Thomas Herwig Schuler
Genre:
Subgenre:

Fotografin: Renate Publig ©

Schuler Thomas Herwig

Werke

# Titel EntstehungsjahrSortiericon Dauer Besetzung Gattung
1 Zauberfrau 2006 ~ 3m
2 Freude ist ... - Festkantate für 2 Chöre und Ensemble nach einem Text von Schülerinnen der BAKIP Wien 21 2005 ~ 8m
3 Kleine Schleife für Harfe solo 2005 ~ 1m 20s
4 Cantica Sacra - Eine Hoch_Zeit der Natur, Kantate für Solosopran, Männerchor und Orchester 2004 ~ 11m 30s
5 Wie ein Ave Maria - für Bariton und Orgel nach einem Text von Manfred Stangl 2004 ~ 9m 30s
6 Konzentrisches Vorwärts - Ein Rundweg zur Kraft für Streichorchester 2004 ~ 4m 20s
7 Haferschluck, der fromme Löwe - für 4-stimmigen Männerchor und Klavier nach einem Text von Christine Busta aus "Die Sternenmühle - Gedichte für Kinder und ihre Freunde" 2004
8 Klaviertrio Nr. 2 2004 ~ 6m 40s
9 Klaviertrio Nr. 2 / Kurzversion 2004 ~ 4m 40s
10 Hochzeitsquintett - für Oboe und Streichquartett 2003 ~ 8m 10s
11 The poetry of nature's silence - für Orchester 2003 ~ 16m
12 Frieden.Fach.Sieben - Kantate für gemischten Chor und Orchester nach Texten des Essener Evangeliums 2002 ~ 15m
13 Strom meines Lebens - Es geht eine dunkle Wolk' einher - für vierstimmigen Knabenchor (Oberchor) 2001
14 Starker Drache, flieg' mich über's weite Meer - für Klavier solo 2001 ~ 2m
15 Starker Drache, flieg' mich über's weite Meer - für zwei Flöten und Harfe 2001 ~ 2m
16 Lehn' deine Wang' - für tiefe Stimme und Klavier nach einem Text von Heinrich Heine 2001 ~ 4m
17 Quartett - für Klarinette, Posaune, Violoncello und Klavier 2001 ~ 8m 20s
18 Viechereien - nach ausgewählten Texten von Wilhelm Busch für 4-stimmigen gemischten Chor und Klavier 2001 ~ 8m 20s
19 Duo für 2 Violinen 2001
20 Lebensweistum - Das Grünlicht im Raufwald - für Chor, Flöte, 2 Violinen, Violoncello und Kontrabass 2000 ~ 12m
21 Spiel.Um.Wege - Konzert für Violine und Kammerensemble 2000 ~ 20m
22 Die schlaue Maus - Eine musikalische Szene nach einem Text von Johannes Wolfgang Paul für zwei Kinderchöre und Volksmusikensemble 2000 15m - 25m
23 Die Schlaue Maus - Eine musikalische Szene nach einem Text von Johannes Wolfgang Paul für zwei Kinderchöre und Volksmusikensemble 2000 15m - 25m
24 Quodlibet est mobile - Quodlibet mit Falco (Egoist) und J. Strauss (Tritsch-Tratsch-Polka) für 2 Chöre und Ensemble 1999 ~ 3m 30s
25 Streichquartett Nr.1 - Bestrebungen.zentrumsnah 1999 ~ 17m
26 Du, von allen Wundern Helle - für Sopran, Violine und Violoncello nach einem Text von Ephides 1999 ~ 7m 30s
27 Du, von allen Wundern Helle - für Sopran und Klavier nach einem Text von Ephides 1999 ~ 7m 30s
28 Heimlich verbindet das Innere Streben - Liederritornell für Sopran, Violine Violoncello und Harfe nach Texten von Ephides 1999 ~ 19m
29 Wie ein Fluss bin ich... - Ein Musikritual für Oberchor und Streichquartett 1998 50m - 1h
30 Sieh, ich schreite dir zur Seite... - für tiefere Singstimme, Trompete, Fagott und Orgel 1998 ~ 10m 30s
31 "... und heute löst ein Stein sich mir ..." - Orchesterstück 1998 1998 ~ 11m
32 Selbst.Spiel.Kreis - Ein Kringelumrisz - Sextett für zwei Streichtrios 1997 ~ 19m
33 Klangprogressionen "Aus 3 mal 3 zu 7" - Eine kleine Küchenmusik für Ensemble und trommelnde Kinder ad libitum 1996 ~ 10m
34 Festliche Eröffnungsmusik - für großes Orchester 1996 ~ 5m
35 Fanfare 1996 ~ 20s
36 Bewegungen 1996 5m - 7m
37 Eine Rhapsodie des Unaussprechlichen - für hohe Singstimme und Klavier nach eigenen Versen, Texten der Bibel und einem Gedicht von Paul Verlaine 1995 ~ 15m
38 Essentia - für Streichorchester und obligates Streichquartett 1995 ~ 11m
39 Bewegungen. Dimensionsverschiebung - für kleines Orchester 1995 ~ 7m
40 Mariae Verkündigung - für höhere und tiefere Singstimme und Klavier nach einem Text von Rainer Maria Rilke 1995 ~ 5m
41 Berührungen - für Klavier solo 1994 ~ 7m
42 Klaviertrio 1994 ~ 20m
43 Geistliche Chormusik I - Motette für gemischten Chor und Instrumentalensemble zur Ehrung der Muttergottheit 1994 ~ 15m
44 Leda und der Schwan - Eine operndramatische Szene für hohe Singstimme, konzertierende Klarinette und Kammerensemble 1994 ~ 18m
45 Geneté - für Violoncello und Klavier 1993 ~ 8m
46 Island-Island - Orchesterstück 1993 1993 11m - 12m
47 Verwandlungen für Flöte und Klavier 1992 ~ 11m
48 Bagatelle für 12 Saxophone 1992 ~ 6m
49 Fünf Rubaiyat - nach Omar El Khayyam für Bariton und gemischtes Ensemble 1992 ~ 10m
50 Konzertstück für obligates Saxophonquartett und großes Orchester 1991 8m - 9m
51 Konzert für Baritonsaxophon, Schlagwerk und Streichorchester 1991 ~ 20m
52 Concertino für Flöte, Harfe, Schlagwerk, Bläser und Streichorchester 1991
53 Eine kleine Harmoniemusik - Bläseroktett für 2 Oboen, 2 Klarinetten, 2 Hörner und 2 Fagotte 1990 ~ 12m
54 Quintett für Piccoloflöte, Flöte, Violine, Violoncello und Klavier 1990 ~ 12m
55 Eine Autostopperin - Kleine musikdramatische Szene nach einem Text von Franz Richter 1990 ~ 7m
56 Sigrid's Song - Etüde für Klavier Solo 1990 ~ 4m
57 Sextett für Pikkoloflöte, Flöte, Violine, Violoncello, Harfe und Klavier 1990 ~ 12m
58 Saxophonquartett 1989 ~ 13m
59 Konzertstück für Orgel solo 1989 ~ 12m
60 Festfanfare für 3 Trompeten 1988 ~ 0m 30s
61 Festmusik für 3 Trompeten 1988 ~ 4m
62 Kammermusik II - Rhapsodie für Klavier, Horn und tiefere Singstimme 1988 ~ 10m
63 Kammermusik II - Rhapsodie für Schlagwerk, Klavier, Horn und tiefere Singstimme 1988 ~ 10m
64 Kammermusik II - Rhapsodie für Kammerensemble, Horn und tiefere Singstimme nach dem Text der Bergpredigt 1988 ~ 10m
65 Kammermusik I - Oktett für gemischtes Ensemble 1987 ~ 15m
66 Weihnachtliche Lieder - für vierstimmig gemischten Chor a cappella 1987
67 5 geistliche Lieder für 4-stimmig gemischten Chor a cappella 1987
68 Anklänge und Entsprechungen - Ein siebenteiliger Chor-Zyklus für achtstimmigen gemischten Kammerchor, Harfe und Klarinette nach Gedichten von Franz Richter 1986 ~ 25m
69 Drei Lieder für Mezzosopran und Streichorchester nach Gedichten von Franz Richter 1986 ~ 15m
70 Messe für gemischten Chor a cappella 1985
71 Vesper zur Maria Himmelfahrt für Soli und Chor a cappella 1985 ~ 10m
72 5 Advent- und Weihnachtslieder für Singstimme, Flöte und Gitarre 1984
73 Abschied und Neubeginn - Fünf Lieder für Mezzosopran und großes Orchester nach Texten von R.M. Rilke, C. Meckel und Friedrich Schuler 1983 ~ 13m
74 Von den seltsamen Erzählungen eines Fauns an die Freunde des Pan - Poetische Pantomime in Musik, Farbe, Sprache und Tanz 1970 ~ 12m
75 Streichquintett
76 Übergriffe.Untergriffe

