Olszewski Andreas

Vorname
Andreas
Nachname
Olszewski
erfasst als
KomponistIn
InterpretIn
ArrangeurIn
ProduzentIn
RedakteurIn
Genre
Neue Musik
Instrument(e)
Schlaginstrument
Geburtsjahr
1977
Geburtsort
Salzburg
Geburtsland
Österreich

Mit freundlicher Genehmigung von Andreas Olszewski ©

FH-Studium in MultiMediaArt (Schwerpunkt Audiovisua Engineering) in Salzburg. Abschluss im Jahr 2000. Nebenbei acht Jahre Schlagzeug und drei Jahre Komposition am Salzburger Musikschulwerk. Spielte in verschiedenen Rockbands, Percussion-Ensembles und einem Jugendorchester. Kompositionsstudium am Wiener Konservatorium, Abschluss 2010.
PC-Hardware-Redakteur für das Computermagazin E-Media (2000-2002). Redaktions- und Supportingenieur sowie seit 2002 "Notation Appointee" für die Vienna Symphonic Library. Komponist, Arrangeur und Produzent.
Vienna Symphonic Library: Andreas Olszweski (2020 - Übersetzung Verena Platzer 2020), abgerufen am 22.05.2020 [https://www.vsl.co.at/en/Team/TEAM-Editing]

Stilbeschreibung

"Die Erfahrungen als Produzent in unterschiedlichen Bereichen haben Olszewski vermutlich geholfen, den richtigen Klang zu finden und die sogenannte "Ernste Musik" nicht immer allzu ernst zu nehmen. Der jahrelange Unterricht am Schlagzeug dürfte zudem die Leidenschaft für rhythmische Raffinessen in seinen Kompositionen erklären."
mica-Musikmagazin: Neu im music austria Notenshop (Magarete Buch, 2013)

Auszeichnungen

2007 Wendl & Lung Klavierkompositionswettbewerb: Erster Preis (Klangkleckse 1-2 – für Klavier)

Ausbildung

1993–2000 Salzburger Musikschulwerk: Schlagwerk
1997–2000 Salzburger Musikschulwerk: Komposition (Ludwig Nussbichler)
1996–2000 Fachhochschule Salzburg: MultiMediaArt, Schwerpunkt Audiovisual Engineering - Dipl.-Ing.
2004–2010 MUK – Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien: Komposition (Christian Minkowitsch) - MA mit Auszeichnung

Tätigkeiten

1998 Radio Untersberg, Freilassing: Redakteur und Cutter
1999 Theaterproduktion Uptodate, Salzburg: Musik und Sounds (Komposition und Produktion)
2000–2002 Zeitschrift E-Media (News Verlag): Redakteur für PC-Hardware und Software
2002–heute Vienna Symphonic Library GmbH (VSL), Wien: Editing- und Support-Engineer, Tontechniker sowie Notation Specialist
2009–heute selbstständiger Komponist, Arrangeur und Musikproduzent

Aufführungen (Auswahl)

2007 Bundesfinale für den Wendl & Lung Nachwuchs-Klavierwettbewerb - Klavier Galerie Wendl & Lung, Wien: Klangkleckse 1-2 – für Klavier (UA)
2007 Komponisten-Marathon - Platypus - Verein für Neue Musik, Haus der Musik Wien: Clarinetronicsektro (UA)
2009
Studierende der MUK - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien, Wien: Blizzard (UA)
2010 WIEpercussioN - Prima La Musica, Bundeswettbewerb Schlagwerk (Altersgruppe IV), Feldkirch: In percussu sonitus
2010 Studierende der MUK - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien, Wien: Code Crimson (UA)
2011 Studierende der MUK - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien, Musikverein Wien: Pulses (UA)
2011 SchülerInnen der Musikschule Region Wagram, Wien: Solar Flares (UA)
2014 Tara Stranegger - Prima La Musica, Landeswettbewerb Soloklavier (Altersgruppe B), Graz: Klangkleckse 2: Ameisentanz
2016 André Müller, Erich Pochendorfer, Café Schmid Hansl Wien: Carrot and Stick – für Chapman Stick (UA)

Diskografie (Auswahl)

Tonträger mit seinen Werken
2015 Alexander Koller's Salvator ‎– The Ariser (Not On Label)

Literatur

2013 Buch, Magarete: Neu im music austria Notenshop. In: mica-Musikmagazin.

Quellen/Links

Website: Andreas Olszewski
Facebook: Andreas Olszewski
Soundcloud: Andreas Olszewski
OnePointFm: Andreas Olszewski
Linkedin: Andreas Olszewski

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 25. 5. 2020): Biografie Andreas Olszewski. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/166305 (Abrufdatum: 27. 1. 2021).

Logo Notenverkauf