von Kalnein Heinrich

Vorname
Heinrich
Nachname
von Kalnein
erfasst als
InterpretIn
KomponistIn
Genre
Jazz/Improvisierte Musik
Subgenre
Jazz
Instrument(e)
Flöte
Saxophon
Geburtsort
Baden-Baden
Geburtsland
Deutschland

Photocredit: Heinrich von Kalnein ©

Ausbildung
1987 Universität für Musik und darstellende Kunst Graz Graz Studium Saxophon-Jazz, Diplom mit Auszeichnung Saxophon Miklin Karlheinz
1987 Universität für Musik und darstellende Kunst Graz Graz Studium Saxophon-Jazz, Diplom mit Auszeichnung (Carl Drewo) Saxophon
Meisterkurse und Workshops, u.a. mit Christoph Lauer, George Gruntz, Oliver Lake, John Surman
Stroudsburg: Meisterklasse (Dave Liebman)

Tätigkeiten
1987 seither freiberuflicher Musiker, Bandleader und Solist, Komponist und Arrangeur
1989 - 1993 Anton Bruckner Privatuniversität Linz (früher: Brucknerkonservatorium) Linz Unterrichtstätigkeit
1990 - 1994 Mitglied von "The QuARTet" (zusammen mit Gitarrist/Komponist Gernot Wolfgang, Basslegende Ewald Oberleitner und Schlagzeuger Klaus Hofer)
1993 Universität für Musik und darstellende Kunst Graz Graz seither Mitglied des Jazzinstitutes
1994 seitdem Leitung des eigenen Ensembles "The Heinrich von Kalnein Group"
1995 - 2002 Universität für Musik und darstellende Kunst Graz Graz Assistenzprofessur für Jazz-Saxophon
1999 Graz Jazz Bigband Graz: Gründungsmitglied und seit 2003 zusammen mit Trompeter/Komponist Horst-Michael Schaffer Leitung
2004 Universität für Musik und darstellende Kunst Graz Graz seither Leitung von Klassen für Saxophon Jazz sowie Flöte Jazz (IGP)
2007 Gründung des Trios KAHIBA (zusammen mit dem Schweizer Schlagzeuger/Elektromusiker Gregor Hilbe und mit Akkordionist/Pianist Christian Bakanic)
Porgy & Bess Wien Kurator des Wiener Jazzclubs "Porgy&Bess"
regelmäßige Konzertreisen in Österreich, dem benachbarten Ausland, USA, Russland und dem fernen Osten: u.a. zusammen mit dem eigenen Ensemble KAHIBA und HvK & THHT (The Hip Hop Tribe) sowie als Gastsolist
Graz Zusammenarbeit mit Günter Meinhart, Tscho Theissing und Christian Muthspiel im Orchesterforum Graz
Zusammenarbeit, CD-Veröffentlichungen und Tourneen mit Uli Rennert und Lars Lindvall (Trio "X-tra"), "The QuARTet" (zusammen mit Gernot Wolfgang, Ewald Oberleitner und Klaus Hofer), Trio "Free Winds" (mit Roland Schaeffer und Jatinder Thakur), mit Iain Ballamy, Django Bates, Gil Evans, Doug Hammond, Heiner Goebbels, Peter Herbolzheimer, Nguyén Lé, Bob Mintzer, Simon Nabatov, Marc Ribot und Take 6, "The Heinrich von Kalnein Group", Trio mit Adelhard Roidinger und Christian Salfellner, mit Wayne Darling, Rüdiger Oppermann sowie der Nouvelle Cuisine Bigband und dem "Vienna Art Orchestra"
Tourneen europaweit, USA, Indien und Sri Lanka
leitete Workshops in verschiedenen Ländern und Kontinenten: Bozen (Italien), Helsinki (Finnland), Kassel (Deutschland), Meran (Italien), Rotterdam (Niederlande), Salzburg und Viktring (Österreich), Tuxtla Gutierrez (Mexiko)

Auszeichnungen
1995 Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V. Nominierung (für "New Directions" mit The Heinrich von Kalnein Group)


Stilbeschreibung

Als Saxofonist und Flötist stilistisch nach vielen Seiten offen entwickelte er sein musikalisches Profil aus der Tradition des zeitgenössischen europäischen Jazz. Mit einem melodieorientiertem Konzept und grooveorientiert versucht er von hier aus einen Bogen zu spannen bis hin zu Worldbeat und aktuellen Trends der neuen elektronischen Musik. Bezüglich seiner eigenen Musik stellt er fest, daß der Begriff 'Jazz' für ihn mehr eine Einstellung beinhaltet, denn als Stildefinition abgrenzt.