Allgemeine Information

Geburtsjahr:  1961
Geburtsdatum:  18. Januar 1961
Geburtsort:  Wien
Geburtsbundesland: 
Geburtsland: 
Nationalität: 

Am 18.1.1961 in Wien geboren; 1967-75 erster Klavierunterricht, Besuch der Singschule der Stadt Wien (Blockflöte), Mitglied eines Knabenchors; 1975-80 privater Klavierunterricht, erste Kompositionsversuche, Matura in der Fachrichtung Nachrichtentechnik; 1980-82 Elektrotechnikstudium an der TU-Wien; 1984 Meisterprüfung für das Handwerk Radio- und Fernsehtechniker; 1982-85 Kompositionsstudium an der Musikhochschule Wien bei Prof. Augustin Kubicek (Tonsatz), 1983-85 privater Kompositionsunterricht bei Prof. Robert Schollum; 1985-87 Tonmeisterausbildung, Beginn des Kompositionsstudium (Abschluss 1991); 1989-90 Ableistung des Zivildienstes; 1980-91 technischer Angestellter, ab 1986 freischaffender Komponist; ab 1992 verheiratet mit Mag. Danja Lukan, 1993 Geburt unserer Tochter Julia Christine; 2002-05 Doktoratsstudium über eine eigene Musiktheorie
Thomas Herwig Schuler, 2006

