Ensemble Wiener Collage
erfasst als:

Ensemble Wiener Collage

Allgemeine Information

Gründungsjahr:  1988

 

Das Ensemble Wiener Collage (EWC) wurde von Erik Freitag, Eugene Hartzell und René Staar mit dem Ziel gegründet, neue Kompositionen in kompetenter Interpretation aufzuführen. Die Arbeit des Ensembles war von Anfang an durch eine grundlegend offene Ausrichtung auf die Kunst der Gegenwart geprägt. Dabei trägt die Tatsache, daß die drei Gründer des Ensembles gleichzeitig Komponisten mit ganz unterschiedlichen Persönlichkeiten sind, wesentlich zum Selbstverständnis des Ensembles bei. Die Musiker verweigern sich einer einzelnen stilistischen Richtung und setzen auf das Experiment Vielfalt. Die Dramaturgie der Programme stellt dem zeitgenössischen Schaffen immer wieder Werke der Zweite Wiener Schule gegenüber. Bisher wurden über 150 Werke von über 70 Komponisten in Österreich und international bei Festivals und Symposien in Italien, Frankreich, Spanien, Japan, USA, Türkei, Ukraine, Slowakei, Ungarn und Portugal uraufgeführt. René Staar, Komponist, Geiger und Dirigent, leitet das Ensemble sowohl künstlerisch als auch organisatorisch.

 

Das Ensemble Wiener Collage trat bei wichtigen Musikfestivals in Europa auf (Aspekte Salzburg, Wien Modern, Hörgänge Wien, Budapester Herbstfestival, Festival Kontraste, Musica en Novembro Lissabon, Nuovi Spazi Musicali Rom u.a.). Seit 1993 organisieren die Musiker Dialogsymposien, in denen sie österreichische Komponisten präsentierten. Seit 1998 bestreitet das Ensemble einen eigenen Zyklus im Arnold-Schönberg-Center in Wien. Im Herbst 1999 nahm das Ensemble erstmals an einer Musiktheaterproduktion teil (in Zusammenarbeit mit dem K & K Experimentalstudio).

Besetzung/Stilbeschreibung

Band/Ensemble MitgliedInstrument
Viola
Bassklarinette
Flöte
Viola
Klavier
Akkordeon, Bandoneon
Harfe
Klarinette
Saxophon
Kontrabass
Violine, Dirigent
Violoncello
Violine
Schlagwerk
Klavier, Dirigent
Horn

weitere Mitglieder (Stand Mai 2018):

  • Stefan Obmann - Posaune
  • Roland Schueler - Violoncello
  • Lukas Thöni - Gitarre
  • Wolfgang Zuser - Flöte

Pressestimmen

13. Dezember 2001

Auch wenn sie vor konsequentem zeitgenössischem Durchlüften ihrer Abo-Konzerte immer noch zurückschrecken, mühen sich die Wiener Philharmoniker doch redlich, ihren leicht verstaubten Geruch loszuwerden. Nun hat das Orchester die Patronanz über den Konzertzyklus des Ensembles Wiener Collage übernommen - ein auf den ersten Blick marginaler Schritt. Doch langfristig könnte er sich als wichtiger erweisen als so manches lust- und verständnislos absolvierte "Pflichtstück" im Goldenen Saal: Das damit auf offizielle, regelmäßige Basis gestellte Mitwirken wechselnder Orchestermitglieder bei neuer und neuester Kammermusik in dieser hervorragenden Spezialistenwerkstatt des philharmonischen Geigers und Komponisten René Staar könnte eine Erneuerung von innen bedeuten.

Die Presse Online

 

8. Dezember 1999

[...] René Staar (was Wiener Philharmoniker in ihrer kargen Freizeit noch für erstaunliche Nebenbeschäftigungen haben!) leitete seine erstklassigen Musiker präzise und stilistisch flexibel und hatte dazu noch häufig Schwieriges auf der Violine zu spielen [...]"

Der Neue Merker

 

[...] Die feine, flexible Stimme Margarethe Jungens und die pointierte Brillanz des Ensembles Wiener Collage vereinten sich im Schönberg-Center zu einer atmosphärisch dichten Aufführung des "Pierrot Lunaire", bei der stets der richtige Ton zwischen somnambuler Dekadenz und expressionistischer Schärfe getroffen wurde [...]

Die Presse

Aufführende Organisation von (Werk)

... ich bin es, ohne daß es mir gleicht ... - für Sopran, Bariton und Kammerensemble
... m ... - für Klarinette solo und Kammerensemble
... quasi una siciliana ... - für Streichquartett und Klavier
2 Gesänge nach Elementarphantasien von Christian Morgenstern für Sopran, Violine und Klavier
allejahre/widerklingend
Bewegungen. Dimensionsverschiebung - für kleines Orchester
bidun qarar
blur - für Trio
Cat Music
Chiffren - Varietas
Concertino - für Violine, Akkordeon und Kammerorchester
Concerto da Camera
Concerto da Camera II - nach Texten von Verena Blecher
CRISIS, CATHARSIS & CHANT - für Ensemble
Das Rätsel eines Tages - für Flöte, Harfe und Streichtrio
Die verlorenen Pfade I
drei Referenzen
ein ... atmen
einstellung I - aus dem Zyklus "Sujets"
einstellung II - aus dem Zyklus "Sujets"
einstellung III - aus dem Zyklus "Sujets"
El Arpa Verde
En svensk jullegend (Eine schwedische Weihnachtslegende)
Encore Piece from Episodes - for Violin and Piano
Fortunes of War - Miniature Version
Hängende Gewölbe
Heine-Fragmente
Helenenmusik - Stücke für meine Tochter Helene, die am 11. Juli 2005 geboren wurde
Jam Session "for Fritz" - Vorlagen zur Improvisation für Ensembles variabler Besetzung und Stärke
Kamaloka - für Kammerensemble
Kammermusik Nr. 14
Kammermusik Nr. 5
Kammermusik Nr. 7
Kantate auf den Namen Hartmut Krones und lateinische Sprichwörter
Konzert für Akkordeon und neun Instrumente
Les iles des nombres II
meer, teich, schwefelquelle - für Ensemble
Metamorphosen für sechs
Min Deern - für Bassklarinette, Kontrabass, Klavier, Akkordeon und elektronische Zuspielung
P. B. forever
Pablos Galerie - für Ensemble
pale movements
Passages in the wind - (Bariton and 7 instruments)
pieni joulusoitto - für Ensemble
PSIchosen - für Quintett
Quartett - für Klarinette, Posaune, Violoncello und Klavier
Quintett 1989
Ritornell - Versuch einer Landschaft - für Flöte Posaune, Viola und Kontrabass
Short Takes I - for Flute, Clarinet, Horn, Violin, Cello and Piano
Short Takes II - for Flute, Violin, Viola, Cello and Piano
Siebenhundertundzweiundsechzig Rosenknospen - Kleine Hausmusik
Solamento Dolores
Spiegel-Maske-Gesicht
Strindberg - Licht und Schatten (Neufassung)
Studie Nr. 2 für Klarinette, Trompete und Posaune
Triaphonie I
Triaphonie II
Triaphonie III
Triaphonie IV
Triaphonie V - Omar Khayyam
Variationen - für Klarinette, Akkordeon, Violine, Viola und Kontrabass
Variations on a Rhythmic Line - for violin, guitar and double bass
Wer sagt uns, dass Verbrechen sich nicht lohnt? - Fünf Szenen für drei Sänger und
Yotziguanazí - Tres leyendas centroamericanas
Zwei Gedichte von Andreas Gryphius - for Soprano, Violin, Viola, Cello
Zwei Lieder nach Worten der Else Lasker-Schüler - »für Donna«

WidmungsträgerIn von (Werk)