Direkt zum Inhalt

Milojević Miloš

Vorname
Miloš
Nachname
Milojević
erfasst als
Interpret:in
Genre
Global
Jazz/Improvisierte Musik
Instrument(e)
Klarinette
Saxophon
Geburtsjahr
1982
Geburtsort
Belgrad
Geburtsland
Serbien

"Miloš Milojević wurde 1982 in Belgrad geboren. Im Alter von sechzehn Jahren wurde er Mitglied einer serbischen Volksmusikband, mit der er durch die Vereinigten Staaten, Spanien, Italien, Deutschland und Griechenland tourte. Während seines Studiums der Wirtschaftswissenschaften in Belgrad von 2001 bis 2005 entdeckte er seine Liebe zum Saxophon und trat u.a. gemeinsam mit dem Belgrader Radio-Jazz-Orchester und dem Belgrader Sinfonieorchester auf. Von 2005 bis 2010 studierte er an der Kunstuniversität Graz das Studienfach Jazz (Saxophon) in der Klasse von Heinrich von Kalnein. Seit 2008 erobert Milos Milojevic die österreichische Musikszene: Er spielte unter anderem mit Bob Brookmeyer, Don Menza, Stjepko Gut, Howard Curtis, Jim Rotondi, Luis Bonilla und Renato Chicco."
Schauspiel Graz: Miloš Milojević, abgerufen am 20.6.2023 [https://schauspielhaus-graz.buehnen-graz.com/team-detail/milos-milojevic]

Auszeichnungen
2005 Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten: Förderprogramm "The New Austrian Sound of Music 2006–2007" (mit folksmilch)

Ausbildung
2005–2010 KUG – Universität für Musik und darstellende Kunst Graz: Jazz Saxophon (Heinrich von Kalnein)

Mitglied in den Ensembles/Bands
1999–heute folksmilch: Klarinettist (gemeinsam mit Christian Bakanic (Akkordeon, Perkussion)
Klemens Bittmann (Violine, Mandola), Eddie Luis (Kontrabass, Gesang))
2013–heute Eddie Luis und die Gnadenlosen: Klarinettist

Pressestimmen (Auswahl)
18. April 2018
über: Palermo - folksmilch (Preiser Records)
"Es ist vor allem diese unbekümmert leichtfüßige und enthusiastische Art, mit der das Dreiergespann zu Werke geht und aus dem vielen Verschiedenen ein lebendiges Eins formt, die den Unterschied ausmacht und "Palermo" aus dem Rahmen des musikalisch Gewöhnlichen fallen lässt. Von der Klassik geht es wie in auf einer Hochschaubahn auf atemberaubende Weise über den Jazz und (Austro-)Pop bis hin zur Folklore und Kammermusik. Damit nicht genug machen folksmilch auf ihrer rasanten Fahrt dann auch noch Abstecher im Balkan-Swing, Tango Nuevo und Kabarett. Mehr geht eigentlich nicht."
mica-Musikmagazin: FOLKSMILCH – "Palermo" (Michael Ternai, 2018)

07. Juni 2010
"In eine bestimmte Kategorie einordnen lässt sich die Musik von Folkmilch nicht, dafür ist der musikalische Horizont der einzelnen Protagonisten einfach zu weit gefasst. Christian Bakanic an Akkordeon und Percussions, Gerald F. Preinfalk an den Blasinstrumenten, Klemens Bittmann an der Geige und Mandola und Eddi Luis am Kontrabass versuchen in ihren Stücken neue Wege zu beschreiten, indem sie unterschiedlichste Musikstile und Spielarten, die an und für sich nur wenig miteinander zu tun haben, in bester Crossover-Manier unter einen gemeinsamen Hut zu bringen versuchen. Es geht einfach darum, stilistische Grenzen außer Kraft zu setzen und unkonventionelle Ideen in die Tat umzusetzen [...]."
mica-Musikmagazin: Folksmilch zu Gast in der Roten Bar (Michael Ternai, 2010)

Diskografie
2018 Palermo - folksmilch (Preiser Records)
2013 Melange - folksmilch (milch records)
2012 Wellentanz - folksmilch feat. Mercedes Echerer (milch records)
2011 Lichtgestalten - folksmilch (milch records)
2007 Q - folksmilch (Hoanzl Vertrieb)
2004 3xRot - folksmilch (Hoanzl Vertrieb)
2001 Schlag - folksmilch (Not on Label)

Literatur
mica-Archiv: Folksmilch

2010 Ternai, Michael: Folksmilch zu Gast in der Roten Bar. In: mica-Musikmagazin.
2018 Ternai, Michael: FOLKSMILCH – "Palermo". In: mica-Musikmagazin.

Quellen/Links
Styriarte: Miloš Milojević
Schauspiel Graz: Miloš Milojević
Webseite: folksmilch
YouTube: folksmilch

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 22. 11. 2023): Biografie Miloš Milojević. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/208437 (Abrufdatum: 18. 5. 2024).