Sommernächte

Werktitel
Sommernächte
Untertitel
Für Querflöte, Klarinette in B, Klavier
Opus Nummer
21
Entstehungsjahr
2021
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Ensemblemusik
Besetzung
Trio
Besetzungsdetails

Flöte (1), Klarinette (1, in B), Klavier (1)

Art der Publikation
Manuskript

PDF-Preview: Zur Abenddämmerung
PDF-Preview: Zu später Stunde

Abschnitte/Sätze
Zur Abenddämmerung | Zu später Stunde

Beschreibung
"Die Sommernächte beschreiben zwei Szenen aus einer lauen, wie der Titel schon sagt, Sommernacht in Arles. Die Menschen befinden sich auf der Straße, lachen, trinken, tanzen feierlich und genießen die örtlichen Straßencafés.

Zur Abenddämmerung: Die Geschichte hintern den zwei Stücken bezieht sich im Prinzip auf den Raum. Im ersten Stück das Schlendern durch die Straßen, wo hier jemand die Trompete spielt und wo anders jemand den Heimweg antritt.

Zu später Stunde: Die zweite Szene beschreibt das Erlebnis in einem Nachtcafé. Ausgelassene Stimmung neben einem Billiardtisch, wo man Wein oder andere Spirituosen konsumiert, soll dieses Bild vermitteln."
Niklas Chroust (2021): [Werkbeschreibung], abgerufen am 12.7.2021 [https://niklaschroust.com/musik/#sommern%c3%a4chte]

Uraufführung
6. März 2021 - Live Stream
Veranstaltung: aspekteSALZBURG - Finale Wettbewerb Jugend komponiert
Mitwirkende: Raimund Weichenberger (Querflöte), Ferdinand Steiner (Klarinette), Per Rundberg (Klavier)

Weitere Information: Mit diesem Werk gewann der Komponist im Jahr 2021 den 2. Preis beim Bundeswettbewerb Jugend komponiert.

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 12. 7. 2021): Chroust Niklas Alexander . Sommernächte. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/203316 (Abrufdatum: 25. 10. 2021).