Direkt zum Inhalt

Chroust Niklas Alexander

Vorname
Niklas Alexander
Nachname
Chroust
erfasst als
Komponist:in
Interpret:in
Genre
Neue Musik
Instrument(e)
Klavier
Geburtsjahr
2004
Geburtsort
Wien
Geburtsland
Österreich
Niklas Alexander Chroust

Niklas Alexander Chroust © Niklas Alexander Chroust

"Niklas Alexander Chroust wurde am 4. Juni 2004 in Wien Hietzing als zweites von drei Kindern geboren. Mit sechs Jahren begann er mit dem Klavierunterricht, später folgten zwei Jahre Geigenunterricht. Im Laufe der Zeit entdeckte er die Freude am Komponieren und begann im Jahr 2016 mit dem Kompositionsunterricht bei Hans G. Kitzbichler an der Johann Sebastian Bach Musikschule. Seit Oktober 2022 studiert er an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (mdw) Komposition bei Gerald Resch."
Niklas Alexander Chroust (2023), Mail

Auszeichnungen

2020 Jugend komponiert - Austrian Composers Association: 2. Preis (Winter-Quartett)
2021 Jugend komponiert - Austrian Composers Association: 2. Preis (Sommernächte)
2022 Jugend komponiert - Austrian Composers Association: 2. Preis (Sternbilder – Astra II)
2022 21. Internationalen Carl von Ossietzky Kompositionswettbewerb, Oldenburg (Deutschland): Förderpreis (Blicke in den Himmel)

Ausbildung

2011–2017 Ersten Wiener Privatmusikschule Hietzing, Wien: Klavier (Stefan Schwager)
2014–2016 Privatunterricht, Wien: Violine (Karin Freiler)
2017–heute Johann Sebastian Bach Musikschule, Wien: Komposition, Klavier, Musikkunde und Gehörbildung (Johann Georg Kitzbichler)
2018–2022 Oberstufen Realgymnasium 1 für Kunst und Musik Hegelgasse, Wien: Matura - mit ausgezeichnetem Erfolg
2021–2022 mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: Vorbereitungslehrgang Komposition (Katharina Blassnigg)
2022–heute mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: Komposition (Gerald Resch)

Aufführungen (Auswahl)

2019 Tobias Antonic (Klavier), Niklas Chroust (Klavier) - Jahreskonzert Johann Sebastian Bach Musikschule, Wien: 7.Jänner
2019 Harald Martin Winkler (Violine), Simon Schuller (Klavier), Helmut Schmidinger - Styriarte, Graz: Atlantic (UA)
2019 Defne Saydam (Klavier), Rebekka Rennert (Violoncello), Johanna Hechwartner (Violine) - Junge Musik - Wien Modern, Wien - Mumok: Shape the Future Waltz (UA)
2020 Johannes Fleischmann (Violine), Robert Olisa Nzekwu (Violine), Lena Fankhauser (Viola), Melissa Coleman (Violoncello) - 3. Komponierwerkstatt für junge Komponist:innen - Arnold Schönberg Center, Wien: Winter-Quartett (UA)
2020 Tobias Antonic (Klavier) - radioCORE: Kassiopeia – Cassiopeia (UA)
2021 Raimund Weichenberger (Querflöte), Ferdinand Steiner (Klarinette), Per Rundberg (Klavier) - aspekteSALZBURG - Finale Wettbewerb Jugend komponiert, Salzburg: Sommernächte (UA)
2021 Tobias Antonic (Saxophon), Niklas Chroust (Klavier) - radioCORE: Erster kleine Moment (UA)
2021 Niklas Chroust (Klavier) - radioCORE: Becher – Crater (UA)
2021 Tobias Antonic (Klavier) - radioCORE: Wasserschlange – Hydra (UA)
2021 Niklas Chroust (Klavier) - radioCORE: Rabe - Corvus (UA)
2021 Tobias Antonic (Klavier) - radioCORE: Mirror (UA)
2021 Clara Wigelbeyer (Violoncello), Niklas Chroust (Klavier) - radioCORE: Mirror (UA)
2022  Kamen Nikolov (Oboe), Stefan Neubauer (Klarinette), Reinhard Zmölnig (Horn), Johannes Kafka (Fagott), Johannes Piirto (Klavier), 4. Komponierwerkstatt für junge Komponist:innen - Arnold Schönberg Center, Wien: Entrückt (UA)
2022 András Gergely Gerhardt (Trompete), Petra Seidl (Fagott), Karin Küstner (Akkordeon), AspekteSPIELRÄUME - Festival aspekteSALZBURG, Salzburg: Sternbilder – Astra II (UA)

Quellen/Links

Webseite: Niklas Alexander Chroust

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 14. 6. 2023): Biografie Niklas Alexander Chroust. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/203315 (Abrufdatum: 17. 6. 2024).