Wolfgang Liebhart
Genre:

Mit freundlicher Genehmigung von WL (Privatfoto ©)

Liebhart Wolfgang

Werke

# Titel EntstehungsjahrSortiericon Dauer Besetzung Gattung
1 Akokay.3 2015 5m
2 Reign 2015 12m
3 Concerto for guitar and small ensemble (H. Villa-Lobos) - Bearbeitung 2015 15m
4 Harry Lime Theme (Anton Karas) 2015 4m
5 I cried to dream again 2015 7m
6 mellow tints III 2014 10m
7 Akokay.2 2014 6m
8 Cachée 2014 8m
9 En route into silence 2014 9m
10 Seized 2014 15m
11 Akokay 2013 4m
12 mellow tints II 2013 8m
13 Piece untitled #4 2013 9m
14 CI(S)RÈ V 2013 10m
15 La doglia del morire 2013 5m
16 Künstlerleben (Joh. Strauß) - Bearbeitung 2013 8m
17 Edenarabeske - Paradiesisches Kammerspiel 2012 45m
18 Piece untitled #2 2012 4m
19 Denn nie verberge dich vor mir 2012 8m
20 Bazaar Viennoise 2012 7m
21 Piece untitled #3 2012 7m
22 Pas a pas 2012 9m 45s
23 ἑπτά [heptá] 2011 12m 30s
24 Piece untitled #1.1 2011 9m 30s
25 Epilog (Wiener Fassung) 2011 12m
26 Jugo de fresa 2011 3m
27 Piece untitled #1 2010 5m
28 Brandenburgisches Konzert Nr. 3 (Johann Sebastian Bach) 2010 10m
29 Epilog 2010 12m
30 Was bist du mir 2010 4m 30s
31 Random walk 2010 9m
32 two comments on "go crystal tears" (J. Dowland) 2009 5m 30s
33 du 2009
34 strictly monochrome 2009 7m
35 response 2009 9m
36 mellow tints 2009 7m 30s
37 Pre(c)lude - Miniatur für großes Orchester 2009
38 DU 2009 10m
39 CI(S)RÈ IV 2008 8m
40 Oh o... 2008 1m
41 an den gläsernen horizont - für Männer-Vokalensemble 2007 7m 30s - 8m
42 Streichquartett III 2007 - 2009 15m
43 CI(S)RÈ II 2006 15m
44 CI(S)RÈ III 2006 14m
45 Sarastros Traum von der Zauberflöte (W. A. Mozart) - Bearbeitung 2005 100m
46 Himmel & Hölle - Musiktheater für Kinder 2003 70m
47 Octet 2003 15m
48 Trans - für Klavier solo und Bläser 2003 19m
49 Bachianas Brasilieras Nr. 5 (H. Villa-Lobos) - Bearbeitung 2003 6m
50 3 Wiener Weisen 2002
51 Dusky Tavern - für Jazzensemble 2002 5m
52 Kreuzgedichte 2002 12m
53 For Two 2002 10m
54 Méditation Thaïs 2002 6m
55 RAUMKLANGRAUM 2001 10m
56 CI(S)RÈ 2001 12m
57 Ka Scheanas Lond - für Ensemble und Oberchor 2000 10m
58 Structures of blurred timbres - für Ensemble 2000 10m
59 Szenario III - (...wie ein schwarzes Band mit Gold bestickt...) 1999 20m
60 Klavierstücke I-IV 1999 11m
61 Schema 1 - Invention über einen Melischen Entwurf von J. M. Hauer 1999 5m
62 Schema 2 - Invention über einen Melischen Entwurf von J. M. Hauer (Bearbeitung für Akkordeontrio) 1999 5m
63 Anfang 1998 10m
64 Szenario II 1998 10m
65 Szenario I 1998 8m
66 frozen landscapes 1997 11m
67 volo notturno 1997 10m
68 Orchester - für großes Orchester 1997 8m
69 Drei kurze Stücke für Streichquartett 1997
70 extreme ends 1996
71 Walzer - für großes Orchester 1996
72 Fare un cenno col capo 1996 12m
73 Orpheus-Paraphrasen 1995 14m
74 Chamber Music 1995 8m
75 Tre Poesie 1994 8m
76 Wenn die Bauernburschen ... 1994 4m
77 Trio 1994
78 elocuzione 1994 10m
79 Walzer für Iris 1994 4m
80 Streichquartett II 1993 20m
81 Manhattan Graffiti 1993 16m
82 Pure Light 1992 15m
83 Fanfare 1991 1m 30s
84 Tavern Song 1991 3m 30s
85 Anima - für Streichorchester, 7 Pauken und Tonband 1991 16m
86 Harpsichorea - für Cembalo und delay 1990 5m 40s
87 Concertino für Blechbläser 1990 6m
88 Remember me 1988 7m 30s
89 Dilatation 1988 16m
90 Streichquartett I 1987 18m 35s
91 Trio 1985
92 Und Hans Arp sprach ... 1985 2m 30s
93 Zwei Volksliedsätze 1984
94 Fünf Stücke für Holzbläser und obligates Schlagzeug 1984 8m
95 Schlechte Zeit für ... 1981 8m
96 MISSA ´76 1976 16m

