RED ROOMS

Werktitel
RED ROOMS
Untertitel
Oder sieben Episoden über ein prekäres Verhältnis: Rotkäppchen und der Wolf. Inspiriert von Louise Bourgeois' Installation »Red Room (Child)« und »Red Room (Parents)«. Ein Musiktheater über Wahrheit und Lüge, Lust und Missbrauch, Liebe und Macht für Stimmen, Kammerensemble, Blockflötentrio, Revox‐Tonbandmaschine, Radios, Kassettenspieler und Elektronik in sieben Akten
KomponistIn
Beteiligte Personen (Text)
Escalante Ximena, Ángel Gaspar Miguel, Castelló Angélica
Entstehungsjahr
2021–2022
Dauer
101m
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Oper/Musiktheater
Sprache (Text)
Deutsch
Besetzung
Solostimme(n)
Trio
Kammerorchester/Ensemble
Elektronik
Zuspielung
Besetzungsdetails

Solo: Stimme (3)

Blockflöte (3), Kammerensemble, Revox‐Tonbandmaschine, Radios, Kassettenspieler und Elektronik

Art der Publikation
Manuskript

Uraufführung
2. November 2022 - Wien, Schauspielhaus Wien
Veranstaltung: Wien Modern - ANGÉLICA CASTELLÓ: RED ROOMS (PREMIERE)
Mitwirkende: Theresa Dlouhy (Rotkäppchen, Stimme), Isabelle Duthoit (Rotkäppchen, Stimme), Romain Bischoff (Wolf, Stimme), Raphaela Danksagmüller (Großmutter, Blockflöte), Thomas List (Großmutter, Blockflöte), Maja Osojnik (Großmutter, Blockflöte), Jerôme Noetinger (Anderer Wolf 1, Revox, Kassetten, Elektronik), Jan Machacek (Anderer Wolf 2, Live-Video), PHACE u. a.

 

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 22. 9. 2022): Castelló Angélica . RED ROOMS. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/206452 (Abrufdatum: 3. 10. 2022).