Pasztor Attila

Vorname
Attila
Nachname
Pasztor
erfasst als
MusikerIn
InterpretIn
SolistIn
KomponistIn
Genre
Neue Musik
Instrument(e)
Violoncello
Geburtsjahr
1971
Geburtsort
Wien
Geburtsland
Österreich
Ausbildung
MUK - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (früher: Konservatorium Privatuniversität Wien) Wien Violoncello Luitz Josef
Universität Wien Wien Unterricht bei Wolfgang Herzer Violoncello
mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien bereits im Alter von 15 Jahren Beginn des ordentlichen Studiums, Diplom mit Auszeichnung Kühne Tobias
langjähriger Unterricht beim sowjetischen Cellisten Daniel Shafran
zahlreiche Meisterkurse bei Arto Noras und David Geringas
mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Studium Komposition Schermann Dietmar
mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Studium Komposition Jarrell Michael

Tätigkeiten
2004 Mitglied des Ensemble XX. Jahrhundert
regelmäßige Teilnahme als Solist bei internationalen Festivals (Chopin Festival Gaming, Festival in Lancut, Britten Festival, Wiener Festwochen, Schubert Festival Warschau, u.v.a.)
solistische Auftritte mit Kammer- und Symphonieorchestern in Europa und Asien (Wiener-, Slowakisches-, Euro-Asia-, Zilina-Kammerorchester, den Warschauer Philharmonikern, Niederösterreichischen Tonkünstlern, Zwickauer Symphonikern, Izmir Symphoniker, der Baltischen Philharmonie, Philharmonische Orchester in Lublin, Allenstein, Grünberg, Rzeszow, Koszalin, Plovdiv u.a.)
als Kammermusikpartner Auftritte mit dem Küchl-Quartett im Musikverein, im Klavierquintett mit dem Pianisten Alexej Lubimov, sowie mit Mischa Kugel, Edward Zientkowski, Gernot Winischhofer, Peter Matzka und vielen anderen bedeutenden Künstlern
Rundfunk- und Fernsehübertragungen seiner Auftritte
als Komponist regelmäßige Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Komponisten







Aufträge (Auswahl)
Wiener Sezession
Niederösterreichisches Tonkünstler-Orchester
Ensemble Contrechamps (Genf)

Auszeichnungen
Würdigungspreis des Bundesministeriums für seinen Studienerfolg
Stipendium der Hugo Wolff Stiftung
Alban Berg Stiftung Stipendium
Dr. Martha Sobotka-Charlotte Janeczek-Stiftung Stipendium
Preisträger bei internationalen Wettbewerben (u.a. 1. Preis in Bayreuth und Liezen, 2. Preis beim Brahms-Wettbewerb)
Gewinner mehrerer gesamtösterreichischer und universitätsinterner Auswahlspiele für solistische Konzerte mit Orchester
ORF - Österreichischer Rundfunk Preis des ORF
Wiener Philharmoniker-Preis
OESTIG - Österreichische Interpretengesellschaft OESTIG – Preis für zeitgenössische Musik

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Biografie Attila Pasztor. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/173735 (Abrufdatum: 27. 9. 2021).