Waldburger Karin

Vorname
Karin
Nachname
Waldburger
erfasst als
MusikerIn
KomponistIn
Genre
Jazz/Improvisierte Musik
Pop/Rock/Elektronik
Subgenre
Improvisation
Elektronische Musik
Instrument(e)
Saxophon
Geburtsland
Deutschland

Ab ihrem 5. Lebensjahr nahm Karin Waldburger zehn Jahre klassischen Geigenunterricht an der Musikschule Garmisch-Partenkirchen. 2002 machte sie ein Praktikum im Bereich Kulissenbau am Burgtheater Wien und begann unmittelbar nach dem Schulabschluss mit einer Lehre zur Holzbildhauerin. Während der Ausbildungszeit entdeckte sie das Saxophon und den Jazz. Sie absolvierte die Lehre und legte im Anschluss ihren Hauptfokus auf die Musik. Ihre Interessen liegen nicht nur beim Jazz, sondern auch bei elektronischer Musik. Sie begann sich intensiv mit elektronischer Musik zu beschäftigen, was in ihren Kompositionen mehr und mehr an Bedeutung gewinnt.


Ausbildung
2008 MUK - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (früher: Konservatorium Privatuniversität Wien) Wien Studium Saxophon Middleton Andy
2008 MUK - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (früher: Konservatorium Privatuniversität Wien) Wien Studium (Thomas Huber, Jure Pukl) Saxophon

Tätigkeiten
2011 seither Mitglied in der World Music Formation Oficina Art Vienna
2011 seither Substitut bei "Family Kuti" (Afrobeat) und Mitglied der Formation "Salah Addin & Friends"
2012 Gründung der sechsköpfigen Bandformation "Ebene 4" (Verbindung akustischer Instrumente mit elektronischen Klängen)
2012 Gründung des Techno-Duos "Wald/Behr" (rein elektronische Klangerzeugung)
2012 Mitwirkung bei Bernhard Fleischmanns Studioalbum "I'm not ready for the grave yet"
2013 Gründung des Trios "Querquadrat" mit Judith Ferstl (Bass) und Lukas Aichinger (Schlagzeug); Hauptfokus: freier improvisation

Links mica-Artikel: Freistunde präsentiert Querquadrat

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Biografie Karin Waldburger. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/187983 (Abrufdatum: 5. 7. 2020).

Logo frauen/musik