Aichinger Elfi

Werke

# Titel EntstehungsjahrSortiericon Dauer Besetzung Gattung
1 AUSPENDELN 2002
2 Langsam wie ein Planet sich dreht, dreht sich der große runde Tisch 2002
3 TRIO 2001
4 Für C. G. 1998
5 Hundsturm und Kirchenwiese 1997
6 Die Wahrheit von der Wahrheit 1996
7 In a far, far away land 1996 15m
8 Gesang des dicken Mädchens 1996 10m
9 Hommage an Ken Saro Wiwa 1996
10 Endlich-unendlich 1995 ~ 15m
11 Vier Lieder - für Mezzosopran und Percussion 1994 ~ 15m
12 Sonate in drei Sätzen - für Tenorflöte 1994 12m
13 Zum Sterben bin ich viel zu jung - Eine Symphonische Dichtung 1993 ~ 1h 30m
14 The snow has no voice 1992 5m 58s
15 Memory of without memory 1992 5m 54s
16 'cause we are 1992 7m 13s
17 Inside land 1992 5m 55s
18 Hundsturm troubles 1992 5m 35s
19 I will not change my mind 1992 4m 1s
20 Fear is the stranger 1992 5m 24s
21 When we get back 1992 7m 20s
22 Innocence 1992 5m 38s
23 bepop 1991 8m
24 Grandfather's daughter 1991 7m
25 Without memory 1991 12m
26 Get out of here 1991 6m
27 Help wanted 1991 9m
28 Rescue 1991 10m
29 Smile of a doll 1991 8m
30 Life is a dance 1991 3m
31 Homegirl what's up 1991 6m
32 Me, my echo and my shade 1991 10m
33 Sarah weint 1991 7m
34 The claw of the magnolia 1991 5m
35 The reason is very ... 1991 6m
36 Overtuned 1991 6m
37 Ashes born in the flame 1991 - 1992 4m
38 Hommage à William Blake 1991 7m
39 Ohne Titel 1991 6m
40 I know a place 1990 4m 4s
41 st'd'Elfi by starlight 1990 4m 5s
42 There's another way 1990 6m 42s
43 Release 1990 4m 34s
44 Air 1990 2m 26s
45 I like to eat 1990 5m 57s
46 Once in a while 1990 4m 39s
47 A call for help 1990 5m 18s
48 Latin 1989 10m
49 Whistle song 1989 - 1990 8m
50 Air 1989 10m
51 Prisoner of you 1989 - 1990 12m
52 Lippen trocken vor Schmerz 1989 8m
53 Für Uli 1989 - 1990
54 Maria 1988 8m
55 Love arrest 1988 12m
56 She is the woman of the night 1988 9m
57 Hommage à Max Jacob 1988 10m
58 Baby it's a wild meadow 1988 5m
59 Logical dissolve 1988 9m

Allgemeine Information

Geburtsjahr:  1961
Geburtsdatum:  2. November 1961
Geburtsort:  Wels
Geburtsbundesland: 
Geburtsland: 
Nationalität: 

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1984

Jubilo Elf: Gründungsmitglied

1989

Lehrauftrag Jazzgesang

1996

Lehrauftrag Jazzgesang

2000

Bandprojekt zusammen mit Wolfgang Puschnig, Stephan Maass, Martin Siewert, Dieter Kolbeck und der Visualistin MONO unter dem Titel "Memorable Incident"

Teilnahme bzw. Aufführung ihrer Werke bei den Fesivals in Grenoble, Wiesen, Saalfelden, Paris, Moers, Vilnius, Münster, Köln, Skövde, Willisau, Archangelsk, Moskau, Budapest, St. Petersburg u.a.

Auftritte bei nationalen und internationalen Festivals

Aufführungen (Auswahl)

ZeitraumAufführungWerkOrganisationOrt
1992

Auftritt mit Ensemble Ames

2004

3-teiliges Porträt

2007

Auftritt mit DrintaKein

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
2002

Artist in Residence

Stilbeschreibung

Die – laut Presse – "Diva des Unerhörten" kommt über die Stimme zum Komponieren und lotet dort weiter die Grenzen aus. Ihre unverwechselbaren Werke vereinen MusikerInnen aus den unterschiedlichsten Musikgenres (Jazz, Klassik, Elektronik, Volksmusik u. v. a.).

Pressestimmen

19. März 1990
Elfi Aichinger im Zentrum: eine unglaublich klangbewußte Stimme, die in abgelegensten Bereichen von Dynamik und Farbe mit Leichtigkeit agiert, bissigen Scat-Gesang neben weit ausschwingende Linien setzt und eine charmante Portion Theatralik ohne plumpen aktionistischen Bluff einbringt.
Der Standard (Ljubiš Tošic)

1991
Eine Stimme. Ein Flügel. Innen, Außen, Gefahr und Leidenschaft. Trauer und Bewegung. Ein Akkord fliegt über Stunden, Täler, Weiten und Welten. Ein Klang, Stimmklang sanft und schrill, durchdringt, reißt hoch, trägt mit, belebt die Stille, gibt ihr Gestalt und Halt. Elfi Aichingers (erste?) Soloplatte ist ein Juwel.
Jazzpodium (Michael Scheiner)

31. Mai 2001
Elfi Aichinger is back! Es ist schon eine Weile her, als die junge Komponistin und Sängerin, am Salzburger "Mozarteum" klassisch ausgebildet, Mitte der 80er Jahre die österreichische Jazzszene betrat und dieser in ihrer unbekümmerten, lustbetonten Art des Musizierens viel frischen Wind um die Ohren pustete.
SKUG (Andreas Felber)

Kontakt, Links

Website:  elfi-aichinger.com