Graf Richard

Allgemeine Information

Geburtsjahr:  1967
Geburtsdatum:  5. Mai 1967
Geburtsort:  Wiener Neustadt
Geburtsbundesland: 
Geburtsland: 
Nationalität: 

 

Dass es schwierig ist, vom Komponieren alleine zu leben, ist kein Geheimnis. Doch gibt es auch andere Gründe, das Schaffen von musikalischen Kunstwerken mit anderen Tätigkeiten zu verbinden. Denn oft bedingt eine Aufgabe so manch andere. Eine dieser vielseitig engagierten Persönlichkeiten ist in Richard Graf zu finden, der das musikalische Geschehen als Komponist und Interpret wie auch als Vorsitzender der INÖK und Musikpädadoge prägt.
Ebenso vielgestaltig wie das Berufsfeld des Niederösterreichers sind auch die musikalischen Stile, die in seine Kompositionen für professionelle MusikerInnen wie auch für SchülerInnen einfließen.

Ausbildung

ZeitraumAusbildungInstrumentAusbildnerInOrganisationOrt

erster Unterricht

Schwerpunkt Musik

Instrumentalpädagogik

Jazztheorie

Musikwissenschaft

Neue Musik, Komposition

1990

Diplomarbeit "Die E-Gitarre im Instrumentalunterricht"

1990

Staatliche Lehrbefähigung

1993

Diplom IGP/II mit einstimmiger Auszeichnung, Verleihung des akademischen Grades "Magister artium"

1993 - 1994

postgraduate-Studium Jazz-Theorie, Arrangement, Filmmusik und Jazzgitarre

1994

Abschluss "summa cum laude"

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1995

University of Southern California: Lehrauftrag

1996

seit damals: freischaffender Komponist, Arrangeur, Produzent, Gitarrist und Autor

1997

Computermusikfestival eXstatic, Australien: Vertreter Österreichs

1997

Konferenz der International Association of Jazz Educators, USA: Vortrag über Pädagogik und Jazz-Improvisation

1998

seit damals: Herausgebertätigkeit

1999

Initiator und Mitbegründer des Musikfestivals

2000

Herausgabe von WORLD MUSIC - Cuba, Ireland (Co-Autor Richard Filz)

2001

Internationaler Kongress für Musikpädagogik: Gastvortrag

2001

Produzent der CD "New Aspects of Cutting Wood", zusammen mit Macheiner, Barnert, Filz (Neue Musik und Jazz)

2002

Gründung mit Jon Sass und Richard Filz

2003

Internationales Künstlersymposium "Nine Dragon Heads": Teilnahme

2003

Landesmusikakademie Berlin: Gastvortrag

2004

Gastvortrag und Leitung eines Workshops

zahlreiche Auftritte, u.a. mit dem Radio Symphonie Orchester, Ensemble 20. Jahrhundert, N.Ö Tonkünstlerorchester, an der Neuen Oper Wien, mit dem RICH ART Ensemble, NewTon Ensemble etc.

Wiener Staatsoper, Volksoper, Burgtheater: musikalische Tätigkeit

Aufführungen (Auswahl)

ZeitraumAufführungWerkOrganisationOrt
1997

Computermusikfestival eXstatic, Australien

1998

Europaweite Aufführungen: Kompositionen zu Arthur Schnitzler: "Die Luft ist wie Champagner"

1999

UA von "auf der flucht" (Kunststücke)

2001

Computer Music Festival (SICMF): Einladung durch die Korean Electro Acoustic Music Society

2001

Festival Musica Danubiana, Slowenien

2003

Installation Mediapark

2003

Portrait in der Sendung "Zeitton"

Aufträge (Auswahl)

ZeitraumAuftragWerkAuftraggebende OrganisationAuftraggebende Person

Auftragskompositionen mit dem Schwerpunkt Kammermusik, Computermusik, Chormusik, Solowerke

2001

Göttinger Symphonie Orchester

2002
2003

Weber Trio Wien

2004

Vienna Five

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
1993

Arbeitsstipendium

1993

Förderungsstipendium

1993

Würdigungspreis für besondere künstlerische Leistungen

1994

University of Southern California, Los Angeles und University of South Florida, Miami: Auszeichnungen für besondere musikalische Leistungen

1995

Jazzwettbewerb in Fullerton/USA: 2. Preis, Einladung zum Montreaux Jazz Festival (mit der Band Superaxe)

1998

Theodor-Körner-Preis für Wissenschaft und Kunst (Sparte Komposition)

1999

CeBit 1999, Hannover: Preisträger mit Musik zur Computeranimation "Dancing Baby"

1999

Kulturpreis für Musik

2000

Preisträger des Ideenwettbewerbs "Find It": netcomposing - Musik für junge Leute

2002

Konrad Bayer-Wettbewerb: Preisträger

2003

Kompositionsstipendium

2004

Kompositionsstipendium

2006

Niederösterreichischer Kulturpreis für Musik (Komposition)

2009

Preis und Auszeichnung für "Textil-Musik" bei "Projekt Europa"

2011

Auszeichnung mit dem MAECENAS Anerkennungspreis für das Projekt "Heavy Metal"

AufnahmeinterpretIn von (Werk)

Kontaktperson von (Organisation)