Berenice. Lied vom Verschwinden

Werktitel
Berenice. Lied vom Verschwinden
Untertitel
für Sopran, kleines Ensemble und Tonband
KomponistIn
Beteiligte Personen (Text)
Grünbein Durs
Entstehungsjahr
2003
Dauer
~ 12m
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Ensemblemusik
Sprache (Text)
Deutsch
Englisch
Besetzung
Solostimme(n)
Zuspielung
Kammerorchester/Ensemble
Besetzungsdetails

Solo: Sopran (1)
Klarinette (1), Trompete (1, in C), Posaune (1), Perkussion (2), Klavier (1), Viola (1), Violoncello (2), Kontrabass (1), Tonband (1)

ad Perkussion:
1. Perkussion: Crotale (c4), Vibraphon, Shell-Chimes (mittelhoch), Crash-Becken (hoch), Chinesisches Becken (mittelhoch), Ride-Becken (tief), Tam-Tam (sehr tief), 7 Tempelblocks (von sehr tief bis hoch), Kontrabassbogen, dünne Stahlnadel (Metallstäbchen)
2. Perkussion: Crotale-Satz (c3-c5), Marimbaphon, 2 Chinesische Becken (hoch und mitteltief), Crash-Becken (mittelhoch), Tam-Tam (mitteltief), Wood-Chimes (mitteltief), 5 Holztrommeln, Kontrabassbogen, dünne Stahlnadel (Metallstäbchen)

 

Art der Publikation
Verlag
Titel der Veröffentlichung
Berenice. Lied vom Verschwinden
Verlag/Verleger

Uraufführung:
10. Mai 2003 - Witten
Veranstalter: Wittener Tage für Neue Kammermusik
Mitwirkende: Petra Hoffmann (s), Klangforum Wien, Emilio Pomàrico (dir)

Aufnahme:
Titel: Berenice. Lied vom Verschwinden
Label: KAIROS Musikproduktion GmbH

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 30. 8. 2020): Staud Johannes Maria . Berenice. Lied vom Verschwinden. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/140890 (Abrufdatum: 19. 9. 2020).