Diskografie: 

(Als Leader/Co-Leader)

  • 2015: Heinrich von Kalnein & Michael Abene – Dreamliner (Natango Music NAT 47613)
  • 2014: KAHIBA - The Sixth Sense (Natango Music NAT 47612)
  • 2012: KAHIBA - Orbital Spaces (Natango Music NAT 47611)
  • 2010: JBBG - DVD Live @ Jazz Baltica (Intuition / Challenge Records INTCHR 7130)
  • 2009: KAHIBA - Global Dialects (Intuition Records INT 3429)
  • 2008: JBBG - Electric Poetry&Lo-Fi Cookies (Intuition Records INT 34072)
  • 2007: Heinrich von Kalnein w/ Marek Balata, Uli Rennert, Achim Tang, Gregor Hilbe - Songlines, TCB (Records TCB 01182)
  • 2005: JBBG - Joys & Desires (Intuition Records INT 33862)
  • 2004: JBBG - A Life Affair (Universal Music Austria 9866181)
  • 2002: Blackbird - The Lennon/McCartney Songbook (Peregrina/D PM 50302)
  • 1999: Free Winds - Indian Air (Shamrock/SMD 1053-2)
  • 1998: The Heinrich Von Kalnein Group - Perfect World (Shamrock/A 1046-2)
  • 1996: Free Winds - Free Winds (Shamrock/SMD 1036-2)
  • 1995: The Heinrich Von Kalnein Group - New Directions (Nabel/D 4670)
  • 1994: The QuARTet - Tales of Tomorrow (Extraplatte/A EX 231-2)
  • 1994: The Heinrich Von Kalnein Group (Infinity Blue, ORF-HVK 001)
  • 1993: X-tra - live traKs (Plainisphare/CH 1267)
  • 1992: The QuARTet - Tell Me Your Story (Extraplatte/A EX 158CD)
  • 1989: X-tra - Electric Poems (Extraplatte/A EX 90)

 

(Als Sideman)

  • 2008: Madita - Too (Couch Records CR; incl. Horn Arrangements)
  • 2005: Dzihan & Kamien - Fakes (Couch Records CR 20322)
  • 2002: Achim Tang Quintett - In The Long Run (Extraplatte)
  • 2001: JBBG feat. Bob Brookmeyer - Question & Answer (Mons-Records/D)
  • 2000: JBBG feat. Ed Neumeister - Here And There (Mons-Records/D)
  • 2000: Vienna Art Orchestra - All That Strauss (tcb-Records/ CH)
  • 1998: Nouvelle Cuisine - Ultimate Sentences(atmu CD 97003; Hans Koller Preis CD d.Jahres 1998)
  • 1997: Wayne Darling Band - Rain Cave (sos-Records J-011)
  • 1995: Wayne Darling Band - Gone Again (SBF-CD 450294)
  • 1993: Rüdiger Oppermann - Unchain my Harp (Biber/in-akustik 66531)
  • 1990: Rüdiger Oppermann - Durchs wilde Harfistan (Wundertüte/DA 72.152)
  • 1988: Rüdiger Oppermann - Neues aus Harfistan (Wundertüte/DA131)
  • 1996: Hakim Ludin - The Silk Road (Brother Records CD 5009562)
  • 1995: Friedemann - Legends of Light (Biber/in-akustik 66611)
  • 1993: Ralf Illenberger - Soleil (Biber/in-akustik 66521 ADCD 3025)
  • 1992: Timna Brauer - Mozart Anders (Blue Danube X-00020-2)
  • 1989: Swing & Musical Orchester Graz - Swingtime ORF (Adler Musikverlag)
  • 1988: Tangavan Latin Band (RPM Music 13007)
  • 1987: Andrew Lloyd Webber - Song & Dance Live Global Records & Tapes (BMG)
  • 1987: Hochschule für Musik Graz - Jazz Workshop 1 (Viennola LP 120 992)
  • 1986/1996: Gerhard Lipold - Mandala (Extraplatte/OEM 009)
  • 1982: Rodgau Monotones - wollt Ihr Musik oder was?? (Rockport Records RO 011)

 

(Als Producer/Aufnahmeleiter)

  • 2007: Vienna Art Orchestra – 30 Years (Universal Music Austria)
  • 2005: Vienna Art Orchestra – Swingin' Affairs (Universal Music Austria)
  • 2004: Vienna Art Orchestra – Big Band Poetry (Universal Music Austria)
  • Wayne Darling - The Art of the Bass Vol.2 (feat.Marc Johnson & John Hollenbeck LAIKA-Rec. 35101872 (D))
  • Wayne Darling - The Art of the Bass Vol.1 (feat.Niels-Henning Ørsted-Pedersen) LAIKA-Rec. 3510165.2 (D))
  • 2000: Sabina Hank - Softly Spoken (s.hart © 1/2000)
  • 2000: Vienna Art Orchestra - Artistry In Rhythm (TV-Film © 2000 sf-drs)
  • 2000: Peter Kunsek - 21st Century Rag, Jive Music/A (Sounddesign)
  • 1998: Vienna Art Orchestra - American Rhapsody (RCA Victor/ New York)
  • 1998: Moka Efti - Fata Morgana (Daddy Kate/ Paengg 384) (feat. Charlie Mariano, HvK, R.Schaeffer)
  • 1997: Vienna Art Orchestra - Ballads (53709-2 Verve/Polygram)
  • 1996: Hölderlin Express - electric flies (akku disk 3028)
  • 1994: Hölderlin Express - hölderlin express (akku disk)

Links mica-Artikel: Projekt EchtZeit: Karlheinz Essl trifft auf Heinrich von Kalnein (2011), mica-Artikel: Heinrich von Kalnein & KAHIBA - Orbital Spaces (2012), KahibaMusic

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Biografie Heinrich von Kalnein. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/82944 (Abrufdatum: 26. 10. 2020).