Böhm Peter

Vorname
Peter
Nachname
Böhm
erfasst als
KomponistIn
MusikerIn
Genre
Neue Musik
Subgenre
Experimental/Intermedia
Instrument(e)
Violine
Klavier
Geburtsort
Prag
Geburtsland
Tschechoslowakei (ehemalig)

 

Peter Böhm besorgt die technische und künstlerische Realisierung von Werken österreichischer Komponistinnen und Komponisten auf den meisten europäischen und internationalen Festivals für Neue Musik (Zusammenarbeit etwa Roman Haubenstock-Ramati, Beat Furrer, Mauricio Sotelo, Olga Neuwirth, Clemens Gadenstätter, Daniel Rothman, Gerhard E. Winkler, Peter Ablinger u.v.a.).
Als Mitgründer des MusikLabor Wien konzipierte er auch interaktive Multimedia-Installationen, zudem ist er selbst auch als Komponist tätig (wenn er dazu kommt). Als gelernter Geiger spielte er, in Prag geboren, seit 1969 in Wien ansässig, auch in diversen Bands (in eigenen wie bspw. "Violent Violins", aber etwa auch bei Roland Neuwirths Extremschrammeln).


Ausbildung
1965 - 1969 Prag Musikschule Prag Violine
1969 - 1979 Musikschule der Stadt Wien Wien Unterricht bei Walter Schneiderhan Violine
1975 - 1979 Klavier
1980 - 1981 MUK - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (früher: Konservatorium Privatuniversität Wien) Wien Unterricht bei Shizuka Ishikawa Violine
1982 - 1985 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Arrangement, Jazztheorie Czadek Heinz
1985 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Lehrgang "Lydian Chromatic Concept" Russell George
1985 - 1987 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Lehrgang für Elektroakustik und Experimentelle Musik Kaufmann Dieter

Tätigkeiten
1985 seitdem eigenes Studio: Entwicklung eigener Werke, Realisierung und Erstellung von Klangkonzepten mit Komponisten (Roman Haubenstock-Ramati, Beat Furrer, Mauricio Sotelo, Olga Neuwirth, Clemens Gadenstätter, Daniel Rothman, Gerhard E. Winkler, Peter Ablinger u.a.)
1986 Klangforum Wien Wien seitdem Betreuung der Klangregie
1997 - 2008 Universität für angewandte Kunst Wien Wien Vertragsassistent an der Meisterklasse für Gestaltungslehre
Wien MusikLabor Wien: Gründungsmitglied
Entwicklung spezieller Software für die live-elektronische Klangbearbeitung und für animierte Klangprojektion
Komponist, Klangregisseur
Konzeption und Realisierung von interaktiven Multimedia-Installationen
technische und künstlerische Realisierung von Werken österreichischer Komponisten auf allen europäischen und internationalen Festivals

Aufführungen (Auswahl)
1987 Alte Schmiede Kunstverein Wien Wien Network 7
1989 Klangforum Wien Stenimals
1990 UNESCO - United Nations Educational, Scientific an Cultural Organisation Paris Palimpsest - Computermusik
1993 Festival Elektronischer Frühling Wien Gremnite Basalt QWS Keysel
1995 Berlin Internationale Funkausstellung Berlin Living Room - Fragment
1998 Schömerhaus Klosterneuburg Telenovela

Stilbeschreibung

Seine Arbeiten sind geprägt von medialen Aspekten, die sowohl in Kompositionen für experimentelles Theater, Film und Video, als auch in Klangrauminstallationen und Klangregiekonzepten Ausdruck finden. Im Zusammenspiel mit erstklassigen Interpreten Neuer Musik führte er eine intensive Auseinandersetzung mit strukturellen und klanglichen Prozessen zwischen Instrument, Live-Elektronik und Synthese.

 

Igor Lintz-Maués, Gerald Trimmel in: Acustica. Elektronischer Frühling. Wien, 1995. S. 39


Links mica-Interview: mit Peter Böhm (2009)

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Biografie Peter Böhm. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/68438 (Abrufdatum: 4. 7. 2020).

Logo Filmmusik