Allgemeine Information

Geburtsjahr:  1958
Geburtsdatum:  11. Dezember 1958

Ausbildung

ZeitraumAusbildungInstrumentAusbildnerInOrganisationOrt
1966 - 1979

privater Unterricht

1966 - 1979

Instrumentalunterricht, Theorie

1978

Matura

1980 - 1990

Komposition

1991 - 1992

University of Sussex Brighton/GB: postgraduales Kompositionsstudium (Jonathan Harvey) - Masters Degree in Music mit Auszeichnung

1993 - 1994

Privatstudium Komposition (Luca Lombardi)

Rom

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1992

seither freischaffender Musiker und Komponist

2002

Dozent für Komposition

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
1990

Förderungspreis für Musik

1991

Staatsstipendium

1992

Arbeitsstipendium

1993

Auslandsstipendium

1995

Arbeitsstipendium

1997

Landesstipendium

2007

Würdigungspreis

Stilbeschreibung

Zur Art meiner Musik wäre zu sagen, daß ich mich vorwiegend einer Polystilistik bediene. Modale Elemente werden genauso verarbeitet wie Dodekaphonie. Sehr hohen Stellenwert in meinen Werken bekommt der formale Aufbau. Die Form wird Baustein jeder Komposition und ist stark vom Inhalt abhängig. Die formelle Gestaltung ist hierbei wiederum von der elektronischen Musik beeinflußt. In meinen neuesten Stücken beschäftige ich mich immer mehr mit Mischformen. Verschiedenste Formen der elektronischen Musik werden mit konventioneller Besetzung kombiniert.

 

Wolfgang Liebhart, 1990

Pressestimmen

24. März 1999

[...] Ausgehend von einer Unterwasseraufnahme (von und mit Leni Riefenstahl) [...] wurde der Kompositionsprozess ins Optische übertragen: [...] gekoppelt mit musikalischer Expressivität. 

Die Presse 

 

16. Juni 1998

[...] Liebharts Musik ist keineswegs einfach, dennoch unmittelbar verständlich - und überzeugt auch durch die betont persönliche Sprache.

(Wiener Zeitung)

 

Diskografie, Projekte

Diskographie

 

  • 2009: OrchesterMiniaturen, 40 Jahre ORF/RSO
  • 2007: ORPHEUS 400, Deutscher Musikrat (Cybele)
  • 2005: Wien - gegen den Strich, Ensemble 20. Jh. (Gramola)
  • 2004: Piano project 03 (Extraplatte)
  • 2001: Koehne-Quartet-Wien (epu)
  • 2001: The Lubin Concert (Extraplatte)
  • 1999: LichtZeit, Co-Produktion mit ORF
  • 1997: Neue Musik aus Österreich, ORF Edition Zeitton
  • 1992: Neue Werke (Soundwave Records)

 

 

Kontakt, Links

Links: