Mit freundlicher Genehmigung von A. Weixler ©

Weixler Andreas

Werke

# Titel EntstehungsjahrSortiericon Dauer Besetzung Gattung Notenshop
1 Momentum NYCEMF - audiovisual interactive improvisation 2014
2 Ashley's Soundfield - algorithmische Komposition für Septett 2014
3 mind leap 2013
4 Blech das - Idem aeneum 2013
5 Dimidem - minimal music für Viola solo 2013
6 Partly Ashley - algorithmische, pulsare Komposition 2013
7 Wetterleuchten - Virtuoso Chances - return home 2013
8 Momentum leeds 2012
9 Secret Momentum - Interaktion 2012
10 for slowind - für Blasquintett und Live-Elektronik 2012
11 in and out - for Menai Singing Bridge 2012 90m
12 Idem 4 Hammer - minimal music für Trio 2012
13 Idem eadem pro duo - minimal music for 2 bass clarinets 2012
14 Jade f.o.o.t. - Musik zum Video 2012
15 Idem 4 Toy 2012
16 Catch the Beatles Catch the Cage 2012
17 Double Fancy Momentum - audiovisuelle Echtzeit Transformation 2012
18 Momentum BEAST 2012
19 SpectraSonic Trombones - audiovisuelle Echtzeit Komposition/Improvisation 2012
20 Enhanced Phenotype - interaktive Partitur (iScore) 2012
21 iScore for Jim faculty tour 2011
22 Die Grenzen des Zufalls 2011 - 2013
23 out of nothing 2011
24 I score - iScore for Jim faculty tour 2011
25 the borderline of random coincidence 2011
26 Momentum Huddersfield 2011
27 xClavier 2010
28 Momentum 2010
29 Ashley Ave STRQ 2010 5m
30 The kiss of Life - pulsare Komposition für Idiophone 2010
31 Fügung 2009
32 in divi duell 2009 16m 21s
33 Spectra Sonic JIM - Computerprogramm und Improvisationskonzept 2009
34 SpectraSonic VNM 2009
35 SpectraSonic VNM + Sarcastic System 2009
36 SCCH_2 2009 8m 40s
37 SCCH_1 2009 5m 14s
38 Sarcastic Momentum - Computerprogramm und Improvisationskonzept 2008
39 I always whisper to them - audiovisuelle Echtzeit Interaktion 2008
40 LITTLE UNIVERSE - Improvisation by instructions of an interactive score 2008
41 Nazli Yarim 2008
42 Ashley Avenue - algorithmische Komposition 2008
43 Der Wunsch zu horchen - Rezitativ 2008
44 Hetz - audiovisuelle Komposition für Klavier 2007 4m 26s
45 for Reynolds 2007
46 I am from the universe and you know that it's worth 2007 - 2008
47 arb/cb - the big fuzz 2007
48 Quod erat... 2007
49 Dissonanz 1a 2007
50 Zerbrochene Schalen 5 - Verbundenheit 2007
51 Das Kichern der silbernen Flöte 2006
52 The Colours Of A Wooden Flute 2006
53 Hermann Nitsch OM-Theater - Musik zum Theaterstück 2005
54 für Pi - elektroakustische Komposition für 8-Kanal-Lautsprechersystem 2004 - 2005
55 Interlude für Pi und für Io - audiovisuelle interaktive Improvisation 2004 - 2005
56 Nite in Gale - interaktive audiovisuelle Improvisation 2004
57 Musik zu "Das 2-Tages Spiel des Orgien Mysterien Theaters" - Elektroakustische Klänge 2004
58 Seele brennt 2003
59 Erinnerung in jedem Laut - für Yan-Zin, live Elektronik und visuals 2003 ~ 15m
60 Seoul-Lightingale - interaktive audiovisuelle Improvisation für traditionelle koreanische Instrumente 2003
61 Lightingale Weixler - audiovisuelle Transformation 2003
62 a visual crush on you - für Yan-Zin, realtime audio processing und interaktive visuals 2003
63 "Skandalon Stille" - Musik zum Theater 2003
64 Lightingale - audiovisuelle interaktive Performance 2003 ~ 1h
65 "Infinity" - Musik zum Art Video 2003
66 Das Glück des Galeerensklaven - Echtzeit Prozessing für Violoncello und Stimme 2002
67 running-figure-lantern 2002
68 The Story of H e i k e - interaktive audiovisuelle Erzählung 2001 ~ 20m
69 Echinea... 2000 2m
70 In der Zeit des Blühens - algorithmische Komposition für chinesisches Instrumentalensemble 2000 7m
71 living cave - interaktive audiovisuelle Installation 2000 - 2001
72 Waon - interaktive audiovisuelle Performance für 2 Instrumente 2000
73 Ouroboros - Interaktive Klangmodulation zum Video Ouroboros von Gertrude Moser-Wagner 2000
74 Broken Bowls 4 - Talk / Broken Bowls 4 - Letter 1999 6m 45s
75 a crush on You - interaktives Werk für Yan-zin und Computer 1999
76 Sonic Satie - interaktives Werk fuer Klavier, Disklavier und Computer 1999
77 paper wedding - Interaktive Performance 1999
78 Subject to Change - Interaktive Performance für präp. Klavier, visual und audio sampler, Echtzeitprocessing 1999
79 Trinity - Musik zum Video Trinity von Se-Lien Chuang 1999
80 Blue Elephant - Computermusik zum Video Blue Elephant von Se-Lien Chuang 1999
81 Der letzte Wassermann - 4 Kanal Computerkomposition mit live-arco Klavier 1999 8m
82 Limits-no Limits - audiovisuelle Improvisation für zeitgenössische Theater 1999
83 Drei Clowns 1998 2m 2s
84 Zerbrochene Schalen 1 - Geborgenheit 1998 8m 21s
85 Zerbrochene Schalen 2 - Vertrauen 1998 8m 21s
86 An sonnigen Tagen - Musik zur Tanzperformance mit TanzbAAr/ Eva Brunner 1998 2m 8s
87 Zerbrochene Schalen 3 - Nichts - no thing - Computerkomposition aus zeitgenössischer Intrumentation 1998 6m 40s
88 MAIN!Waves 1998 5m 50s
89 Entrée 1998 3m 13s
90 Blaue Augen-Schwarzes Haar - Musik im Raum, Theatermusik 1998 4m 54s
91 Phosphor - Theatermusik 1998 1m 20s
92 Szin 8 Atem 1998 2m 2s
93 the cat and the mouse - Interaktive Echt-Zeit Computermusik für E-Gitarre, Klavier & Live-Elektronik 1998 ~ 12m
94 Musik zum Video der denk.werk.statt.graz - 4. Internationales Projekt für bildende Kunst 1998
95 Elektroakustik für das Orgien-Mysterien Theater von Hermann Nitsch 1998
96 "Echo des Schweigens" - Musik zum Theaterstück 1998
97 Die gepflückte Lotus - Kammerorchester und Elektronik 1997 7m
98 O.zon - interactive Komposition für Klavier solo, Mehrkanaltechnik, Musik im Raum 1997 12m
99 Luftloch - Musik zum Video Luftloch von Gertrude Moser-Wagner 1997
100 TeleXie - für die Anna Schrefl Cie, Tanzprojekt "Tanz und Komposition im Raum" 1997
101 Wider-Wieder 1996 ~ 10m
102 Ganz Gemein 1996 4m
103 Glas Seele - Computerkomposition auf ADAT-Band, algorithmische Komposition, Mehrkanaltechnik, Musik im Raum 1996 5m 54s
104 Plate du Jour - Computerkomposition auf ADAT-Band, algorithmische Komposition, Mehrkanaltechnik, Musik im Raum 1996 3m
105 Jade for orchestra on tape - Computerkomposition auf DAT-Band 1996 5m 54s
106 Sinn 1996 7m
107 Unsinn in Schuhen 1996 10m
108 Eilene - Digitale Interpretation der Stimmdramaturgie "SAMTene Stimmen" von Melanie Bong und Se-Lien Chuang 1996
109 u/hhua-ghua - Interaktive Komposition mit Realtime Processing 1996 12m
110 "Einsamkeit der Lust" - Musik zum Theater 1996
111 Sound Barrier - Eine Schallmauer - Komposition, Interaktion, Improvisation, Computer controlled electronic devices 1996
112 Paramour 1995 10m
113 CR-Ferenz/taio suru 1994 18m
114 Paravant 1994
115 Fragmente für Streichquartett 1994
116 Bläser vom Anfang bis Ende 1993 1m
117 Corresponding Methal 1993 12m 26s
118 Idem I 1992 2m 10s
119 Idem II 1992 2m 5s
120 Idem III 1992 2m 9s
121 Idem IV 1992 2m 5s
122 Methabl 2.5 1992 4m 30s
123 Methabl 8.7 1992 4m 30s
124 UI-RO - (Beruhigung) 1991 2m 53s
125 Idem part II 1991
126 Dasselbe - Eine Verwebung 1991
127 IAJ 1991 11m 56s
128 Scene Missing 1991 - 1992
129 Etüde für Stille und Cello 1990 3m
130 Ex per IM 1990
131 ILB - Interactive Love Bytes 1990 14m 15s
132 Stück in Quartenhexachorden für Kla4 und Querflöte 1989 ~ 3m
133 Aqua di Marma - Improvisationsstück in Quartenhexachorden 1988 2m 49s
134 Flugfluchten - Musik, Tanz und Sprache mit Katharina Klement, Donato Deliano, Samir Kedwani 1987
135 Die Unken gehen heute baden 1986 10m
136 I want to find out today 1986 5m 20s
137 Dis-Moll - Contact-dance und Musik-Perfomance 1986
138 Stück für Kirchenorgel 1985 1m 41s
139 Stück für Klavier 1985 2m
140 Das Thema von der guten Fee 1984 - 1986 ~ 13m 30s
141 Gemischte Gefühle 1984 5m
142 Atelier Avant 1984 3m 30s
143 Ganz spezielle Nüsse diese Tritonüsse - Jazzkomposition 1984 7m

Allgemeine Information

Geburtsjahr:  1963
Geburtsdatum:  19. Februar 1963
Geburtsort:  Graz
Geburtsbundesland: 
Geburtsland: 
Nationalität: 

 

Komponist und Medienkünstler für zeitgenössische Musik, Computermusik, jazzverwandte Musik, Tanzperformance und zeitgenössische Theatermusik. Spezialisierung in audiovisuelle Interaktivität, virtual reality, algorithmische Komposition, digitale Klangprozessierung. Kooperationen mit anderen Künsten und Medien ...

 

Zusammenarbeit mit Ensembles: Pierrot Lunaire Ensemble, China Found Music Workshop - Ceiphon Ensemble, ContrastTrio, Klangforum - Wien, szene instrumental, Schlagwerkensemble Dama - Dama, Austrian Art Ensemble, Ensemble Für Neue Musik Zürich, zahlreiche Konzerte mit Musiker der Konzertreihe die andere saite, diverse Solisten (Michael Moser, Se-Lien Chuang, Shinobu Ishizuki, Christine Svoboda, Sandra Kraus, Dagmar Hödl, Ruth Straub, Ulrike Stadler-Fromme, u.a.) ...

 

Zusammenarbeit mit anderen Künsten & Medien Mikako Mizuno, Kagusho Kitagawa und Se-Lien Chuang (audiovisuelle Interaktivität: The Story of Heike 2001), Se-Lien Chuang (audiovisuelle interaktive Installationen, Musik zu Videos u.v.a.), Kuwayama-Kiyoharu (audiovisuelle interaktive improvisation 2001), Gertrude Moser-Wagner (Video "Ouroboros" 2000, "Luftloch", 1997), Hermann Nitsch (Sechstagesymphonie 1999, Orgien-Mysterien Theater 1998), Projekttheater Eva Brenner (mehrere Bühnenmusiken) Luise Kloos Denkwerkstatt 1999, tanzbAAr - Eva Brunner (Tanztheater 1998), Anna Schrefl Cie (Tanz 1997: 14. Künstlerbegegnung Stift St. Lambrecht und ImPuls Tanz Wien), Elio Gervasie Dance Company (Tanztheater 1988), 1986 Dis-Moll (Kontakttanz mit - Katkarina Klement und Monika Steffen), Flugfluchten - Katharina Klement und Donato Deliano (Musik, Tanz und Sprache 1987), Nikolaus Leytner (Filmusik 1980) ...

 

Mitwirkung bei Internationalen Workshops über zeitgenössische Komposition, Computermusik, objektorientierte Programmierung und Medienkunst am Institut für Elektronische Musik (IEM) Graz, der National Taiwan University of Arts in Taipeh, der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, Deutschland u.a. Vorträge über österreichische zeitgenössische Komposition in Aichi und Nagoya, Japan (2000) ...

Ausbildung

ZeitraumAusbildungInstrumentAusbildnerInOrganisationOrt
1985 - 1995

Komposition

1985 - 1995

Komposition

1985 - 1995

Komposition

1992

Auswahl zum Seminar Komposition und Analyse in der Filmmusik (Ennio Morricone)

1995

Diplom Komposition

1996

Universität Birmingham GB): Studien- und Produktionsaufenthalt (Jonty Harrison)

1996

Universität East Anglia, Norwich (GB): Studien- und Produktionsaufenthalt (Simon Waters)

1996

Stage Workshop und Ateliers Forum

1997

Sponsion zum Mag. art. (Dr. Otto Kolleritsch)

1999

Universität Sheffield, Sheffield (GB): Studien- und Produktionsaufenthalt (Adrian Moore)

2000 - 2001

Nagoya City University, Japan: Forschungsaufenthalt in Computermusik, audiovisueller Interaktivität und Medienkunst (Mikako Mizuno)

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1981

Gründung des Studios für zeitgenössische Komposition und Computerkunst

1981 - 1988

zahlreiche Musikprojekte und Gruppen ("Jacques-Prévert-Vertonung", Dementia precox, Eliot Biss & die Unerhörten, Anchrax u.a.)

1988

Elio Gervasi Dance Company: Zusammenarbeit (computergestützte Musik für Tanztheater, mit Marion Namestnik)

1992 - 1996

im Vorstand tätig

1992 - 1999

Lehrauftrag am Institut für Elektronische Musik

1992 - 1999

Redakteur der Publikationsreihe "Beiträge zur Elektronischen Musik" (gemeinsam mit Robert Höldrich)

1993 - 1996

Electronic access: Initiator und Programmleiter der Konzertreihe (die andere saite, IGNM, ORF Steiermark, Vereinigte Bühnen Graz)

1995

und 1996: Produzent und Coproduzent der d.a.s. CDs mit elektroakustischer und zeitgenössischer Musik

1995 - 1996

Obmann

1995 - 2005

Vorstandsmitglied

1996 - 1998

aktive Teilnahme am Kompositionsprojekt im Bereich der zeitgenössischen Komposition an österreichischen Schulen

1997

seitdem Lehrauftrag für Musik- und Medientechnologie (seit 2006 Studio for Advanced Music and Media Technology - SAMT, ab 2001 Abteilung Jazz, ab 2003 auch am Institut für Komposition)

1998

Elektrokomplex, Europäische Konferenz über Elektroakustische Musik: Koordination

1998

Lehrauftrag am Institut für Musikwissenschaft

1999 - 2000

Kuratierung der österreichischen Beiträge für das Pusan international Computer Music Festival in Süd-Korea (1999 und 2000), Experimental Intermedia New York (2000), internationale Studienwochen in Lüneburg/BRD (1999)

2003 - 2004

National College of the Art - Applied Music Department: Gastprofessur

2004

seitdem Lehrbeauftrager am Institut für Medien (zeitbasierte Medien, audiovisuelle Gestaltung, interface cultures, intermediale und transmediale Strategie)

2006

Fachhochschule Hagenberg: Lehrbeauftragter (Medientechnik und Design / Digitale Medien für algorithmic art)

gemeinsam mit Se-Lien Chuang zahlreiche Projekte in interaktiver und zeitgenössischer Musik, Video und Medienkunst

aktives Mitglied

Aufführungen (Auswahl)

ZeitraumAufführungWerkOrganisationOrt
2003

kryptonale 9, kleiner Wasserspeicher

2003

National Theater Concert Hall: Porträtkonzert

2003

audiovisuelle interaktive Performance anlässlich einer Hermann Nitsch Retrospektive

2005
2005

 

2006

experimental intermedia: media concert anlässlich des 25-jährigen Bestehens von Atelier Avant und der 10-jährigen Kooperation Weixler-Chuang

2007

u.a.

Aufträge (Auswahl)

ZeitraumAuftragWerkAuftraggebende OrganisationAuftraggebende Person
2000

AsianCultureLinks

Projekt-Theater Wien-New York: mehrere Aufträge für Bühnenmusik ("Einsamkeit der Lust", "nichts - no thing SUNDER WARUMBE" u.a.)

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
1979

Österreichischer Jugendpreis, Anerkennungspreis für die Trilogie "Fensterträume"

1992

Gastkomponist

1993

Kunstförderungspreis für Musik

1996

BEAST - Birmingham Electro Acoustic Theatre, Universität Birmingham (GB): Composer in residence

1996

Staatstipendium für Komposition

1999

Sound Studio, Universität Sheffield (GB): Composer in residence

2000

Japan Foundation Fellowship Program

2004

Elektronisches Studio: Gastkomponist

Kompositionsförderungen durch das Land Steiermark, das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, die Stadt Graz, den SKE-Fonds u.a.

Stilbeschreibung

Ausgehend von Komposition für Jazzrock, Odd und Funk Gruppierungen entwickelte ich mich über Minimal Music, zeitgenössische Instrumentalkompositionen und Computermusik hin zur audiovisuellen interaktiven Medienkunst. In den ersten Phasen würde ich mich als Rhythmiker bezeichnen.

 

Intensive Auseinandersetzung mit Odds (ungeradzahligen Rhythmen und deren Phrasierung) in Kompositionen für Jazzrock und Funk Gruppierungen, Minimal Music und experimentelle Improvisationen in verschiedenen Besetzungen haben meinen musikalischen Ausdruck grundlegend beeinflußt (1981-1990). Parallel zu allem hegte ich ein ständiges Interesse für Verbindungen von Musik und anderen Künsten, vor allem Film, Video, Theater, Tanz und bildende Kunst (1980, 1989-1992, 1997-2001).

 

Mit fortschreitendem Studium in Komposition und Musiktheorie schrieb ich vor allem zeitgenössische Musik für Solo und kammermusikalische Besetzungen (1985-1997). Es folgten langjährigere Schwerpunkte in elektronischer Musik, algorithmischer Komposition und mehrkanaliger Musik im Raum, wobei die Verwebung und Transformation von Instrumentalklängen aus dem Bereich der Neuen Musik mit elektronischer Klangerzeugung im Mittelpunkt stand. Es entstanden rein elektronische und ebenso computergenerierte instrumentale Werke in algorithmischer Technik (1990-1997), anschließend beschäftigte ich mich intensiv mit realtime processing und interaktiver Musik für zeitgenössisches Intrumentarium bei fortgesetzter Algorithmik und mit der Verbindung von zeitgenössischer westlicher Komposition und traditioneller asiatischer Instrumentalmusik (1996-2001).

 

Als logischen Schritt bewege ich mich nun über interaktive audiovisuelle Werke (1998-2002) zur Medienkunst hin. Videos, interaktive audiovisuelle Performances und Installationen bieten mir neue Ausdrucksmöglichkeiten.

 

Andreas Weixler (2002)

Pressestimmen

2005

Andreas Weixler's ambient soundtrack employs an "interactive acoustic modulation" to electronically distend a hypnotic vocalization of the word "ouroboros", lending a surprising, otherworldly pathos to the confused destiny of this universalizable petri dish victim.

http://www.brightlightsfilm.com/49/austria.htm

 

28. März 1999

Dem Dritten im Bunde, Andreas Weixler, gelangen mit seinen auf Naturinstrumenten basierenden Kompositionen fragile, schillernde Klangbilder, die aus Theaterauftragsarbeiten stammen.

Kleine Zeitung

Diskografie, Projekte

Diskographie:

  • 2004: Concept & Coincidence (DVD, Edition INDEX)
  • 2001: Zerbrochene Schalen 1 - Geborgenheit (Konzertmitschnitte)
  • 2000: blue elephant (DVD, edition SIBGRAPI)
  • 2000: Hermann Nitsch Orgien Mysterien Theater - Tag 5
  • 1997: Elektronischer Frühling (Gesellschaft der Elektronischen Musik/Österreich)
  • 1996: electronic access 95 (Konzertmitschnitt, d.a.s. Nrl, GE 015)
  • 1996: Dama-Dama II (d.a.s. Nr. 2, WORE 960003-2)
  • 1994: Klangschnitte 2 (Live-Mitschnitt, ORF Landesstudio, GE 07)
  • 1994: Beyond Noise and Haste (SAZAS CD001)

InterpretIn von (Werk)

Kontaktperson von (Organisation)