Stücke als auch von Wiener Musik

1987

seither Mitglied des Niederösterreichischen Tonkünstler-Orchesters

1988 - 1998

Solocellistin des Amadeus-Ensemble Wien

1994

Gründung des Tonkünstler-Trios (2 Violinen + Violoncello) und seitdem Mitglied, zahlreiche Auftritte im In- und Ausland bei Festivals und Festkonzerten, Rundfunk-, Fernseh- und CD-Aufnahmen

2011

Zusammenarbeit mit der Pianistin Edda Andrea Graf und der INÖK (Interessengemeinschaft Niederösterreichische KomponistInnen)

2012

seitdem intensive Beschäftigung mit eigenen Kompositionen, vornehmlich Kammermusik und Solostücke, aber auch Werke für größere Besetzungen

Konzerttätigkeit und Rundfunk- bzw. CD-Aufnahmen als Solistin und in verschiedensten kammermusikalischen Besetzungen (Duo Violoncello und Klavier, Duo Violine und Violoncello, Klaviertrio, Celloquartett, Kammermusik mit Bläsern, mit Kontrabass, mit Sängern ...)

Unterrichtsvertretungen (vor allem im Rahmen von Prüfungs- und Probespielvorbereitungen)

umfassende Tätigkeit als Musikbearbeiterin und Verfasserin von Unterrichtsliteratur (Doblinger Verlag)

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
1984

Preisträger der Badener Beethoventage (mit dem Hugo Wolf-Quartett)

2014

Auszeichnung für das Saxophonquartett "Sax for four" beim Carl von Ossietzky-Kompositionswettbewerb

2016

Finalistin des Internationalen Timo Korhonen Kompositionswettbewerbs mit dem Stück "Dialog" für Violoncello und Gitarre

Diskografie, Projekte

Diskografie:

  • 2011: Neue Kammermusik aus Niederösterreich (mit Edda Andrea Graf; Stücke zeitgenössischer KomponistInnen für Violoncello solo, Klavier solo und Violoncello und Klavier)
  • 1994: Ignaz Joseph Pleyel - Kammermusik (ORF)
  • 1994: Niederösterreichs Klassiker (ORF)
  • 1994: Brücken zu Joseph Haydn (ORF)
  • 1985: Wiener Melange (KOCH International)
  • 1985: Bravourissimo (KOCH International)
  • 1985: Romantische Träumereien (ORF)

 

WidmungsträgerIn von (Werk)

Band-/Ensemblemitglied bei

Band-/Ensemblemitglied bei: 

Kontakt, Links