Ausbildung

ZeitraumAusbildungInstrumentAusbildnerInOrganisationOrt
1967 - 1975
1975 - 1980

Privatunterricht ab dem 7. Lebensjahr

1975 - 1980

Höhere Technische Lehranstalt: Nachrichtentechnik, Matura

1980 - 1982

Elektrotechnik

1982 - 1991

Komposition

1982 - 1991

Komposition

1982 - 1991

privater Kompositionsunterricht

1982 - 1985

Tonsatz

1984

Meisterprüfung als Radio- und Fernsehtechniker

1985 - 1987

Tonmeisterausbildung

1991

Abschluss des Kompositionsstudiums

2002 - 2005

Dissertation "Fraktale Tonalität" - wissenschaftliche Darstellung der eigenen Musiktheorie, basierend auf Obertönen

2002 - 2005

Dissertation "Fraktale Tonalität" - wissenschaftliche Darstellung der eigenen Musiktheorie, basierend auf Obertönen

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1980 - 1991

technischer Angestellter (Entwicklungsingenieur für Industrieelektronik) in diversen Konstruktionsbüros für Elektronik

1991 - 2002

Lehrauftrag am Institut für Musiktheorie und Harmonikale Grundlagenforschung

2003 - 2004

Assistent von Prof. Erich Urbanner und Lehrauftrag am Institut für Komposition und Elektroakustik

selbsttändige Tätigkeit als freischaffender Komponist

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
1986

Kompositionswettbewerb für Chor der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, des ORF und der Austro Mechana: Preisträger

1987

Förderungspreis für Musik

1988

Förderungspreis

1988

Förderungspreis für Musik

1991

Internationaler Kompositionswettbewerb "Mozart 91": Preisträger

1992

Staatsstipendium für Komposition

1992

Würdigungspreis

1994

Förderungspreis

2002

14. Internationalen IDOCO-Chorfestival: Erster Preis beim Kompositionswettbewerb für Chor und Orchester

Stilbeschreibung

Das bewusste Erschaffen von Momenten der Kraft in Musik ist mein zentral-künstlerisches Anliegen. Ich erreiche das durch die konsequente Verwendung tonaler Mittel, welche durch das Einführen ekmelischer Klänge von mir erweitert und neu definiert werden. Dabei ist mir wichtig, mich von traditionellen ästhetischen Kategorien ohne Berührungsängste frei zu spielen. Dies erziele ich in meinen Kompositionen durch die Verwendung einheitsgebundener Mikro- und Polytonalität, die das Ergebnis neuer Möglichkeiten der Stimmführung und Satztechnik sind und die ich als eigene Musiktheorie inform einer Dissertation auch wissenschaftlich dargestellt habe. Polyrhythmische Pattern erzeugen irisierende Klangflächen, was vitale Rhythmik nicht ausschließt. Die tonale Deutung kompositorischer Verfahrensweisen der 2. Wiener Schule ermöglicht mir eine sehr effiziente, Zusammenhang stiftende Arbeitsweise in der Charakterisierung meiner Musik.

Thomas Herwig Schuler, 2006

Pressestimmen

17. Mai 1998

So vergnügt durfte man sich schon lange nicht mehr fühlen nach einem Stück "Neuer Musik": "... und heute löst ein Stein sich mir .." des 1961 geborenen Wieners Thomas Herwig Schuler ist einfach ein großartiges Werk. ... Insgesamt rund zehn herrliche Minuten, [...] 

Wiener Zeitung (E. Baumgartner) 

 

19. Jänner 1998

Zwischendurch nahm sich das Streichquartett einer veritablen Novität an - dem Sextett "Selbst.Spiel.Kreis - ein Kringelumriß" des 37jährigen Wieners Thomas Herwig Schuler. Ausgehend von der Idee einer sich empor rankenden Weinrebe finden sich zwei Streichtrios nicht nur zu gleichermaßen pulsierendem Miteinander vereint, sondern im Laufe des immer wieder überraschend unterschiedliche Stimmungen ansteuernden, zweiteiligen Stücks dazu animiert, mit dezenten wie rhythmisch-pointierten, nervigen Klängen aufzuwarten. 

Die Presse (Walter Dobner) 

 

5. Juni 1996

Schuler sucht eine neue Klangwelt: Flimmern und schwebende Klanggebilde ergeben ein Bild voll Dynamik. Alles bewegt sich, irisiert eine Fanfare funkelt.

Kronenzeitung (O. A. Láng)

Kontakt, Links

Sprache:  Deutsch, Englisch
Adresse:  Ölzeltgasse 4/9, 1030 Wien, Österreich
Telefon:  ++43 (1) 7188296
Fax:  ++43 (1) 7188296
E-Mail :  thomas [dot] schulerattele2 [dot] at
Links: